Samstag, 31. Januar 2009

Vodafone mast will go live in weeks

A controversial mobile phone mast which sparked a campaign by residents and councillors in Telford to get it removed is due to be up and running in March.And Vodafone said it would be installing power to the structure in Malinslee in the next few weeks.

The work to the mast had been delayed while Telford & Wrekin Council consulted residents.

The authority had considered challenging a lease agreement Vodafone had over the mast but decided it could have faced “significant costs and damages” if the firm appealed.

Read More...
//www.shropshirestar.com/2009/01/31/vodafone-mast-will-go-live-in-weeks/

Councillors Urged To Give Phone Pole The Go-Ahead

31 January 2009

INVERCLYDE’S planning chief is recommending that a mobile phone pole proposed for Gourock gets the go-ahead despite nearly 70 Gourock residents objecting.

Vodafone have applied to install a the 14.3 metre telecommunications pole in Kirn Drive, opposite Skye Crescent. It would be on the verge which is the boundary of the greenbelt.

Read More...
//www.inverclydenow.com/news-detail2.asp?ID=2502

Now They are Hiding Cell Phone Towers in Schools and Churches

//groups.google.com/group/mobilfunk_newsletter/t/62a444228a8e39d



//freepage.twoday.net/search?q=church+mast
//freepage.twoday.net/search?q=school+mast

Follow the law

//www.brasschecktv.com/page/550.html



//freepage.twoday.net/search?q=Wall+Street

Asse II: "Die Kosten für den Weiterbetrieb und die Stilllegung trägt der Bund

Nicht nur "toxische Wertpapiere", auch die Kosten für den toxischen Atommüll in der einstürzenden Deponie Asse II werden beim Bund abgelagert.

//www.heise.de/tp/blogs/2/126666

--------

Energiekonzerne drückten offenbar Sicherheitsstandards im Atommülllager Asse

Bei der Einlagerung von Atommüll in das niedersächsische Bergwerk Asse haben die Energiekonzerne den Betreiber offenbar erfolgreich zu einer Senkung der Sicherheitsstandards gedrängt. "Angelieferte Fässer durften ab Dezember 1975 fünfmal mehr Radioaktivität enthalten als ursprünglich vorgesehen", berichtete die Umweltschutzorganisation Greenpeace am Mittwoch (3. Juni) unter Berufung auf einen Schriftwechsel zwischen Stromkonzernen, dem damaligen Asse-Betreiber Gesellschaft für Strahlen und Umweltforschung (GSF, heute Helmholtz Zentrum München) und dem Bundesinnenministerium. So stellten die Atomkraftwerksbetreiber im Dezember 1974 den Antrag, "die Fassaktivitäten in den vorläufigen Einlagerungsbedingungen für schwachaktive Abfälle um mindestens den Faktor 5 zu erhöhen". Dies sei ein "entscheidender Schritt zur Klärung der Abfallsituation bei den Leichtwasserreaktoren". Der Energiekonzern RWE erklärte einen Monat später: "Wir erlauben uns darauf hinzuweisen, dass die Dringlichkeit des Problems eine baldige Lösung erforderlich macht."

//www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=19789



Asse war "von Anfang an" als Endlager für Atommüll vorgesehen

Eine jahrzehntelange Lüge der Atomindustrie ist aufgeflogen: Das offiziell nur Forschungszwecken dienende Bergwerk Asse war mit Beginn der zivilen Nutzung von Kernenergie in Deutschland als Endlager für Atommüll vorgesehen. Zu diesen Erkenntnissen kommt das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) fast ein halbes Jahr, nachdem die Behörde die Aufsicht über das Bergwerk übernommen hat. Die Asse "war von Anfang an" eine "kostengünstige" Entsorgungsanlage für den radioaktiven Abfall der Atomkraftwerke (AKW), sagte der Präsident des BfS, Wolfram König, am Donnerstag während einer Begehung des unterirdischen Salzstocks bei Wolfenbüttel. Aus sämtlichen in den 60er und 70er Jahren in Deutschland betriebenen AKW sei schwach- und mittelradioaktiver Müll in die Asse geliefert und dort eingelagert worden, erläuterte König. Forschung über die Eignung von Salz für die Endlagerung von Atommüll habe dagegen immer nur eine untergeordnete Rolle gespielt.

//www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=19798



//freepage.twoday.net/search?q=Kernenergie
//freepage.twoday.net/search?q=Atommüll
//freepage.twoday.net/search?q=Atomkraftwerk
//freepage.twoday.net/search?q=Endlager
//freepage.twoday.net/search?q=Energiekonzern
//freepage.twoday.net/search?q=Stromkonzern

"Fast alle großen Pharmakonzerne sind notorische Gesetzesbrecher"

Interview mit Hans Weiss über Risiken und Nebenwirkungen des Pharmalobbyismus.
//www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29410/1.html



//freepage.twoday.net/search?q=Pharmalobby
//freepage.twoday.net/search?q=Pharmakonzern
//freepage.twoday.net/search?q=Pharmaindustrie

The Misesian Case Against Keynes

//www.lewrockwell.com/hoppe/hoppe20.html

Keynesianism Is Not Good for You
//www.lewrockwell.com/tucker/tucker127.html



//freepage.twoday.net/search?q=Keynesianism
//freepage.twoday.net/search?q=/hoppe
//freepage.twoday.net/search?q=com/tucker

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

To 'Hold Her Accountable...
https://outreach.commondre ams.org/Prod/link-tracker? redirectUrl=aHR0cHMlM0ElMk YlMkZ3d3cuY29tbW9uZHJlYW1z Lm9yZyUyRm5ld3MlMkYyMDIyJT JGMDElMkYyMSUyRmhvbGQtaGVy LWFjY291bnRhYmxlLXdoYXQtc2 hlLWRpZC1wcmltYXJ5LXNpbmVt YS1wcm9qZWN0LWdldHMtZ2Vhcg ==&sig=BsndLvzrgLLJgJhzNw5 RFaA31VPQrgXXv19PecoAREep& iat=1642809197&a=%7C%7C272 00540%7C%7C&account=common dreams27562%2Eactivehosted %2Ecom&email=qGK8eRbS61qpv UhRbWm%2BBGk20kkAZay2C%2FJ Nq%2BJ67FU%3D&s=9c8a79612b 6aecebec01881af57cfb9e&i=1 26A145A7A1908
rudkla - 22. Jan, 05:40
Republicans, Aided by...
https://truthout.org/artic les/republicans-aided-by-m anchin-and-sinema-are-ston ewalling-voting-rights-bil ls/?eType=EmailBlastConten t&eId=65a31acf-ac18-44d5-a abb-e0d923fa3aaa
rudkla - 18. Jan, 22:00
There Are Many Ways to...
https://truthout.org/video /there-are-many-ways-to-st eal-a-midterm-and-the-gop- is-laying-the-groundwork/? eType=EmailBlastContent&eI d=ba935838-977d-46b2-b9bb- 217a7d13359c
rudkla - 14. Jan, 05:43
Trump Is Still Casting...
https://truthout.org/artic les/trump-is-still-casting -himself-as-the-victim-to- keep-political-control/?eT ype=EmailBlastContent&eId= ba935838-977d-46b2-b9bb-21 7a7d13359c
rudkla - 14. Jan, 05:41
The U.S. Drops an Average...
https://truthout.org/artic les/the-us-drops-an-averag e-of-46-bombs-a-day-while- grandstanding-for-peace/?e Type=EmailBlastContent&eId =5c6738b8-494b-48dd-8180-8 8df9cc3a5d0
rudkla - 12. Jan, 05:14

Archiv

Januar 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6090 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jan, 05:40

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren