Für die soziale Erneuerung Deutschlands, für ein Ende der Demut vor der Wirtschaft

http://www.dgb.de/aktionstag/index_html


Aus: LabourNet, 14. September 2006

--------

DGB mobilisiert in 5 Städten für den Herbstprotest

Die Sozialen Bewegungen werden dabei sein, die Gespräche zwischen denDGB-Regionen und Initiativen laufen.

Ein von den sozialen Bewegungen gemeinsam abgestimmter Aufruf wird Anfang der Woche erfolgen.

Am 21. Oktober wird der DGB einen Großaktionstag mit Großdemonstrationen in 5 Städten veranstalten. Die Sozialproteste müssen sich entscheiden, welche Rolle sie in diesem Zusammenhang spielen wollen. Ob und wie sie ihren Beitrag zu einer gesamtgesellschaftlichen Mobilisierung gegen die Regierungspolitik leisten wollen. Zur Zeit laufen Gespräche, in welcher Form der soziale Protest sein eigenes Bild zeigen kann.

Aufruf des SGB und Infos des DGB http://www.dgb.de/aktionstag/index_html


Mitfahrlisten

Die Liste zum Eintragen der Mitfahrer/Innen steht als RTF-Datei zur Verfügung und kann mit einer beliebigen Textverarbeitung geöffnet werden. Hier http://www.dgb.de/aktionstag/index_html

In diese Liste können sich Interessent/Innen eintragen, die zu den Demonstrationen am 21. Oktober fahren möchten. Dann wird der Bedarf an Bussen für die Fahrt zu den Demonstrationen deutlich. Vor dem Ausdrucken sollten am Computer noch zwei Dinge ergänzt werden, die von Region zu Region unterschiedlich sind und die mit "...." frei gelassen sind: - Wohin werden die Busse fahren? In welcher Stadt wird die Demo stattfinden? - Am Ende der Liste, in der Zeile unter der Tabelle, kann eingetragen werden, bei welcher Person oder Organisation die Listen mit Mitfahrer/Innen gesammelt werden sollen, an welche Adresse die gefüllten Listen gesendet werden sollen. Hier kann z.B. Name, Post-Adresse, Telefon-Nummer, Email-Adresse einer Person eingetragen werden, die später die gefüllten Listen zu dem Gewerkschaftsbüro bringen wird, welches die Busse vor Ort organisieren wird.

Wichtig! Diese Listen unbedingt in den örtlichen Gewerkschaftsbüros abgeben.

Lokale Bündnisse

Es wird Anschreiben des DGB-Bundesvorstandes an die DGB-Bezirke und -Regionen geben, in denen den DGB-Sekretär/Innen mitgeteilt wird, dass Bündnisse mit anderen gesellschaftlichen Kräften ausdrücklich erwünscht sind. Die Initiativen und Bündnisse der Sozialproteste sollten sich also bald bei den DGB-Geschäftsstellen melden, damit sehr bald zu solchen Vernetzungen aller gesellschaftlichen Kräfte an jedem Ort eingeladen wird. Weitere Infos über die Gespräche, Aufruf und unser Protest sowie die Aktionswoche vor der Demo am 21.10. erfolgen in Kürze.

Für den 28.09.2006 ist in Bonn vor der ARGE und dem Bundesministierum für Arbeit- und Soziales ein Aktionstag geplant. Eine Kundgebung veranstalten wir zusammen mit den Erwerbslosen des DGB in Bonn ab 10:00. Hierzu sind alle aus der Umgebung ausdrücklich eingeladen. Nähere Infos auch dazu in Kürze.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland

Weitere Infos unter: (werden ständig aktualisiert) http://www.protest2006.de/infos/allgemein/dgb_mobilisiert_in_5_stadten_fur_den_herbstprotest.html und http://www.erwerbslosenforum.de, http://www.protest2006.de

--------

DGB ruft zum Protest – wer kommt?

„Das geht besser“? Wir meinen: Das geht nur anders. Aber nicht mit dem DGB

Kommentar von Mag Wompel zum gewerkschaftlichen Co-Management des Sozialabbaus http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/2006/dgbwompel.html


"Für ein Ende der Demut vor der Wirtschaft": Einladung zu den Herbstaktionen

„Im Herbst gibt es Proteste gegen den Sozialkahlschlag. Attac möchte die Gewerkschaften nicht nur unterstützen, sondern eigene Schwerpunkte setzen…“ Attac-Aufruf vom 14. September 2006 http://www.attac.de/genug-fuer-alle/neu/pages/posts/fuer-ein-ende-der-demut-vor-wirtschaft-einladung-zu-den-herbstaktionen6.php


Eine Perspektive für gesellschaftliche Allianzen gegen neoliberale Politik

Brief von Attac Deutschland an FunktionsträgerInnen in den Gewerkschaften zur Verbindung gewerkschaftlicher Sozialproteste mit den Protesten gegen die G8 im Juni 2007 (pdf) http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/2006/dgbattac.pdf


Aus: LabourNet, 18. September 2006

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Trump and His Allies...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/06/21/trump- and-his-allies-are-clear-a nd-present-danger-american -democracy?utm_source=dail y_newsletter&utm_medium=Em ail&utm_campaign=daily_new sletter_op
rudkla - 22. Jun, 05:09
The Republican Party...
https://truthout.org/artic les/the-republican-party-i s-still-doing-donald-trump s-bidding/?eType=EmailBlas tContent&eId=804d4873-50dd -4c1b-82a5-f465ac3742ce
rudkla - 26. Apr, 05:36
January 6 Committee Says...
https://truthout.org/artic les/jan-6-committee-says-t rump-engaged-in-criminal-c onspiracy-to-undo-election /?eType=EmailBlastContent& eId=552e5725-9297-4a7c-a21 4-53c8c51615a3
rudkla - 4. Mär, 05:38
Georgia Republicans Are...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/14/georgi a-republicans-are-delibera tely-attacking-voting-righ ts
rudkla - 15. Feb, 05:03
Now Every Day Is January...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/07/now-ev ery-day-january-6-trump-ta rgets-vote-counters
rudkla - 8. Feb, 05:41

Archiv

September 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6939 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 05:09

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren