Dienstag, 23. Dezember 2008

Pivotal Papers

//groups.google.com/group/omeganews/t/78bd24e3b6357385?hl=de

Guantanamo Prisoner's Lawyers Accuse US Defense Secretary

Richard Norton-Taylor, The Guardian UK: "Lawyers for a British resident held at Guantanamo Bay have accused Robert Gates, the US defence secretary, of signing a 'flagrantly false' affidavit to avoid having to disclose evidence of torture. In a sworn affidavit to a district court in Washington, Gates says the US authorities have provided Binyam Mohamed's lawyers and the British government with all the information they possess relating to Mohamed's treatment while held in secret prisons. Gates declared his affidavit to be the truth 'under penalty of perjury.'"

//www.truthout.org/122308C



//freepage.twoday.net/search?q=Guantanamo
//freepage.twoday.net/search?q=Robert+Gates
//freepage.twoday.net/search?q=affidavit
//freepage.twoday.net/search?q=Binyam+Mohamed
//freepage.twoday.net/search?q=torture
//freepage.twoday.net/search?q=secret+prison
//freepage.twoday.net/search?q=Richard+Norton-Taylor

Let's Not Conceal the Criminal Dimension of the Financial Crisis

Writing for Le Figaro: "Jean-Francois Gayraud, divisional commissioner of the [French] National Police, and Noel Pons, adviser at the Central Service for the Prevention of Corruption, establish a connection between criminality and the financial crisis."

//www.truthout.org/122308E



//freepage.twoday.net/search?q=financial+crisis

Dennis Kucinich: My Battle With the Banks

Dennis Kucinich, Truthdig: "Once they were as gods, but the deities of the American banking system are now in ruins, plunged from their pedestals into the maw of taxpayer largesse. Congress voted to give the banks $700 billion, lifting them temporarily out of their sepulcher of debt, while revealing a deep truth about the condition of America’s financial powers: They never had the money they said they had as they constructed their debt-based monetary system which now lies in ruins. Their decisions on behalf of depositors, shareholders and investors were lacking in basic integrity and common sense. Green gods bailing out with their golden parachutes. There was a time when their power was real. Come with me to Cleveland 30 years ago today."

//www.truthout.org/122308K



//freepage.twoday.net/search?q=Dennis+Kucinich
//freepage.twoday.net/search?q=taxpayer
//freepage.twoday.net/search?q=$700

Mobilfunkmast Rötestraße: Mobilfunk Bürgerinitiative kündigt massiven Protest an

//groups.google.com/group/mobilfunk_newsletter/t/dbce83e6e4433f20

Why Mike Connell was so important

//www.brasschecktv.com/page/508.html

--------

Rove's IT Guru Warned of Sabotage

Amy Goodman, Democracy Now!: "A top Republican internet strategist who was set to testify in a case alleging election tampering in 2004 in Ohio has died in a plane crash. Mike Connell was the chief IT consultant to Karl Rove and created websites for the Bush and McCain electoral campaigns. He also set up the official Ohio state election website reporting the 2004 presidential election returns. Connell was reportedly an experienced pilot. He died instantly Friday night when his private plane crashed in a residential neighborhood near Akron, Ohio."

//www.truthout.org/122408J



//freepage.twoday.net/search?q=Mike+Connell
//freepage.twoday.net/search?q=Karl+Rove
//freepage.twoday.net/search?q=election+fraud
//freepage.twoday.net/search?q=Amy+Goodman

Die Universität Rostock will von 2009 bis 2012 einen Freilandversuch mit genmanipulierten Kartoffeln in Ostdeutschland durchführen

//groups.google.com/group/omeganews/t/47dc9a7ba2aa872?hl=de



//freepage.twoday.net/search?q=Freilandversuch
//freepage.twoday.net/search?q=genmanipulierte+Kartoffel

NATO-'Sicherheitskonferenz' vom 8.-10. Februar 2009 zum 44. Mal in München

Vom 6. – 8. Februar 2009 werden sich erneut hochrangige Vertreter der internationalen außen-, sicherheits- und verteidigungspolitischen "Gemeinschaft" im Hotel "Bayerischer Hof" zum Gedankenaustausch treffen. Botschafter Wolfgang Ischinger, seit Februar 2008 Leiter der Konferenz, verspricht einige Änderungen im Vergleich zu vorausgegangenen Veranstaltungen. So will er verstärkt auf Diskussionen setzen und hat in Kooperation mit der Körber-Stiftung den Munich Young Leaders Round Table on Security Policy ins Leben gerufen. Diese Gruppe von ca 25 herausragenden jungen Vertretern von Regierungsinstitutionen, Parlamenten, Think Tanks und Unternehmen wird Gespräche mit hochrangigen Teilnehmern der Münchner Sicherheitskonferenz führen und selbst an der auf ihrem Gebiet weltweit wichtigsten Konferenz teilnehmen. Siehe dazu

Informationen, offizielle Verlautbarungen, Referate, Proteste und alternative Konferenzen im Dossier zur "Sicherheitskonferenz" beim Friedenforum //www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Sicherheitskonferenz/Welcome.html

Kein Frieden mit der NATO - Kriegspolitik!

Der Aufruf des "Aktionsbündnisses gegen die NATO-'Sicherheitskonferenz'" zur Gegenkonferenz am 6. – 8. Februar 2009 //sicherheitskonferenz.de/de/Aufruf-2009-Gegen-die-SIKO

Die Aktionshomepage //sicherheitskonferenz.de/

Münchner Friedensbündnis //www.muenchner-friedensbuendnis.de/

Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus //www.gegen-krieg-und-rassismus.de/


NATO-Gipfel April 2009

Am 3. und 4. April wollen sich die Vertreter der NATO-Länder ein weiteres mal treffen. Dieser Gipfel soll zugleich die Jubelfeier zum 60. Jahrestag werden. Aber noch wichtiger für diejenigen die sich der NATO widersetzen ist die Tatsache, dass an einer neuen Strategie, neuen Aufgaben für die NATO gearbeitet werden soll, der "Strategy for an uncertain world". Siehe dazu:

„Vom 1. bis zum 5. April werden wir in Strasbourg, Kehl und Baden-Baden präsent sein um der "Globalisierung mit Gewalt" mit kreativen Aktionen des Widerstandes entgegenzutreten: Direct Actions, Blockaden, ziviler Ungehorsam, Demonstrationen, Versammlungen, Debatten, Camp(s), Convergence Centres, Konzerten und künstlerischen Veranstaltungen…“ Einladung zum internationalen Vorbereitungstreffen für Aktionen gegen den NATO-Gipfel 2009 am 16.-18. Januar 2009 von Dissent! + Coordination anti-OTAN Strasbourg //www.gipfelsoli.org/Home/Strasbourg_Baden-Baden_2009/NATO_2009_english/5805.html


Protestaufruf "Nein zum Krieg - Nein zur NATO" auf der auf der Sonderseite der DFG-VK https://www.dfg-vk.de/thematisches/60_jahre_nato/

weitere Infos auf der Aktionsseite, dort auch Links rund um Anti-NATO 2009 //www.gipfelsoli.org/Home


60 Jahre NATO

Im Frühjahr 2009 begeht die NATO ihren 60. Geburtstag. Geschichte, Hintergründe, Analysen, Kommentare im NATO-Dossier beim Friedensratschlag //www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/NATO/Welcome.html

NoNATO: 60 Jahre sind genug!: Die iL-Seite für die Kampagne gegen den NATO-Gipfel am 3. und 4. April 2009 in Strasbourg/Kehl //www.dazwischengehen.org/de/projekt/nonato-60-jahre-sind-genug

Libertad!s Seite gegen das NATO-Jubiläum //www.info.libertad.de/de/projekt/2008/no-nato-09

Coordination anti-OTAN Strasbourg //sommet-otan-2009.blogspot.com/

Nato-Gipfel 2009 Weblog //natogipfel2009.blogsport.de/


Aus: LabourNet, 23. Dezember 2008

--------

Sicherheitskonferenz 2009 wirft ihre Schatten voraus – laufend aktualisiertes Dossier bei indymedia //de.indymedia.org/2009/01/238897.shtml


Aus: LabourNet, 19. Januar 2009

--------

Offener Brief an alle Mitglieder von ver.di München anläßlich der sog. „Sicherheitskonferenz“

„Liebe Kolleginnen und Kollegen, auch dieses Jahr findet in München die sog. Sicherheitskonferenz statt. Mit jährlich mehr Steuergeldern wird diese private Inszenierung militärischer Machtpolitik im Bayerischen Hof finanziert. Mit dem neuen Leiter Wolfgang Ischinger, "Generalbevollmächtigter für Regierungsbeziehungen" der Allianz Versicherung, ist die Verbindung zum Finanzkapital augenscheinlich. Tausende Beschäftigte in Deutschland, die um ihre Arbeitsplätze bei der Allianz und anderen Banken bangen, die 87 Allianz-Filialleiter in Südkorea, die wegen ihres Streiks entlassen wurden und die zwei Streikführer, die im Gefängnis landeten, machen klar, welche Sicherheit hier gemeint ist: Nicht die Sicherheit für uns – sondern vor uns! (…) Wir werden uns deswegen mit einem eigenen Gewerkschaftsblock an der Demonstration gegen die Sicherheitskonferenz am 7. Februar 2009 in München1 beteiligen. Wir rufen alle auf: Schließt Euch an – die Sache des Friedens ist zu wichtig, um sie denen zu überlassen, die am Krieg verdienen!“ Der offene Brief auf der Aktionsseite (pdf) //sicherheitskonferenz.de/Siko2009/ver.di-offener-Brief.pdf


Aus: LabourNet, 22. Januar 2009

--------

Zahlreiche Kriegsgegner zur "Sicherheitskonferenz" in München erwartet

Die Gegner der Münchner Sicherheitskonferenz bringen sich in Stellung. Mehrere tausend Kriegsgegner wollen am Samstag in der bayerischen Landeshauptstadt auf die Straße gehen, wie der Mitinitiator des Aktionsbündnisses gegen die Sicherheitskonferenz, Claus Schreer, am Mittwoch (4. Februar) ankündigte. Das Angebot zum Dialog oder zur Teilnahme schlugen die Konferenzgegner aus. Schreer versprach eine "friedliche und machtvolle Demonstration". Vom Kreisverwaltungsreferat der Stadt München seien "keine besonderen Auflagen, außer der üblichen", verhängt worden. Scharf kritisierte er den neuen Leiter der Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger. Es sei "einfach nicht wahr", dass es bei der Veranstaltung um Kriegsprävention gehe. Vielmehr gehe es darum, "wie die NATO ihre Kriege betreibt". Ischinger sei "der Weichwäscher der NATO", meint Schreer.

//www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=19244



//freepage.twoday.net/search?q=Sicherheitskonferenz

Bundeswehr „bildet“: Antreten zum Unterricht

KIT - Keine Militärforschung in der neuen Karlsruher Großforschungseinrichtung

Pressemitteilung der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft Bezirk Mittelbaden-Nordschwarzwald vom 28.11.2008, dokumentiert bei IMI //www.imi-online.de/2008.php3?id=1853


Antreten zum Unterricht

Die Bundeswehr braucht Nachwuchs. Deshalb arbeitet sie nun noch enger mit dem Schulministerium in Nordrhein-Westfalen zusammen. Artikel von Peer Heinelt in der Jungle World vom 20. November 2008 //jungle-world.com/artikel/2008/47/30372.html


Bundeswehr in den Hochschulen - Military Studies und Sonderforschungsbereich 700

„Lehre und Forschung an den Universitäten stehen unter dem Einfluss der Bundeswehr. Unter Protest wurde an der Uni Potsdam der erste Studiengang in direkter Kooperation mit zwei Bundeswehr-Instituten (1|2) gestartet: Military Studies. Auch der Sonderforschungsbereich 700 federführend ist die FU Berlin, produziert Kriegs- und Herrschaftswissen für globale Interventionen. Eine erste Protestaktion sowie kritische Artikel (1|2) und Veranstaltungen sind entstanden. Beim Langen Tag des Antimilitarismus, 26.10.08 in Berlin, wurden weitere anstehende Initiativen vorgestellt…“ Dossier bei indymedia von AntimilitaristIn vom 08.11.2008 //de.indymedia.org/2008/11/231649.shtml


Abenteuer Somalia

„Wenn die deutschen Soldaten zusammen mit der EU-Operation Atalanta oder EU NAVFOR und Kriegsschiffen von anderen Nationen die Piraten vor der somalischen Küste bekämpfen, abschrecken und jagen wollen, könnte dies auch zu einem neuen Konflikt werden, der dem in Afghanistan oder im Irak gleicht. Am Freitag hat der Bundestag mit großer Mehrheit die Beteiligung an der militärischen Operation beschlossen. Der UN-Sicherheitsrat hat mit der Zustimmung der somalischen Übergangsregierung, die aber wenig Macht ausübt, am 16. Dezember den ausländischen Militärverbänden auch gestattet, Piraten nicht nur auf See, sondern auch auf dem Land zu bekämpfen...“ Artikel von Florian Rötzer auf Telepolis vom 22.12.2008 //www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29419/1.html


Piraterie bekämpfen - aber mit den richtigen Mitteln!

Zur Entscheidung des Bundestages, Kriegsschiffe zur Piratenbekämpfung an das Horn von Afrika zu entsenden, erklären Dr. Peter Strutynski und Lühr Henken in einer ersten Stellungnahme für den Bundesausschusses Friedensratschlag vom 18.12.2008 //www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Piraten/baf.html

Siehe dazu auch

Piraterie, Seeräuberei

Formen, geografische Verbreitung, Ursachen, Bekämpfung. Ein Special beim Friedensratschlag //www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Piraten/Welcome.html


Aus: LabourNet, 23. Dezember 2008

--------

Eingebettete Wissenschaft?

Die Auseinandersetzung um den Erhalt der Zivilklausel am Karlsruher Institute of Technology wirft ein Schlaglicht auf das Verhältnis von Hochschule und Militärforschung.

//www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29351/1.html



//freepage.twoday.net/search?q=Bundeswehr
//freepage.twoday.net/search?q=Militarisierung
//freepage.twoday.net/search?q=Somalia
//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan

4. Bertelsmann-kritische Tagung

Die Tagung findet am Samstag und Sonntag, 24. /25. Januar 2009 in Gütersloh statt. Alle Infos auf Anti-Bertelsmann - Zur Kritik der Staatsmodernisierung durch das Wirken von Bertelsmann in der neoliberalen Ära //www.anti-bertelsmann.de/

Dort auch Anti-Bertelsmann Programm zur Tagung //www.anti-bertelsmann.de/2008/Vierte_Anti-B_Tagung.pdf


Schulrationalisierung und Bertelsmann

Die Broschüre der „ag du bist bertelsmann“ ist überarbeitet worden. Die KollegInnen schreiben: „Wir haben die Ergebnisse einer längeren Diskussion über die neoliberale Verwaltungsreform eingearbeitet, die auch unter dem Namen "New Public Management " bekannt ist. Sie bildet die konzeptionelle Grundlage fast aller Reformen im öffentlichen Bereich, die die Bertelsmann-Stiftung in den 90er Jahren vorangetrieben hat.“ (pdf) //www.anti-bertelsmann.de/schule/schulrationalisierung.pdf


Aus: LabourNet, 23. Dezember 2008

--------

"Was nicht zusammengehört" - 130 Bertelsmann-Kritiker tagen in der Weberei

„Unter dem Motto "Wer B(ertelsmann) sagt, muss auch A(rvato) sagen" lief am Samstag in der Weberei die "4. Bertelsmann-kritische Tagung". Erstmals hatten sich die Kritiker des ihrer Ansicht nach bedenklich starken medialen, wirtschaftlichen und politischen Einflusses des Konzerns und seiner Stiftung an deren Sitz getroffen…“ Artikel in „Neue Westfälische“ vom 26.01.2009 //www.nw-news.de/nw/lokale_news/guetersloh/guetersloh/?cnt=2808148&


Bertelsmann-Kritiker wollen Gemeinnützigkeit prüfen lassen: 130 Tagungs-Teilnehmer fordern Trennung von Geschäftsinteressen und Arbeit der Stiftung

„Seit einigen Jahren formiert sich bundesweit eine Bewegung, die eine gesellschaftlich schädliche Verflechtung des Gütersloher Bertelsmann-Konzerns mit dessen gleichnamiger Stiftung anprangert. Jetzt traf man sich zur vierten "Bertelsmann-kritischen Tagung" erstmals am Bertelsmann-Sitz…“ Artikel in „Neue Westfälische“ vom 26.01.2009 //www.nw-news.de/nw/news/owl_/_nrw/?sid=d89c8fbf15b25cd872cbcfb8983ceff8&cnt=2808072


Das Centrum für Hochschulentwicklung und die Hochschulreformen

Ein Impulsreferat von Wolfgang Lieb auf der 4. Bertelsmann-kritischen Tagung am 24. Januar in Gütersloh auf den Nachdenkseiten vom 26.01.2009 //www.nachdenkseiten.de/?p=3726


Aus: LabourNet, 28. Januar 2009

--------

Nachbetrachtung: 4. Bertelsmann-kritische Tagung

„Die Tagung Ende Januar nahm die Bertelsmann-Stiftung und ihren lobbyistischer Einfluss kritisch unter die Lupe. Wichtige Erkenntnisse steuerte u. a. ein unabhängiges Rechtsgutachten bei, demnach die Stiftung keineswegs als gemeinnützig gelten dürfe…“ Nachbetrachtung und Abschlusserklärung bei Attac //www.attac.de/aktuell/neuigkeiten/detailansicht/datum/2009/02/19/nachbetrachtung-4-bertelsmann-kritische-tagung/?no_cache=1&cHash=85d548e7e1


Gemeinnützigkeit ist ein gutes Geschäft

„Die Bertelsmann-Stiftung gibt sich selbstlos und spart dadurch Steuern. Nicht nur dagegen regt sich Widerstand. Die "Bertelsmann-kritische Bewegung" sieht durch das Geschäftsmodell auch die Demokratie in Gefahr...“ Artikel von Annette Jensen in ver.di Publik 01/02 //publik.verdi.de/2009/ausgabe_01_02/gesellschaft/.gesellschaft/seite_9/A0

Siehe dazu:

Ist die Bertelsmann Stiftung „gemeinnützig?“

„Die Grafik zeigt, wie der Bertelsmann-Konzern und die Bertelsmann Stiftung miteinander verflochten sind, auf eine Art und Weise, die eine Nutzung der Stiftung für private Profitinteressen des Konzerns gewährleistet. Eine juristische Betrachtung der Bertelsmann Stiftung zeigt, dass sie den Tatbestand der steuerrechtlichen Gemeinnützigkeit nicht erfüllt. Die Stiftung genießt bisher zu Unrecht steuerliche Privilegien im Milliardenbereich. Diese müssen nach Ansicht zahlreicher KritikerInnen von den zuständigen Aufsichtsbehörden aberkannt werden...“ Doku von Wiebke Priehn vom 13.02.2009 bei indymedia //de.indymedia.org/2009/02/241793.shtml

Siehe dazu die angesprochene Grafik von Alexander Brabandt: Personelle Verflechtung im Bertelsmann-Komplex (pdf) //media.de.indymedia.org/media/2009/02//241795.pdf


Bertelsmann-Führung und Konzernverflechtungen

„Die Bertelsmann AG, Europas größter Medien- und Informationskonzern, gehört mehrheitlich der operativ tätigen Bertelsmann Stiftung. Mit dieser Kombination hat Bertelsmann-Patriarch Reinhard Mohn einen beispiellosen Macht- und Einflussapparat geschaffen, der in den letzten Jahren zunehmend in die Kritik geriet. Wer hat dort heute das Sagen? Das Organigramm zeigt eine durchgängige Top-Down-Struktur, in der Verantwortliche im Bertelsmann-Komplex ein Gesicht bekommen. Es stellt sich die Frage nach der persönlichen Haftung jener Personen, die sich in den Dienst dieses Systems stellen, für den Schaden am Gemeinwohl, den der Bertelsmann-Komplex anrichtet. (Achtung: Die nachfolgend zusammengetragenen Informationen beziehen sich auf den Stand von Juni 2008 - soweit nicht anders angegeben. Seither hat sich im Bertelsmann-Komplex einiges verändert, z. B. wurde die Bertelsmann Music Group (BMG) abgestoßen. Gleichwohl bietet der Text eine exemplarische Übersicht über die in diesem Komplex organisierten Interessen und Abhängigkeiten.)...“ Doku von Wiebke Priehn vom 12.02.2009 bei indymedia //de.indymedia.org/2009/02/241781.shtml

Siehe dazu das angesprochene Organigramm von Alexander Brabandt: Bertelsmann (pdf) //media.de.indymedia.org/media/2009/02//241783.pdf


Bertelsmann-Stiftung und Privatisierung

Gütersloh regiert die Welt?

Wie die Bertelsmann Stiftung die ganze Gesellschaft der kapitalistischen Wirtschaft unterordnen will. Artikel von Maren W. in utopia vom 16 Februar
2009 dokumentiert beim Linksnet //www.linksnet.de/de/artikel/24212

Siehe dazu auch:

Deutschland für die Globalisierung gut aufgestellt, aber Defizite in wichtigen Politikfeldern

„Internationale Vergleichsstudie unter allen Industriestaaten zeigt: Je demokratischer und gerechter eine Gesellschaft, desto erfolgreicher kann sie Veränderungen bewältigen. Für die Herausforderungen durch die Globalisierung ist Deutschland unter allen westlichen Industriestaaten vergleichsweise gut aufgestellt. Allerdings weist das öko­nomische und politische Leistungsniveau gerade im Vergleich zu den skandinavischen Staaten erhebliche Defizite auf. Dies ist das Ergebnis einer internationalen Vergleichsstudie über die Zu­kunftsfähigkeit in allen 30 OECD-Staaten der Bertelsmann Stiftung (Sustainable Governance Indicators - SGI)...“ Pressemeldung vom 24.02.2009 //www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-0A000F0A-49563FEA/bst/hs.xsl/nachrichten_93282.htm

und die Studie (pdf) ebenfalls bei der Bertelsmann Stiftung //www.bertelsmann-stiftung.de/bst/topten.php?bst.PDF.rechts.Presse.Nachrichten.Deutschlandfuerdie_93282.Downloads.BroschuereNachhalt&ns_type=pdf&ns_url=//www.bertelsmann-stiftung.de/bst/de/media/xcms_bst_dms_27431_27432_2.pdf


Aus: LabourNet, 19. März 2009



//freepage.twoday.net/search?q=Bertelsmann
//freepage.twoday.net/search?q=neoliberale
//freepage.twoday.net/search?q=Lobby
//freepage.twoday.net/search?q=Privatisierung
//freepage.twoday.net/search?q=Globalisierung
//freepage.twoday.net/search?q=Arvato

The quiet revolution

The Partial Observer
by James Leroy Wilson

12/18/08

Only the people, by refusing to spend on what they don’t need, can drive prices down. The price of oil may very well be too low right now, but the people are in no mood to seeing it rise. In the same sense, the government may try to jumpstart the economy through inflation and deficits, but if the people refuse to spend the newfound dollars circulating in the economy, prices won’t rise. The people ultimately drive any market. The market is itself a form of democracy. You can withhold your ‘vote’ (i.e., dollars) if you believe something is too expensive. If necessities do see a price rise, you can stop spending on non-necessities. And I suspect this may happen. The country may very well go into a ‘Depression,’ and a President Obama may start desperately grab-bagging for solutions as Herbert Hoover and Franklin Roosevelt did from 1929 to 1941. Just because Obama or the Fed makes more money available won’t mean the people will use it...

//partialobserver.com/article.cfm?id=3130


Informant: Thomas L. Knapp



//freepage.twoday.net/search?q=Obama
//freepage.twoday.net/search?q=James+Leroy+Wilson

Economic stimulation and malinvestment

Quebecois Libre
by Harry Valentine

12/15/08

Governments worldwide are initiating economic stimulus packages that are intended to bring about economic recovery. Over the short term some national economies may even show signs of economic recovery, but those signals will in turn be misleading and cause malinvestment in some business sectors. The result over the long term will be another and perhaps more severe economic slowdown. … Economies worldwide need to correct and liquidate a massive amount of malinvestment. Such correction can only occur if governments are willing to allow it to occur...

//www.quebecoislibre.org/08/081215-16.htm



Public works (and won’t works)

Strike the Root
by Les Lafave

12/22/08

The unknown cost of economic stimulus is somewhere down the unmeasured road, while stimulus’s close cousin, public works, would appear to be the next Keynesian cluster bomb to be fired at the yet defiant real world. … Stimulus could be just a giveaway to Wall Street. Public works is stuff — concrete and steel. If Wall Street is going to get hold of public works money, at least they’ll have to work to come up with a twisted scam — it won’t be just ‘injected’ onto their balance sheets. But if we can’t keep that concept of output always uppermos — and the evidence so far is that we can’t — the happy, hopeful sound of public works will be another money pit...

//www.strike-the-root.com/82/lafave/lafave5.html


Informant: Thomas L. Knapp



//freepage.twoday.net/search?q=stimulus
//freepage.twoday.net/search?q=Keynesian
//freepage.twoday.net/search?q=Wall+Street
//freepage.twoday.net/search?q=Harry+Valentine
//freepage.twoday.net/search?q=Les+Lafave

Afghan leader doubts US military strategy

MSNBC

12/22/08

President Hamid Karzai pressed America’s top military leader Monday on the U.S. strategy in Afghanistan and preparations to pour up to 30,000 more forces into the country, reflecting Karzai’s concerns over civilian casualties and operations in villages. Karzai asked Adm. Mike Mullen, the chairman of the Joint Chiefs of Staff, what kinds of operations the newly deployed troops would carry out and told him that the Afghan government should be consulted about those missions...

//www.msnbc.msn.com/id/28354113/


Informant: Thomas L. Knapp



//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan
//freepage.twoday.net/search?q=Karzai
//freepage.twoday.net/search?q=civilian+casualties
//freepage.twoday.net/search?q=Mike+Mullen

A Call for Peace Amid Rising Nuclear Tensions Between Pakistan and India

No Time for War
//www.commondreams.org/view/2008/12/22-6

--------

'Surgical strikes' mean war, senators warn India

The Senate on Wednesday ruled out the possibility of allowing India 'surgical strikes' in saying such attacks would be taken as aggression. "Any violation of Pakistani territory would be considered as war and would be repulsed with full force".

//tinyurl.com/8lehbp



What war with Pakistan could mean for India

Here is a look at some possible scenarios for India in event of war.
//tinyurl.com/8bnzme


From Information Clearing House



//freepage.twoday.net/search?q=Pakistan
//freepage.twoday.net/search?q=Mumbai
//freepage.twoday.net/search?q=Zubeida+Mustafa

Washington Post: The Problem Is 'You', Not 'We'

//www.commondreams.org/view/2008/12/22-3



//freepage.twoday.net/search?q=Dean+Baker

They Lied About Iraq in 2003, and They're Still Lying Now

//www.commondreams.org/view/2008/12/22-4



//freepage.twoday.net/search?q=Yasmin+Alibhai-Brown

Impostor Disrupts Lands Bid, Attempts to Derail Plans to Open Utah Wilderness to Drilling

//www.commondreams.org/headline/2008/12/22-5



//freepage.twoday.net/search?q=Utah+Wilderness
//freepage.twoday.net/search?q=drilling
//freepage.twoday.net/search?q=Patty+Henetz

On the Myth of Deregulation

//www.lewrockwell.com/french/french103.html



//freepage.twoday.net/search?q=deregulation
//freepage.twoday.net/search?q=com/french

Fighting the Greedy Defense Lobbyists

Our Schools vs. Their Worthless Weaponry
//tinyurl.com/88qzx4



Greed has Pushed Political Credibility and Financial Trust into Freefall

Recent scandals in America reveal a value system that puts the wealth of a few before the welfare of many.

//www.guardian.co.uk/commentisfree/2008/dec/22/congress-us-economy-gary-younge


From Information Clearing House

--------

Confidence and Madoff
//www.lewrockwell.com/rozeff/rozeff249.html



//freepage.twoday.net/search?q=lobbyists
//freepage.twoday.net/search?q=Madoff
//freepage.twoday.net/search?q=Conn+Hallinan
//freepage.twoday.net/search?q=Gary+Younge
//freepage.twoday.net/search?q=com/rozeff

Afghanistan on brink of famine, aid agency warns

Last week, the Afghan Health Ministry said more than 1.6 million children under the age of five and hundreds of thousands of women could die as a result of food insecurity and a lack of medical care.

//tinyurl.com/9ls6o8


From Information Clearing House



//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan

Rice: Obama to Follow Bush Foreign Policy

By Daniel Dombey in Washington

Barack Obama might have little option but to follow George W. Bush's approach on a range of foreign policy issues, including Iran, said Condoleezza Rice, secretary of state.

//www.informationclearinghouse.info/article21515.htm



//freepage.twoday.net/search?q=foreign+policy
//freepage.twoday.net/search?q=Obama
//freepage.twoday.net/search?q=Condoleezza+Rice
//freepage.twoday.net/search?q=Daniel+Dombey

The Pentagon is Muscling in Everywhere

It's time to stop the mission creep.

By Thomas A. Schweich

We no longer have a civilian-led government. It is hard for a lifelong Republican and son of a retired Air Force colonel to say this, but the most unnerving legacy of the Bush administration is the encroachment of the Department of Defense into a striking number of aspects of civilian government. Our Constitution is at risk.

//www.informationclearinghouse.info/article21519.htm



//freepage.twoday.net/search?q=Constitution
//freepage.twoday.net/search?q=Thomas+A.+Schweich

Iraq: Some U.S. Combat Troops To Be Reclassified

By Staff

The U.S-Iraq agreement calls for the withdrawal of combat forces from Iraq cities by June, but officials say many will remain as reclassified personnel. Military planners acknowledge many will be renamed "trainers" and "advisers" in what officials told The New York Times (NYSE:NYT) are essentially combat roles.

//www.informationclearinghouse.info/article21517.htm



US troops may stay in Iraq in disguise

Though the deadline for withdrawal of US troops from Iraqi cities has been decided as June 30, 2009, experts have argued that roughly 10,000 American troops should remain in Baghdad after that period, in the guise of "trainers" and "advisers" in what are effectively combat roles.

//tinyurl.com/79zewg



U.S. upgrading key Iraqi naval base

Officials said the upgraded naval base would be located in Umm Qasr near the southern city of Basra . They said the enhanced facility would include a new pier and seawall complex.

//www.worldtribune.com/worldtribune/WTARC/2008/ss_iraq0738_11_24.asp


From Information Clearing House

--------

Semantic Trickery Will Continue Occupation of Iraq
//www.commondreams.org/headline/2008/12/22-2



//freepage.twoday.net/search?q=combat+troops
//freepage.twoday.net/search?q=withdraw+Iraq
//freepage.twoday.net/search?q=Elisabeth+Bumiller

World Faces "Total" Financial Meltdown: Bank of Spain Chief

By AFP

The governor of the Bank of Spain on Sunday issued a bleak assessment of the economic crisis, warning that the world faced a "total" financial meltdown unseen since the Great Depression.

//www.informationclearinghouse.info/article21518.htm



With Economy in Shambles, Congress Gets a Raise

By Jordy Yager

A crumbling economy, more than 2 million constituents who have lost their jobs this year, and congressional demands of CEOs to work for free did not convince lawmakers to freeze their own pay.

//www.informationclearinghouse.info/article21508.htm



New Report: Worldwide Bankruptcy Wave About to Hit

Europe and the U.S. are about to experience a significant increase in business failures. That's the conclusion reached by Paris-based Euler Hermes, the world's largest credit insurer, in a recently released 57-page report on business insolvencies worldwide.

//tinyurl.com/4uh453



UK: Bailiffs get power to use force on debtors

The government has been accused of trampling on individual liberties by proposing wide-ranging new powers for bailiffs to break into homes and to use "reasonable force" against householders who try to protect their valuables.

//www.timesonline.co.uk/tol/news/politics/article5375668.ece


From Information Clearing House

--------

Official Says California Could Be Broke in Two Months

Judy Lin, The Associated Press: "California's chief financial officer warned Monday that the state would run out of money in about two months as hopes of a Christmas budget compromise melted into political finger-pointing by the end of the day."

//www.truthout.org/122308A




//freepage.twoday.net/search?q=economic+crisis
//freepage.twoday.net/search?q=financial+meltdown
//freepage.twoday.net/search?q=Great+Depression
//freepage.twoday.net/search?q=bankruptcy
//freepage.twoday.net/search?q=job+loss
//freepage.twoday.net/search?q=Jordy+Yager

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Jacob Chansley, Man Known...
https://truthout.org/artic les/jacob-chansley-man-kno wn-as-qanon-shaman-sentenc ed-for-role-in-capitol-att ack/?eType=EmailBlastConte nt&eId=e287e156-fd8a-4fd3- 9374-71f1bc4fd9d1
rudkla - 18. Nov, 05:21
Steve Bannon and the...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/11/17/steve- bannon-and-deadly-implicat ions-deconstructing-admini strative-state?utm_term=AO &utm_campaign=Daily%20News letter&utm_content=email&u tm_source=Daily%20Newslett er&utm_medium=Email
rudkla - 18. Nov, 05:19
As Damning New Memo Shakes...
https://truthout.org/artic les/merrick-garland-and-th e-january-6-house-committe e-are-suddenly-very-busy/? eType=EmailBlastContent&eI d=62bb44f7-621a-4a36-8654- a8647a25ac71
rudkla - 16. Nov, 05:06
Bannon Indicted for Contempt...
https://truthout.org/artic les/bannon-indicted-for-co ntempt-of-congress-for-ign oring-january-6-subpoena/? eType=EmailBlastContent&eI d=26cefe4c-9d72-48cb-a444- d16d8f5f866c
rudkla - 14. Nov, 05:40
Trump Said It Was "Common...
https://truthout.org/artic les/trump-said-it-was-comm on-sense-for-his-backers-t o-want-to-hang-pence-on-ja n-6/?eType=EmailBlastConte nt&eId=55037fef-a1cb-4865- 8d16-6369c08e257d
rudkla - 12. Nov, 22:06

Archiv

Dezember 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6040 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Nov, 05:21

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren