Die Sterblichkeit von Hühnerembryonen, die ständig GSM-Mobiltelefonen ausgesetzt waren

Die Sterblichkeit von Hühnerembryonen, die ständig GSM-Mobiltelefonen ausgesetzt waren und die Gültigkeit der Effektivität einer Schutzvorrichtung.

B.J. Youbier-Simo, J.C. Lebecq, J. Giamis, M. Bastide

Laboratoire d}Immunologie et Parasitologie (MENRT UA 2413). Falculté de Pharmacie, Université Montpellier-!, 34060 Monpellier cedex 2, France

GSM Mobiltelefone strahlen Mikrowellen aus, genauso extrem niederfrequente Felder. Wir untersuchten die potenziellen Störungen von GSM Mobiltelefon-Strahlung, entweder als Ganzes (MW + ELF-Felder) oder als substanziell abgeschwächte MW-Energie (dh. vorwiegend begrenzt auf ihre ELF-Komponente) auf die Embryonenentwicklung bei Hühnern. Die Effektivität der entwickelten Schutzvorrichtung, um die pathologischen Wirkungen rückgängig zu machen, die mit der Bestrahlung verbunden waren, wurden auch bewertet.

Die Quelle der elektromagnetischen Strahlung (EM)-Strahlung, war ein kommerzielles 900 Hz GSM digitales Mobiltelefon (SAGEM, France) mit 2W Energie-Leistung.

Wenn es nötig war, wurde geerdete Kupfergaze (Soulas &Cie, Montreuill Sous-Bois, France) mit genügend feinem Maschenabstand (350 µm) und genügend durchlässig für ELF-Felder benutzt, um die Energie von der beteiligten MW im Mobiltelefon EMR-Spectrum abzuschwächen. Die Magnitude von MW und ELF-Feldern wurde gemessen und zeigte die höchste Energie in der nächsten Nähe des Telefonkästchens und in der Luft.

Die Studie wurde mit befruchteten Hühnereiern der Rasse Kabir Blanche (Couvoir, Cevennen, Camargue, France) begonnen. 4 Gruppen mit je 60 Eiern wurden untersucht. Die Kontrollgruppe wurde in Abwesenheit von Mobiltelefonen ausgebrütet.

Die Mobiltelefone + die Kupferfilter-Gruppe wurde einem eingeschalteten Mobiltelefon ausgesetzt, aber es wurde von der MW mittels Kupferfilter abgeschirmt. Das Mobiltelefon wurde horizontal 4 cm entfernt von der Ei-Oberfläche gehalten. Die Eier wurden 21 Tage lang bei 38 ° C ± 1, bei 40-50% Feuchtigkeit und ständiger Dunkelheit bebrütet. Die Bestrahlung erfolgte kontinuierlich während der ganzen Embryozeit (21 Tage). Die Embryonensterblichkeit wurde durch Beleuchten (ev. Durchleuchten) der Eier in 2-Tagesintervallen vom 3. bis zum 13. Tag der Embryonenentwicklung (ED3, ED5, ED7, ED9, ED11 und ED 13) festgestellt. und am Tag des Schlüpfens (ED21).

Jede Versuchsgruppe wurde anhand der Kontrollgruppe begutachtet und es wurden 7 unabhängige Experimente durchgeführt.

Experiment 1-3 Kontrolle)

Experiment 4-5 (Mobiltelefone + Schutzvorrichtung : Kontrolle)

Experiment 6-7 (Mobiltelefone + Kupferfilter : Kontrolle)



Über alles betrachtet, war die M 5 - 6.5 und 3 - 4 mal höher bei der Mobiltelefon und bei den Mobiltelefon + Kupferfilter-Gruppen als bei den Kontrollgruppen. Im Verhältnis zur ganzen Anzahl von toten Embryonen, war die durch die von Mobiltelefon -Strahlung verursachte 47-61% in der Mobiltelefon -Gruppe und 50-59% in der Mobiltelefon +Kupferfilter-Gruppe. In beiden Beispielen überlappten sich die Strahlung und die Sterblichkeitskarten, und die maximale Sterblichkeitsdichte für bestrahlte Embryonen erschien in der Nähe von Mobiltelefonen, die mit der spärlichen Verteilung der Kontrollgruppen konstrastierten.

Die totale Todesrate in der Mobiltelefon + Schutzvorrichtungsgruppe war 2-2,4 mal höher als in den Kontrollgruppen. Die Todesrate , die spezifisch durch die Bestrahlung von Mobiltelefon hervorgerufen wurde, die mit dem Schutz ausgestattet waren, war 13-17%. Währenddessen zeigt die Sterblichkeitsrate eine ziemlich geringe Verbreitung, auf, die mit jener vergleichbar ist, die für die Kontrollen beobachtet wurden.

Zusammen genommen, zeigen diese Resultate auf, dass GSM Mobiltelefon-Strahlung entweder als Ganzes (MW+ELF-Felder oder hauptsächlich beschränkt auf ihre ELF-Komponenten, für Hühnerembryonen toxisch war. Die tödliche Wirkung wurde von der geprüften Schutzvorrichtung gemildert.

//www.elektrosmog.com/elektrosmog/storys/1077882856114_ger.html

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

The Republican War on...
https://info.commondreams. org/acton/ct/33231/s-0fbd- 2106/Bct/q-003a/l-sf-lead- 0014:208ed/ct13_0/1/lu?sid =TV2%3ALcjACotbo
rudkla - 12. Jun, 05:44
With FBI Reportedly Investigating...
https://info.commondreams. org/acton/ct/33231/s-0fa0- 2106/Bct/q-003a/l-sf-lead- 0014:208ed/ct10_0/1/lu?sid =TV2%3AsishW7bVI
rudkla - 9. Jun, 05:27
Die Kampagnen gegen die...
Allmählich wird das ganze Ausmaß der politischen Attacken...
rudkla - 29. Feb, 16:27
How USDA Climate Change...
https://truthout.org/artic les/how-usda-climate-chang e-denial-threatens-the-sou th/
rudkla - 7. Jul, 05:51
Trump Wants to Create...
https://truthout.org/artic les/its-not-just-about-dep ortations-trump-wants-to-c reate-a-permanent-undercla ss/
rudkla - 7. Jul, 05:48

Archiv

März 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Status

Online seit 5865 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Jun, 05:44

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
EMF-EMR
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren