18. März 2006 weltweiter Aktionstag: „Stoppt den Krieg gegen den Iran, bevor er beginnt!“

Iran - Kriegsvorbereitungen

Weltweiter Aktionstag gegen den Krieg am 18. März 2006 anlässlich des 3. Jahrestages des Irakkrieges

Unter dem Motto „Stoppt den Krieg gegen den Iran, bevor er beginnt!“ findet am 18. März 2006 weltweit ein Aktionstag statt. Siehe dazu:

Only the People will stop the war: Tell Bush and congress: Stop the war on Iran before it starts!

Die von international bekannten Persönlichkeiten zusammen mit der US-Friedensbewegung herausgegebene Petition ist eine wichtige Initiative zu einer gemeinsamen weltweiten Mobilisierung gegen die Kriegsgefahr. Auf der (englischen) Seite gibt es die Möglichkeit zu einer Online-Petition: //www.stopwaroniran.org/petition.shtml

Demo-Termine in Deutschland

Auf der Termine-Seite des Netzwerkes Friedenskooperative sind die Termine der deutschen Demonstrationen in den verschiedenen Städten aufgeführt. Aktionen finden u.a. in Berlin, Bonn, Bremen Duisburg, Hamburg, Heidelberg, Köln, Nürnberg, Stuttgart… statt! Im Kalender durchscrollen bis zum 18.März!! //www.friedenskooperative.de/termdat.htm

Der Countdown läuft: Eskalationsschub –Deutschlands willfährige Handlangerdienste für einen neuen US-Krieg

„Vor über einem Jahr enthüllte Seymour Hersh die Taktik der US-Neokonservativen im Atomkonflikt mit dem Iran, sie würden zur Tat schreiten, "sobald die EU-Diplomatie scheitert". Nun ist es soweit, die EU-Diplomatie war laienhaft genug, um in diese längst offensichtliche US-Falle hinein zu tappen. Sie hat Ende Januar die Initiative an den Sicherheitsrat, im Klartext an die USA, weiter gegeben. Nun liegt El Baradeis angekündigter Bericht vor, in dem Teheran ganz im Sinne der USA aufgefordert wird, sich dem "Willen der Weltgemeinschaft", richtiger dem Diktat einer US-Führung zu unterwerfen, die für Abu Ghraib und Guantanamo mit 14.000 Gefangenen die Verantwortung trägt. Für die US-Neokonservativen ist damit ihr Ziel zum Greifen nah. Jetzt kann und will George Bush handeln: Zunächst ein befristetes Ultimatum, dann Sanktionen mit dem Ziel, Iran in eine Eskalationsdynamik zu treiben, die schließlich in einen Luftkrieg münden könnte…“ Artikel von Mohssen Massarrat in Freitag vom 10.03.2006 //www.freitag.de/2006/10/06100101.php


Sonstige Aktionen und Proteste gegen den Irakkrieg

Weltweiter Aktionstag gegen den Krieg am 18. März 2006 anlässlich des 3. Jahrestages des Irakkrieges

Die unter „Krieg > Iran – Kriegsvorbereitungen“ aufgeführten Demo-Termine und Resolutionen kombinieren den Protest gegen den drohenden Krieg gegen den Iran und dem bereits seit 3. Jahren andauerndem Krieg gegen den Irak. Auf der Seite der „Irakkoordination“ finden sich nun spezielle Dokumente und Aufrufe bezüglich des Iraks. Siehe dazu:

Irakkoordination Deutschland: Für eine starke Bewegung gegen Krieg und Besatzung

Am 20. März 2003 begann trotz weltweiter Proteste der US-geführte Überfall auf den Irak. Auf einem bundesweiten Treffen am 28. Januar 2006 in Berlin verständigten sich verschiedene Gruppen und Organisationen der Friedens- und Solidaritätsbewegungen darauf, zu regionalen Aktionen am dritten Jahrestag dieses Angriffs aufzurufen. Auf der Seite der Irakkoordination finden sich u.a.: „Unterzeichnen Sie den Aufruf “, „Aufruf zum Aktionstag am 18. März 2006“, „Download des Aufrufs (auch in Türkisch)“, „Unterzeichnerinnen und Unterzeichner“ sowie „Aktionen zum Jahrestag des Irakkrieges“ //www.irakkoordination.de/2006jahrestagirakkrieg.htm


Rüstung und Krieg – Kapitalismus und Globalisierung: Drei apokalyptische Reiter

Treffen von EU-Verteidigungsministern wie dasjenige vom 5. März 2006 in Innsbruck – oder kurz zuvor, Anfang Februar, das Stelldichein von Vertretern des militärisch-industriellen Komplexes bei der Münchner Sicherheitskonferenz – sind Treffen von Schreibtischtätern, von Leuten, die das Zerstören, das Sengen und Brennen, das Foltern, Quälen, Töten und Morden als Handwerk diskutieren und oft auch praktizieren. Bob Dylan hat in seiner frühen, guten und politischen Zeit diese Leute als “the masters of war” besungen… Referat von Winfried Wolf auf dem „Gegengipfel“ zum Treffen der EU-Verteidigungsminister in Innsbruck vom 04.03.2006 (pdf) //www.labournet.de/krieg/wwolf0306.pdf


Aus: LabourNet, 14. März 2006

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

The Republican Party...
https://truthout.org/artic les/the-republican-party-i s-still-doing-donald-trump s-bidding/?eType=EmailBlas tContent&eId=804d4873-50dd -4c1b-82a5-f465ac3742ce
rudkla - 26. Apr, 05:36
January 6 Committee Says...
https://truthout.org/artic les/jan-6-committee-says-t rump-engaged-in-criminal-c onspiracy-to-undo-election /?eType=EmailBlastContent& eId=552e5725-9297-4a7c-a21 4-53c8c51615a3
rudkla - 4. Mär, 05:38
Georgia Republicans Are...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/14/georgi a-republicans-are-delibera tely-attacking-voting-righ ts
rudkla - 15. Feb, 05:03
Now Every Day Is January...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/07/now-ev ery-day-january-6-trump-ta rgets-vote-counters
rudkla - 8. Feb, 05:41
Trump's Political Depravity...
https://truthout.org/artic les/trumps-political-depra vity-sank-to-a-new-level-t his-past-week/?eType=Email BlastContent&eId=c66419ef- 902d-4088-8be5-ed3ee17ca2b f
rudkla - 6. Feb, 22:03

Archiv

März 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6205 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Apr, 05:36

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren