Ignoranz vorhandener Wissenschaft: Alles verharmlost

HLV INFO 118/AT

16-11-2006

Krifteler zeigen wenig Interesse am Thema Mobilfunkantennen
//www.rhein-main.net/sixcms/list.php?page=fnp2_news_article&id=3333851


HLV Kommentar:

Ignoranz vorhandener Wissenschaft!

Bei Frau Dr. Caroline Herr vom Umwelt- und Hygieneinstitut Gießen handelt es sich um die Dame, welche im Auftrage der IZMF (Mobilfunkbetreiberorganisation “Informationszentrum Mobilfunk e.V. Berlin“ auf Bundesebene Vorträge hält und für die Verharmlosung des Gefährdungspotentials, Negierung vorhandener warnender Studien und Bagatellisierung solcher, die sie erwähnt, bekannt ist. Sie wird für diese Agitation bezahlt!

Sie ist auch diejenige, die auf den Ärzte-Fortbildungsseminaren

3.05.06 Aschaffenburg
19.05.06 Karlsruhe
31.05.06 Jena
13.09.06 Würzburg
20.09.06 Stuttgart
27.09.06 Regensburg
11.10.06 Ulm
15.11.06 Freiburg

welche von der IZMF finanziert und mit den jeweiligen Landesärztekammern organisiert wurden, die instrumentalisierten Botschaften im Sinne der Betreiber verkündet.

Dabei wird übrigens die Prävention ins Lächerliche gezogen, Studieninhalte wie die der Naila-, der Reflex und der TNO-Studie werden bewusst falsch interpretiert.

Vorliegende Berichte von Teilnehmern dieser Veranstaltung bestätigen, dass es sich um Verharmlosungs- und Verdummungsschauveranstaltungen für uninformierte Ärzte handelt. Hier wird kein Wissen geschafft, vorhandenes Wissen wird zerredet, verleugnet, Autoren werden diffamiert. Wie Frau Dr. Caroline Herr, eine Mitarbeiterin von Prof. Dr. Eikmann, ihr Vorgesetzter vom Umwelt- und Hygieneinstitut in Gießen, ihre Interpretationen mit dem von ihr geleisteten hippokratischen Eid in Einklang bringt, bleibt wohl ihr Geheimnis. Eikmann ist auch derjenige, welcher mit Herr im bekannten Pamphlet versucht hatte, den “Freiburger Appell“ vor ca. zwei Jahren zu diffamieren und die ca. dort heute 1300 beteiligten Ärzte mit angeblicher Inkompetenz diskreditierte.

Prävention ist für Betroffene, welche unter den Neuro-Vegetativen-Störungen und diversen Krebserkrankungen leiden insofern lt. Frau Herr nicht erforderlich, weil es ihrer Auffassung nach hierzu keinerlei konsistenten Hinweise bzw. Studien gäbe, die dies begründen könnten!

Wer sich für diese beiden Protagonisten interessiert sollte einmal folgende Links aufsuchen:

//www.uniklinikum-giessen.de/hygiene/pdf/herr.PDF
Hier finden Sie die Vita der Dame und auf Seite 9 unter “Eingeworbene Drittmittel“ zwei Forschungsaufträge von T-Mobile Deutschland zu 32100 € + 22500€ !!!

//www.uniklinikum-giessen.de/hygiene/pdf/Jahresbericht_2004.pdf
auf Seite 12 unter Punkt 5 finden Sie die Kommissionen und Arbeitsgruppen, in denen man tätig ist. (Landesärztekammern, Bundesärztekammer, Umweltabteilung des Bundes, des Landes Hessens usw.)

//www.uniklinikum-giessen.de/hygiene/pdf/publikation2005.pdf

Spätestens nach Kenntnisnahme dieser Infos weiß wohl jedermann, wessen Interessen wahrgenommen werden!

HLV Redaktion
Alfred Tittmann

--------

Mediziner demonstrieren gegen industriegesteuerte Mobilfunk-Fortbildung

Pressemitteilung 14.11.2006

Am Mittwoch, den 15.11. ab 17.45 Uhr werden Freiburger Mediziner mit Transparenten und Flugblättern vor dem Solar-Info-Center (SIC), Emmy-Noether-Str. 2, gegen lobbyistische Ärzteweiterbildung demonstrieren. Anlass ist das im SIC stattfindende Seminar zum Thema "Mobilfunk und Gesundheit". Dieses wird vom Informationszentrum für Mobilfunk e. V. (IZMF), einer Einrichtung der Mobilfunkindustrie, geleitet. Die Landesärztekammer belohnt die Teilnahme von Ärzten an dieser Veranstaltung mit zwei Fortbildungspunkten. Mit ihrem Protest wollen Mediziner und Patienten erreichen, dass die Schulung durch die Mobilfunk-Industrie deutlich als solche gekennzeichnet wird. Die Landesärztekammer wird aufgefordert, ausschließlich unabhängige Gesundheitsforschung - und aufklärung zu fördern.

Über 1000 Ärzte aus ganz Deutschland, verbunden durch den Freiburger Appell und den Bamberger Appell, fordern seit langem, dass Gesundheitsaufklärung und -schulung zum Thema Mobilfunk nicht der Industrie überlassen werden darf. "Stellen Sie sich einmal vor, die Tabakindustrie würde medizinisch geschulte, bezahlte Auftragsreferenten auf die Ärzteschaft ansetzen, mit dem alleinigen Ziel, die Ärzte über die Unbedenklichkeit des Rauchens aufzuklären." beschreibt Dr. Mutter von der Universitätsklinik Freiburg die Situation. In ihrem Appell beschreiben die Mediziner die derzeitige Lage als untragbar: obwohl das durch hochfrequente elektromagnetische Strahlung induzierte Mikrowellensyndrom bereits seit den 1930er Jahren beschrieben ist und seit den frühen 1990er Jahren mobilfunkbedingt verstärkt auftritt, werden Patienten oftmals nicht adäquat behandelt, weil es Medizinern an Wissen durch neutrale Schulung fehlt. Die Ergebnisse unabhängiger seriöser Forschungen und die Evidenz zu beobachtender Erkrankungen im Zusammenhang mit Mikrowellenbelastung sind so klar und alarmierend, dass sofortiger Handlungsbedarf besteht.

Weitere Infos unter: //www.mediziner-warnen-vor-mobilfunk.de

Ab Donnerstag Vormittag (16.11.2006) finden Sie Pressefotos auf
//www.mediziner-warnen-vor-mobilfunk.de

Für Fragen, auch vor Ort, steht Ihnen Dr. Bergmann zur Verfügung.

Dr. Wolf Bergmann
Tel.: 0761- 5561141
wolf.bergmann @tele2.de

Weitere Ansprechpartner:

Dr. Barbara Dohmen
Tel.: 07763-5860

Dr. Klaus Dold
Tel.: 07721 908686

Praxis f.Naturheilverfahren
Iliane Zenzinger
Tel.: 0761-67500


Nachricht von Ulrich Weiner

--------

HLV INFO 120/AT

20-11-2006

IZMF 17-11-06

Erfolgreiche Lehrerfortbildung in Berlin
//www.izmf.de/html/de/17484.html

IZMF unterstützt Fachtagung für Ärzte
Weitere Infos: //www.izmf.de


HLV Kommentar:

Und wieder erneut wurden Lehrer/Ärzte im Sinne der Betreiber “genordet“.

Bei der “Kinder- und Jugendärzte – Fortbildungsveranstaltung“ in Bad Orb hat die Expertin aus Gießen Frau Dr. Caroline Herr erneut ihre Verharmlosungskampagne fortgesetzt. Diese Dame agiert auf Bundesebene für die Betreiber und teilweise auch für Kommunen – mit Halbwahrheiten und falschen Interpretationen werden vorhandene Studien sozusagen ad absurdum dargestellt und die betreffenden Wissenschaftler diskriminiert und bis zur Lächerlichkeit diffamiert.

Der HLV hatte bezüglich der Ärzte-Fortbildungsveranstaltungen in Aschaffenburg, Karlsruhe, Jena, Würzburg, Stuttgart, Regensburg, Ulm und Freiburg berichtet. Fast überall wurden die Veranstaltungen aus Ärztekreisen wegen einseitiger Darstellung der Thematik massiv kritisiert.

Die personelle Verquickung von Prof. Dr. Eikmann, (Vorgesetzter von Frau Dr. Caroline Herr, beide am Umwelt- und Hygiene-Institut in Gießen tätig) zur Landesärztekammer Hessen in Frankfurt erklärt auch die Instrumentalisierung der LÄK bezüglich der Zertifizierung der Veranstaltung in Bad Orb.

Eine weitere Kostprobe ihrer Verdummungsstrategie konnten Besucher bei der am 13.11.2006 in Kriftel/Hessen stattgefundenen Bürgerversammlung erleben, wo sie nach gleichem Schema wie bei den Ärzteveranstaltungen das Gefährdungspotential bagatellisierte.

Fazit:

Auch wenn Frau Dr. Caroline Herr nicht mehr ernst genommen werden kann und flächendeckend kritisiert wird, ist der Flurschaden, den sie anrichtet, desaströs!

--------

Risikodiskussion Mobilfunk
//omega.twoday.net/stories/1267805/

Ärzte und Mobilfunk
//omega.twoday.net/stories/408385/

Ärzteappelle gegen Mobilfunk
//omega.twoday.net/stories/1064751/

Ärztekammern und Mobilfunk
//omega.twoday.net/stories/1104181/



//freepage.twoday.net/search?q=Caroline+Herr
//omega.twoday.net/search?q=Caroline+Herr
//omega.twoday.net/search?q=Wolf+Bergmann
//freepage.twoday.net/search?q=Fortbildung
//omega.twoday.net/search?q=Fortbildung
//omega.twoday.net/search?q=M%C3%BChlendahl
//omega.twoday.net/search?q=Selsam
//omega.twoday.net/search?q=Aschermann

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Over 30,000 US Veterans...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/06/21/over-30 000-us-veterans-post-911-w ars-have-killed-themselves -2001?utm_term=AO&utm_camp aign=Daily%20Newsletter&ut m_content=email&utm_source =Daily%20Newsletter&utm_me dium=Email
rudkla - 22. Jun, 05:17
January 6 Wasn't the...
https://truthout.org/artic les/jan-6-wasnt-the-end-th e-right-is-trying-a-hostil e-takeover-state-by-state/ ?eType=EmailBlastContent&e Id=01455da8-5e94-403d-a95a -955f8d77831e
rudkla - 22. Jun, 05:13
How Far Will the GOP...
https://truthout.org/artic les/how-far-will-the-gop-g o-to-steal-the-2022-electi on/?eType=EmailBlastConten t&eId=4278f52d-313a-4a9f-b db2-fb8e5ea1c702
rudkla - 20. Jun, 22:08
Global Call Goes Out...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/06/18/global- call-goes-out-end-destruct ion-canadas-ancient-forest s?utm_term=AO&utm_campaign =Daily%20Newsletter&utm_co ntent=email&utm_source=Dai ly%20Newsletter&utm_medium =Email
rudkla - 19. Jun, 05:44
It's Time to End the...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/06/16/its-ti me-end-war-drugs-once-and- all?utm_term=AO&utm_campai gn=Daily%20Newsletter&utm_ content=email&utm_source=D aily%20Newsletter&utm_medi um=Email
rudkla - 17. Jun, 05:14

Archiv

November 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 5910 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 05:17

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
EMF-EMR
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren