Kirche als Arbeitgeber: Kapitalistische Diakonie

„Die Namen sind wohlklingend: "Bolero", "Auxilia", "Parat" oder "Dia Logistik". Es sind Leiharbeitsfirmen, mit denen gemeinnützige Unternehmen aus dem diakonischen Bereich ihre Lohnkosten um zehn Prozent und mehr drücken. Jetzt hat die Mitarbeitervertretung der Bremer Stiftung "Friedehorst" sich mit einer Petition an den Bundestag gewand und um Abhilfe gebeten…“ Artikel von Klaus Wolschner in der taz-Bremen vom 08.02.2008 //tinyurl.com/yrlq4s

Siehe dazu auch:

Kirchliche Sozialwerke am Scheideweg: McPflege auf evangelisch?

Jeder, der Familienangehörigen in Pflegeeinrichtungen unterbringen muss, stöhnt über die hohen Kosten. "McPflege" findet in der Realität statt, nur sagt es niemand so offen, weil das pietätslos wäre. Kommentar Klaus Wolschner in der taz-Bremen vom 08.02.2008 //tinyurl.com/2h6rj4

Aus: LabourNet, 8. Februar 2008

--------

Unter Gottes Dach

In Deutschland regeln die christlichen Kirchen die Arbeitsbedingungen ihrer 1,3 Millionen Beschäftigten selbstbestimmt. So will es das Grundgesetz. Betriebsräte? Mitbestimmung? Streikrecht? Fehlanzeige…Artikel von Annette Jensen in ver.di Publik 04/2008 //publik.verdi.de/2008/ausgabe_04/gewerkschaft/schwerpunkt/seite_4/A0


Lohndumping für den kirchlichen Auftrag

Ein Interview von Annette Jensen mit Dr. Wolfgang Teske,Vizepräsident des Diakonischen Werks Deutschland, in ver.di Publik 04/2008 //publik.verdi.de/2008/ausgabe_04/gewerkschaft/schwerpunkt/seite_4/A2

Aus dem Text: „ver.di PUBLIK: Die Kirchen haben eine eigene Arbeitsgesetzgebung und Streiks sind verboten. Halten Sie das für noch zeitgemäß? Wolfgang Teske: Die Dienstgemeinschaft und darauf aufbauend der Dritte Weg sind zeitgemäßer denn je. Sie ermöglichen einen Interessenausgleich, bei dem Streik und Aussperrung ausgeschlossen sind. Damit ist auch in Situationen, in denen sich Dienstgeber und -nehmer nicht einig sind, eine umfassende Versorgung der Kranken, Alten und Behinderten gewährleistet - und für die ist die Diakonie ja schließlich da…“


Aus: LabourNet, 28. April 2008

--------

Evangelische Kirche zahlt Dumping-Löhne

Das diakonische Werk der evangelischen Kirche zahlt seinen Mitarbeitern so wenig Gehalt, dass sie zusätzlich noch Hartz IV beantragen müssen. Unchristlich sei die Gehaltspolitik aber nicht, so die Diakonie. Artikel in der Financial Times Deutschland vom 29.04.2008 //www.ftd.de/politik/deutschland/:Evangelische%20Kirche%20Dumping%20L%F6hne/349163.html

Siehe dazu:

Unchristliche Diakonie: Warum sich ausgerechnet kirchliche Arbeitgeber gegen Mindestlöhne wehren

Die Sendung von Monika Anthes und Gottlob Schober im SWR Report vom
28.04.2008 //www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=3351456/kzx2mb/index.html


Unchristliche Diakonie

Das Video der Sendung vom im SWR Report vom 28.04.2008 (Video) //www.swr.de/report/-/id=233454/did=3351456/pv=video/gp1=3461308/nid=233454/o2zg8w/index.html


Aus: LabourNet, 30. April 2008

--------

Diakonie räumt Sozialdumping ein

Viele Mitarbeiter bei diakonischen Einrichtungen in Deutschland können einem Medienbericht zufolge von ihrem Einkommen nicht leben. Sie müssten zusätzlich "Hartz IV" beantragen, berichtete das ARD-Politikmagazin "Report Mainz" am Montag in Baden-Baden. Dieses Sozialdumping widerspreche den Grundsätzen der Kirchen.

//www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=17855

--------

Bei der Kirche arbeiten und von Hartz IV leben. Die Diakonie bezahlt ihre Mitarbeiter so schlecht, so dass viele zusätzliches Hartz IV beantragen müssen

Von sozialen und karitativen Einrichtungen erwarten viele nicht, dass der Lohn der Angstellten oft derart niedrig ist, dass viele zusätzliche ALG II Leistungen beantragen müssen. Doch leider ist dies diakonische Realität. Das ARD Magazin "Report" berichtete in der letzten Sendung, dass Mitarbeiter, die in der Diakonie arbeiten, mehr für den Gotteslohn arbeiten und dafür Hartz IV beantragen müssen. Die Diakonie bestreitet innerhalb der Sendung die Vorwürfe nicht und gibt der Bundesregierung die Schuld an der Lohnpolitik. Angeblich seien dort die "Weichen der Lohnpolitik" gestellt worden.

Lesen Sie weiter: //www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19a900a1c305.php



//freepage.twoday.net/search?q=Leiharbeit
//freepage.twoday.net/search?q=Diakonie
//freepage.twoday.net/search?q=Lohndumping
//freepage.twoday.net/search?q=Sozialdumping

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Trump and His Allies...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/06/21/trump- and-his-allies-are-clear-a nd-present-danger-american -democracy?utm_source=dail y_newsletter&utm_medium=Em ail&utm_campaign=daily_new sletter_op
rudkla - 22. Jun, 05:09
The Republican Party...
https://truthout.org/artic les/the-republican-party-i s-still-doing-donald-trump s-bidding/?eType=EmailBlas tContent&eId=804d4873-50dd -4c1b-82a5-f465ac3742ce
rudkla - 26. Apr, 05:36
January 6 Committee Says...
https://truthout.org/artic les/jan-6-committee-says-t rump-engaged-in-criminal-c onspiracy-to-undo-election /?eType=EmailBlastContent& eId=552e5725-9297-4a7c-a21 4-53c8c51615a3
rudkla - 4. Mär, 05:38
Georgia Republicans Are...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/14/georgi a-republicans-are-delibera tely-attacking-voting-righ ts
rudkla - 15. Feb, 05:03
Now Every Day Is January...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/07/now-ev ery-day-january-6-trump-ta rgets-vote-counters
rudkla - 8. Feb, 05:41

Archiv

Februar 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6297 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 05:09

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren