Verfolgung von gewerkschaftlich organisierten Arbeitern bei Coca-Cola in Kolumbien

CocaCola-Kampagne

Der Ball ist rund

„+ SOS + Bei Coca-Cola-Kolumbien wurden seit 1990 neun Gewerkschafter von Paramilitärs ermordet + SOS + Ganze Belegschaften wurden gezwungen, aus der Gewerkschaft SINALTRAINAL auszutreten. Mit solchen Angriffen werden die Investitionsbedingungen für Coca Cola verbessert + SOS +Coca-Cola ist Hauptsponsor der Fußball WM…“ Das neue Flugblatt der Kolumbienkampagne Berlin (pdf) //www.labournet.de/internationales/co/cocacola/cc-falter1.pdf

2 neue Plakate

Es gibt nun zwei neu Plakate (DIN A1, zweifarbig). Eine Vorschau der Plakate steht auf der Seite der Coca-Cola-Kampagne in der rechten Spalte ganz oben. //www.labournet.de/internationales/co/cocacola/index.html

Wenn Ihr Plakate/Flyer wollt, müsst Ihr der Kolumbienkampagne eine POSTADRESSE mitteilen. Ein normales Paket umfasst jeweils 10 Plakate (pro Motiv) und 50 Flyer. Ihr könnt aber auch mehr haben. KOSTEN betragen 10 Euro Porto für Verschickung und, wenn Ihr könnt, eine Beteiligung an den Druckkosten (25 Cent kosten uns die Plakate pro Stück). (Kto-Nr. gibt’s bei Bestellung…) Bitte zur Bestellung eine Mail an die Kampagne schicken Email: cc-kampagne@gmx.de

Lustiges Büchsenwerfen

Coca Cola macht vom 21. – 28. April einen Freizeitkick in Berlin, um für sich und die Sponsorenschaft bei der WM zu werben. Wir wollen dort sein, um mit einer kleinen KUNDGEBUNG auf die Situation in Kolumbien hinzuweisen. An die BerlinerInnen geht die Bitte: Kommt zahlreich! An die Auswärtigen: Macht selbst Kundgebungen und Protestaktionen. Unsere Aktion findet am Samstag, den 22. April/ 11 Uhr / am Friedrich Ludwig Jahn Sportplatz – Falkplatz Ecke Gaudystraße (Prenzlauer Berg) statt (mit lustigem Büchsenwerfen).

CocaCola-Kampagne > Konzerngewalt in Kolumbien: kanalB überträgt das Tribunal der Völker gegen Coca-Cola, Nestlé und Chiquita im Internet mit täglichen Video-Updates

Unmenschlichste Verfolgung durch Coca-Cola

„Am 2. April 2006 ist in Bogotá die erste Sektion des Permanenten Tribunals der Völker, Kapitel Kolumbien, zu Ende gegangen. Auf der Anklagebank saßen Coca-Cola, Nestlé und Chiquita Brands. Auf der Seite von kanalB wird mit insgesamt 20 Videoclips von diesem Ereignis berichtet. Der Vorsitzende der nationalen Lebensmittelgewerkschaft Kolumbiens, Luis Javier Correa Suarez, machte im Rahmen des Tribunals eine Zeugenaussage über seine Verfolgung durch Coca-Cola. Er macht damit das Ausmaß der Verfolgung von gewerkschaftlich organisierten Arbeitern bei Coca-Cola in Kolumbien noch einmal deutlich…“ Artikel von kanalB auf Indymedia mit den entsprechenden Links vom 08.04.2006 //de.indymedia.org/2006/04/143663.shtml

Profitable Konzerngewalt in Kolumbien

Bürgerkrieg ist gut fürs Geschäft: Das "Permanente Tribunal der Völker" bezichtigt Coca-Cola, Nestlé und Chiquita massiver Menschenrechtsverletzungen. Seit Jahrzehnten ist Kolumbien Schauplatz einer der weltweit blutigsten politischen Auseinandersetzungen und steht an der Spitze internationaler Gewaltstatistiken. Leidtragende sind vor allem die Zivilisten. Jedes Jahr werden Hunderttausende Kleinbauern brutal enteignet und in die Slums der Großstädte vertrieben. Zehntausende Menschen werden entführt, verstümmelt oder erschossen. Doch es gibt auch Akteure, die sich in dem schier endlosen Kreislauf der Gewalt gut eingerichtet haben: transnationale Konzerne. Wie sehr sie von der Gewalt profitieren und selbst für die Gewalt verantwortlich sind, hat jetzt die neu eröffnete kolumbianische Sektion des "Permanenten Tribunals der Völker" untersucht. Das Berliner Videoprojekt kanalB hat eine ausführliche Berichterstattung dazu angelegt…“ Artikel von Jörn Hagenloch auf telepolis vom 09.04.2006 //www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22423/1.html


Aus: LabourNet, 10. April 2006

--------

Coca Cola-Kampagne

World Cup Killer Coca-Cola: Freizeitkick hier – Mord in Kolumbien Kundgebung gegen Konzerngewalt am 22. April 2006 in Berlin

„Vom 21. bis 28. April veranstaltet Coca Cola einen »Ticket Kick« in Berlin. Gegen die Ausrichtung von Freizeitkicks wäre nichts einzuwenden, wenn der Konzern nicht durch solche PR-Aktionen von seiner Verantwortung für die Verschlechterung von Arbeitsbedingungen und die Verfolgung von Gewerkschaftern ablenken würde. (…) Aus diesem Anlaß findet bei der Veranstaltung „Coca-Cola Ticket Kick“ eine Kundgebung "World Cup Killer Coca-Cola: Freizeitkick hier – Mord in Kolumbien" am Samstag, den 22. April um 11 Uhr am Friedrich Ludwig Jahn Sportplatz – Am Falkplatz Ecke Gaudystraße (Berlin Prenzlauer Berg, U-Bahn Schönhauser Allee) statt." Weitere Informationen im Ankündigungstext der Coca-Cola-Kampagne //www.labournet.de/internationales/co/cocacola/wcup_killer.html


Aus: LabourNet, 18. April 2006

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Trump and His Allies...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/06/21/trump- and-his-allies-are-clear-a nd-present-danger-american -democracy?utm_source=dail y_newsletter&utm_medium=Em ail&utm_campaign=daily_new sletter_op
rudkla - 22. Jun, 05:09
The Republican Party...
https://truthout.org/artic les/the-republican-party-i s-still-doing-donald-trump s-bidding/?eType=EmailBlas tContent&eId=804d4873-50dd -4c1b-82a5-f465ac3742ce
rudkla - 26. Apr, 05:36
January 6 Committee Says...
https://truthout.org/artic les/jan-6-committee-says-t rump-engaged-in-criminal-c onspiracy-to-undo-election /?eType=EmailBlastContent& eId=552e5725-9297-4a7c-a21 4-53c8c51615a3
rudkla - 4. Mär, 05:38
Georgia Republicans Are...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/14/georgi a-republicans-are-delibera tely-attacking-voting-righ ts
rudkla - 15. Feb, 05:03
Now Every Day Is January...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/07/now-ev ery-day-january-6-trump-ta rgets-vote-counters
rudkla - 8. Feb, 05:41

Archiv

April 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6339 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 05:09

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren