Victims - Opfer

Dienstag, 11. Mai 2010

Next-up News Nr 1328+1335+1336

EHS Refuge Zone report/reportage ALGECOs Faraday cage

EHS Refuge Zone Health Zone - Zone Santé: Marathon 09 05 2010 (report-reportage)

EHS Zone Refuge Reportage faradayscher Käfig (ALGECOs)

Dienstag, 29. Dezember 2009

Exploitation in Kansas

http://groups.google.com/group/omeganews/t/577d9da715e77592?hl=de

Donnerstag, 22. Januar 2009

Mord an russischen Menschenrechtlern sorgt international für Empörung

Russischer Menschenrechtsanwalt in Moskau erschossen
http://groups.google.de/group/archive_news/t/7731b1653dd1075d?hl=en

--------

Schwerer Schlag für die Pressefreiheit

Wir trauern um Stanislav Markelow und Anastasia Barburova

„Am 19. Januar 2009 wurden der bekannte russische Anwalt Stanislav Markelow und die Journalistin Anastasia Barburova in Moskau von einem Killer auf offener Straße erschossen. Beide waren bzw. sind aktive Mitglied der libertären Bewegung in Russland. Motive für den Mord gibt es viele, besonders Stanislav hat sich als engagierter Anwalt der Verfolgten und von AntifaschistInnen viele Feinde gemacht und u.a. einen berüchtigten Militär und "Held der russischen Föderation" sowie etliche russische Nazis hinter Gitter gebracht. Nach Bekanntwerden der Morde fanden u.a. in Moskau, Petersburg und Grozny Demonstrationen statt, die von der Polizei angegriffen wurden und bei denen mehrere Dutzend DemonstrantInnen verletzt oder verhaftet wurden…“ Nachruf und Infos der FAU vom - 20.01.09 http://www.fau.org/artikel/art_090120-220202

Siehe für weitere Informationen:

Mord an russischen Menschenrechtlern sorgt international für Empörung. Wie weit die Verantwortung in die oberste russische Staatsspitze reicht, ist umstritten

„Nicht nur in Russland und in Tschetschenien sorgte der Mord an den russischen Menschenrechtsanwalt Stanislaw Markelow und die für die Nowaja Gaseta arbeitende Journalistin Anastasija Baburowa für Empörung. In Berlin organisiert die Organisation Reporter ohne Grenzen gemeinsam mit Amnesty International eine Mahnwache, an denen den beiden Menschenrechtlern gedacht wird…“ Artikel von Peter Nowak in telepolis vom 21.01.2009 http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29583/1.html


Mordanschlag auf unabhängige Gewerkschafterin in Athen

Demonstration: Erneut Krawalle im Zentrum von Athen

„Am Rande einer Demonstration ist es in Athen erneut zu schweren Ausschreitungen gekommen. Reinigungskräfte demonstrierten für eine Gewerkschafterin, die bei einem Attentat schwer verletzt wurde. Die Proteste eskalierten…“ Meldung bei ZEIT online vom 23.01.2009 http://www.zeit.de/news/artikel/2009/01/23/2713287.xml


Greece: ITUC demands that justice be done after ignominious acid attack on a woman trade unionist

“The ITUC is deeply shocked by the inadequate investigation into the particularly barbarous attack on Constantina Kuneva, General Secretary of the trade union covering the cleaning sector in the Athens region, PEKOP. The ITUC fully supports the complaint of its Greek affiliate the GSEE(*), which “strongly protests the unacceptable delay and most deficient investigation procedure into the murderous attack”…” Erklärung von International Trade Union Confederation vom 21 January 2009 http://www.ituc-csi.org/spip.php?article2722


Aus: LabourNet, 23. Januar 2009

--------

Russland > Mord an Anna Politkowskaja – schwerer Schlag für die Pressefreiheit: Wir trauern um Stanislav Markelow und Anastasia Barburova

Der Moskauer Doppelmord

„Am letzten Freitag, dem 23. Januar, wurden Stanislav „Stas“ Markelov und Anastasia „Skat“ Baburova beigesetzt. Der Menschenrechtsanwalt und die regierungskritische Journalistin waren am Montag, dem 19. Januar, in Moskau auf offener Straße erschossen worden. Sie kamen von einer Pressekonferenz auf der Markelov seinen Unmut über die vorzeitige Freilassung von Juri Budanov, einem russischen Offizier, der in Tschetschenien ein Mädchen vergewaltigt und ermordet hatte, kundgetan hatte. Dort hatte er auch mitgeteilt, dass er in Erwägung zöge vor dem Europäischen Menschenrechtsgerichtshof gegen Budanov vorzugehen…“ Artikel der Antifaschistische Jugend Bochum auf Indymedia vom 01.02.2009 http://de.indymedia.org/2009/01/240815.shtml


Aus: LabourNet, 2. Februar 2009

--------

Spur der Gewalt: Neonazi-Terror in Rußland: 50 Morde in den letzten elf Monaten. Letzte Woche starb ein 26jähriger Antifaschist

„Mehrere hundert Menschen nahmen am vergangenen Sonntag in Moskau Abschied von dem am 16. November ermordeten Antifaschisten Iwan Chutorskoi. Die Täter hatten ihn vor seinem Hauseingang aufgelauert, wo sie ihn mit zwei Schüssen in den Nacken regelrecht hinrichteten. Der bekannte Moskauer Antifaschist tauchte immer wieder auf Todeslisten militanter russischer Neonaziorganisationen auf. Chutorskoi war ein erfahrener Kampfsportler, unter dessen Ägide antifaschistische Selbstverteidigungskurse organisiert und Verteidigungsstrukturen bei Sport- und Musikveranstaltungen der Antifa aufgebaut wurden. Iwan war zudem Mitbegründer der Moskauer Sektion der »Red and Anarchist Skinheads« (R.A.S.H.)...“ Artikel von Tomasz Konicz, zuerst leicht gekürzt in der “Junge Welt” vom 25.11.2009 auf der Webseite des Autors http://www.konicz.info/?p=998


Aus: LabourNet, 3. Dezember 2009

--------

"Täter dürfen sich stillschweigend ermutigt fühlen"

Ein Gespräch mit Peter Franck, dem Russland-Experten von Amnesty International, über die Nicht-Aufklärung des Mordes an Anna Politkowskaja.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29806/1.html



http://freepage.twoday.net/search?q=Politkowskaja

Mittwoch, 1. Oktober 2008

CARRIGALINE HEALTH CENTRE DELAYED

I am forwarding you this brief article from Cork's daily evening paper: Evening Echo.

Yesterday, I went to the offices of Cork County Council and consulted its file on this project--specifically those parts that related to the mast issue and health. Information in the file revealed that the HSE [Health Service Executive] had responded on August 27 that masts would not affect health and in support submitted the relevant sheet on base stations and health from the Irish Dep. of Communications, Marine and Natural Resources 2007 publication on Health Effects of Electromagnetic Fields. There was just one letter of protest in the file and that had been submitted by a resident who lives right beside the mast. His main objection, however, related to the proposed parking site for the new Health Centre which would adjoin the back of his property. He did mention toward the end of his one page letter that in the interests of health the mast should be moved from proximity to the proposed Health Centre and he cited the
2005 government recommendation on not siting masts near vulnerable populations e.g. schools, hospitals, health centres etc.

I am EHS and reside in Carrigaline. Online information on how badly affected I am by EMF--including, of course, masts-- is freely available by entering--imelda o'connor, carrigaline--into most search engines.


Imelda
Cork



EVENING ECHO "News Section" Page 8. Wednesday, September 24, 2008

CARRIGALINE HEALTH CENTRE DELAYED

[by] Niamh Mullen

A 4 MILLION [euro] health centre for Carrigaline has been delayed after Cork County Council requested more information on the plan from the HSE. The proposed primary healthcare centre, to be located on the former ESB [Electricity Supply Board] site on the Ballea Road, would have GP, nursing, councilling, dental, podiary, mental health and community welfare services on site. The Health Service Executive (HSE) applied for planning permission on January 7 last, and the county council issued a request for more information on February 29. The HSE responded with that information on August 27. The council had asked the HSE to address the adequacy of parking provision on the site. It also said "the HSE will need to satisfy itself that there will be no conflict with or health problems arising from the proximity of the telecommunications mast adjoining the site". Now the local authority has made a second request for information. It wants clarification on four engineering issues relating to sewerage. Cllr Lombard said it was a disappointing delay to the project. "It will be a least early next year before building can begin. Hopefully the small engineering problems relating to sewerage will be ironed-out quickly. "It is a 4 million [euro] development with GP physiotherapy, dental and other services under one roof in a growing town of 16,000 people. "It is badly needed," he added. The HSE has a month to submit the information to the council. A spokesperson for the HSE was not available at the time of writing.



http://omega.twoday.net/search?q=EHS

Dienstag, 8. Juli 2008

Request for legal representation re close EMF exposures

http://groups.google.com/group/electromagnetic_radiation_victims/t/72c6d3ef7ee13b14

Freitag, 7. März 2008

Gesundheitsrisiken durch Handy

http://groups.google.com/group/electromagnetic_radiation_victims/t/e1d37cb352c2d26a



http://de.youtube.com/watch?v=8nobhDnVii0

Mich haben die letzte Zeit sehr viele Nachfragen zum Verlauf der Freiburger Gerichtsverhandlung und natürlich zu meinem Gesundheitszustand nach dem aufrüttelnden Beitrag in der ARD und dem SWR erreicht. Vorweg gesprochen hab ich mich gesundheitlich so langsam wieder erholt. Auch der Unfall am 23.02.2008 auf dem Weg zu einer Veranstaltung ist ohne gesundheitliche Auswirkungen geblieben, der Wohnwagen ist knapp einem Totalschaden entgangen und kann wieder repariert werden. Trotzdem werde ich nicht darum herum kommen mich mittelfristig nach einem anderen umzusehen. Darüber hinaus wird es bis zu 4 Wochen dauern, bis die nötigen Ersatzteile geliefert werden können, solange ist er fahruntüchtig.

Da die Urteilsbegründung erst diese Tage kam und ich Euch diese nicht vorenthalten wollte, bekommt Ihr jetzt die gesammelten Werke zum Thema darf ein Elektrosensibler an einem ausgewiesenen Waldparklatz seinen Wohnwagen aufstellen oder nicht. Natürlich ist klar, daß wir Rechtsbeschwerde eingelegt haben und das Verfahren weitergeht, wobei die öffentliche Wirksamkeit und die 35 Euro Strafe wirklich prima sind. Dennoch geht es mir dabei nicht darum, daß ich mich möglichst gut aus der Sache heraus komme, sondern daß das Bewußtsein in der Bevölkerung zu dem Thema steigt und endlich der Staat seiner im Grundgesetz verankerten Vorsorgepflicht wieder nachkommt. Bedanken möchte ich mich bei all denen die durch ihre Anwesenheit dafür gesorgt haben, dass der Gerichtssaal mehr als voll war und damit gezeigt haben wie wichtig das Thema ist. Auch bei denen die durch ihre treuen Spenden es überhaupt möglich machen, daß ich diese Prozesse überhaupt führen und vorallem an Schulen gehen kann, die nicht einmal das Geld für die Fahrtkosten aufbringen können. Besonders wertvoll sind auch all diejenigen, die Daueraufträge erstellt haben und mit monatlichen Beträgen ein kleines planbares Budget bilden. Mein Dank gilt weiter denjenigen die anonym per Post, durch Zustecken, mit Lebensmitteln ect. dafür sorgen, daß ich bis heute nicht verhungert bin und das wenige, dass ich zum Lebensunterhalt benötige bestreiten kann. Auch für die Angebote von privaten, zinslosen Darlehen, damit wieder ein Auto angeschafft werden kann. Diese muß ich allerdings dankend ablehnen, da ich ja nicht weis, wann und ob ich diese zurück bezahlen kann und werd erst mal weiter versuchen ohne Auto auskommen.


Ulrich Weiner

(Auszug)


Ein Leben, fern der Zivilisation
http://www.tvtouring.de/default.aspx?ID=3096&showNews=171430

Samstag, 26. Januar 2008

Dr. Roi Ankhkara Kwabena has past away

http://groups.google.com/group/electromagnetic_radiation_victims/t/be0b26a3513573ca

Freitag, 18. Januar 2008

Impassioned plea to have phone mast moved as health deteriorates

Margaret McGinley, Comeen, who suffers from electro magnetic sensitivity.

By Cronan Scanlon

A GLENFIN woman has made an impassioned plea for a mobile phone mast to be moved further from her home as she claims it is having a detrimental effect on her health and quality of life.

Read More...
http://www.nwipp-newspapers.com/dn/free/290789688813195.php



http://omega.twoday.net/search?q=sensitivity
http://omega.twoday.net/topics/Victims/

Mittwoch, 5. Dezember 2007

Victims of Electromagnetic Radiation around the World

Google Groups
Victims of Electromagnetic Radiation around the World
Diese Gruppe besuchen

Donnerstag, 26. Juli 2007

Elektrosensible wurden krank

http://freepage.twoday.net/search?q=elektrosensibel
http://omega.twoday.net/search?q=elektrosensibel
http://omega.twoday.net/search?q=Selsam
http://omega.twoday.net/topics/Victims/

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Georgia deputies filmed...
A video has emerged showing deputies in Georgia tasing...
rudkla - 14. Okt, 08:28
The moderate opposition...
News Analysis: 90% of the so-called *Syrian rebels*...
rudkla - 14. Okt, 08:22
Politicians Exploit School...
By Ron Paul To admit that the US military sometimes...
rudkla - 14. Okt, 08:13
Victims File Suit Against...
http://www.commondreams.or g/news/2015/10/13/victims- file-suit-against-cia-tort ure-architects-systemic-br utality Lawsuit...
rudkla - 14. Okt, 08:08
US Violence Breeds a...
http://www.commondreams.or g/views/2015/10/13/us-viol ence-breeds-language-grote sque http://freepage.tw oday.net/search?q=violen h ttp://freepage.twoday.net/ search?q=collateral+damage http://freepage.twoday.ne t/search?q=Christian+Chris tensen
rudkla - 14. Okt, 08:05

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4477 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Okt, 08:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this topic

twoday.net AGB


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
EMF-EMR
Environment Protection - Umweltschutz
Forest - Wald
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren