Sonntag, 21. Mai 2006

Der „Freiburger Appell“

//omega.twoday.net/stories/943294/

Ärzteappelle gegen Mobilfunk
//omega.twoday.net/stories/1064751/

Einladung zur Diskussionsveranstaltung zum Thema Mobilfunk auf dem Tollwood-Sommerfestival

Mobilfunk Dachau schreibt:

Von unseren Mitstreitern aus Gröbenzell hat uns folgende Information erreicht:


Liebe Mitstreiter,

viele wissens sicher schon, aber doppelt gemoppelt...

Es grüßen

Lilli Kammerl und Paul Hornyak

Hier die Original Mail der Tollwood-Veranstalter:

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf dem letzten Winter-Festival hat sich Tollwood erstmals mit mehreren Veranstaltungen zum Thema "Mobilfunk" zu Wort gemeldet. Von der überaus großen Resonanz waren wir selbst positiv überrascht.

Wir wollen weiterhin zur Information der Öffentlichkeit über das Thema Mobilfunk beitragen und durch kritische Auseinandersetzung einen bewussten Umgang mit der Mobilkommunikation fördern. Deshalb wird es auch auf dem diesjährigen Sommerfestival zwei Veranstaltungen zu diesem Thema geben, zu denen ich Sie ganz herzlich einladen möchte:

- Diskussionsveranstaltung "Mein Handy - Freund oder Feind?!" am 27. Juni 2006, ab 19.00 Uhr - Präsentation der "Strahlendetektive" der Firma Maschek Elektronik am 27. und 28. Juni 2006, jeweils von 14.00- 22.00 Uhr

Nähere Details entnehmen Sie bitte der angehängten pdf-Datei (Auszug aus dem eben erschienenen Programmheft).

//www.buergerwelle.de/pdf/mobilfunk_tollwood_sommerfestival06.pdf

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Einladung an Ihren Verteiler bzw. Interessierte weiterleiten könnten! Bei Bedarf kann ich Ihnen auch gerne Kopien der angehängten Datei zukommen lassen. Wir freuen uns insbesondere auch über die Weiterleitung an junge Zielgruppen, da die Veranstaltung am 27.6. ein besonderes Augenmerk auf die Auswirkungen des Mobilfunks auf junge Menschen legt. Vielen herzlichen Dank!

Sollten Sie Fragen habe, freue ich mich über Ihren Anruf!

Stephanie Weigel
Leitung Umwelt- und Ökologieprojekte Tollwood GmbH
Waisenhaus-Strasse 20 / Nordflügel
80637 München
Tel: 089/38385026
Fax: 089/38385020
stephanie.weigel @tollwood.de

House panel boosts Bush plan to build new nuclear warheads

Many arms control experts say idea is huge waste of money.
//www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?file=/c/a/2006/05/20/MNGUIIV7AJ1.DTL


Informant: Kev Hall

American military used microwave/laser directed energy weapon

American military used microwave/laser directed energy weapon on bus of Iraqi civilians in 2003 'Baghdad Airport battle'.

Italian video docu. (25 mins) with english translation - inc. special mention for Raytheon, maker of 'active denial' microwave pain infliction.

//www.rainews24.it/ran24/inchieste/guerre_stellari_iraq.asp


artjar

--------

US Troops to Use Banned Laser Weapon in Iraq
//freepage.twoday.net/stories/2029964/

Administration Conducting Research Into Laser Weapon
//freepage.twoday.net/stories/1913091/

Is the NSA Conducting Electronic Warfare On Americans?
//freepage.twoday.net/stories/2037859/

The Silent Takeover: Global Capitalism and the Death of Democracy
//freepage.twoday.net/stories/1648721/

Dangerous additions to masts
//freepage.twoday.net/stories/2024512/



//omega.twoday.net/search?q=Raytheon

Worse Than Watergate: The Secret Presidency of George W. Bush

//sharenews.twoday.net/stories/2043424/

--------

Worse Than Watergate

Robert Scheer

Don't blame Gonzales; he's just another lightweight zealot exploited by the Cheney White House.

//snipurl.com/1lrep


From Information Clearing House



//freepage.twoday.net/search?q=Robert+Scheer

Cindy Sheehan delivers Iran petition, marches to Rumsfeld's home

//www.ufppc.org/content/view/4510/


Informant: jensenmk

From ufpj-news

Das große Völkersterben: Bienentod durch Gentechnik und Gift

21.05.2006

//www.zdf.de/ZDFde/inhalt/26/0,1872,3935514,00.html

ZDF.umwelt

Die Imker schlagen Alarm, denn die Bienenvölker sterben. Daran sei nicht etwa die berüchtigte Varroa-Milbe schuld, sondern der massive Einsatz von Chemikalien. Die Situation würde durch die Gentechnik noch erheblich verschärft.

Carmen Peter

Er ist der Herr der Bienen: Manfred Hederer, Präsident des Deutschen Berufs- und Erwerbsimkerbundes. Er kämpft für seine verbliebenen Völker. Nur noch 700.000 leben in Deutschland. Vor 100 Jahren waren es 2,8 Millionen. Wie immer lässt sich nicht nur eine Ursache für das gewaltige Sterben ausmachen. Zum einen sind - wie so oft - die Verbraucher nicht ganz unschuldig. Sie kaufen lieber den billigeren Importhonig. Die Imkerei ist also eine brotlose Kunst geworden.

Folgen der Landwirtschaft Zum anderen ist die industrialisierte Landwirtschaft zum größten Feind der Bienen geworden. Rücksichtslose Ertragsoptimierung heißt deren Parole. So werden unzählige Insekten regelmäßig von riesigen Erntemaschinen zerhäkselt. Viel schlimmer ist allerdings der Großeinsatz von Giften. Mehr als 39.000 Tonnen Pflanzenschutzmittel werden pro Jahr auf den Äckern versprüht. Die Langzeitfolgen sind bisher nicht bekannt.

Bienenexperten warnen schon länger vor allem vor dem Pestizid Imidacloprid, das 2004 in Frankreich verboten wurde, nachdem das dortige Völkersterben auf das Gift zurückgeführt werden konnte. In Deutschland wird das Präparat aber noch immer im Raps-, Zuckerrüben- Obst-, Gemüse- und Maisanbau eingesetzt.

Gentechnik auf dem Vormarsch Neben den belastenden Chemikalien droht den Bienen noch weiteres Ungemach: Zunehmend werden gentechnisch veränderte Pflanzen angebaut. Bisher gibt es in Deutschland zwar "nur" Gen-Mais und den auf einer Fläche von 34 Hektar. Das Anbaugebiet soll aber schon in diesem Jahr auf knapp 2000 Hektar vergrößert werden.

Wie sich die Gen-Pflanzen auf die Gesundheit der Bienen auswirken wird, ist noch völlig offen. Sehr deutlich zeichnen sich aber schon jetzt die wirtschaftlichen und juristischen Probleme für die Imker ab. Zum einen müssen sie nachweisen, dass ihr Honig frei von Gen-Pollen ist. Diese Analysen müssen bezahlt werden.

Schwierige Haftungsfragen Zum anderen kommen sie in Schwierigkeiten, wenn es um Haftungsfragen geht. Die Bienen können die Gen-Pollen auf gentechnikfreie Felder übertragen und die Saat verunreinigen. Da wird die Standortfrage der Imkerei zum Kernproblem. Ein Durchschnittsimker deckt mit seinen Völkern zwischen 30 und 70 Quadratkilometer ab.

Und das ist eigentlich ein Segen für alle. Denn die fleißigen Bienen werden dringend als Bestäuber gebraucht. Summen sie nicht mehr durch die Felder und Wissen, gibt es keinen Ertrag. Die Folgen treffen dann auch die Bauern. Sie müssen empfindlichen Einbußen hinnehmen - und letzten Endes werden auch die Verbraucher das zu spüren bekommen.

Infos:

Deutscher Berufs- und Erwerbsimker Bund e.V.
Präsident Manfred Hederer,
Am Moosgraben 8, 86919 Utting a. Ammersee
Tel.: 08806/922320 Fax: 08806/922321
E-Mail: manfred.hederer@berufsimker.de

Aktion gegen das Bienensterben C/o Honighäuschen, Drachenfelsstraße 92, 53639 Königswinter
Tel.: 0228/4220850
Fax: 0228/4220860
info(at)honigmet.de

© ZDF 2006

--------

Gentechnik verantwortlich für Bienensterben?

Bienensterben, Gentechnik und politische Verantwortung

Offener Online-Brief an die deutschen Bundestagsabgeordneten zum "rätselhaften" Bienensterben

Gert Flegelskamp, Rhönstr. 17, 63071 Offenbach, den 16.03.2007


An die Damen und Herren des Deutschen Bundestages

Sehr geehrte Damen und Herren,

Wie die Süddeutsche Zeitung am 12.03.2007 berichtete, leiden amerikanische Imker unter einem "rätselhaften" Bienensterben. Nicht etwa, dass die Bienen im Stock verenden, was ja auch in der Vergangenheit verschiedentlich geschehen ist. Nein, die Bienen sind weg und haben die Brut alleine gelassen. als Ergebnis verhungern die Larven, obwohl Honig im Stock ist. Es fehlen die Arbeiterinnen, die sie füttern.

Eine zweite Meldung hat in dieser Woche Schlagzeilen in der Presse gemacht. Testfütterungen mit Ratten durch MON863, eine für die Tierfütterung und den menschlichen Verzehr zugelassene genmanipulierte Maissorte, hat alarmierende Ergebnisse ergeben.

Die Forschergruppe CRIIGEN (Commitee for Independent Research and Genetic Engineering) stellte fest, dass es nach Fütterungsversuchen mit Ratten zu Leber- und Nierenschädigungen sowie Gewichtsveränderungen der Tiere gekommen war. Der in Kanada und den USA produzierte Genmais ist allerdings schon seit 2006 in der EU für den Import zugelassen.

Sicherlich fragen Sie sich nun, wo denn der Zusammenhang besteht. Das eben soll mein Denkanstoß sein. In den USA und in Kanada wird Mais, Soja und Raps auf über 70% (Kanada) bzw. über 80% (USA) der Anbauflächen mit genmanipuliertem Saatgut bepflanzt.

Diese Ausweitung genmanipulierter Anpflanzungen erreichen die Hersteller, in vorderster Front Monsanto, durch millionenschwere Klagen wegen Patentrechtsverletzung, wenn Felder, auf welche Art auch immer, mit genmanipuliertem Saatgut kontaminiert wurden.

Die meisten der Betroffenen hatten nicht das Geld, sich gegen diese Giganten entsprechend zu wehren und haben Schadenersatzforderungen der Genindustrie abgewendet, indem sie dann Saatgut der Gen-Konzerne abnahmen, hauptsächlich von Monsanto.

Die Gen-Konzerne sind wie Spinnen. Ist man einmal in ihrem Netz, kommt man nicht mehr frei, denn die Justiz in den USA und in Kanada, obwohl weit unabhängiger von der Politik als die deutsche Justiz, urteilt fast immer zugunsten der Konzerne.

Was den Saatgut-Lieferungen von Monsanto allerdings fehlt, ist ein Beipackzettel, wie in der Medizin üblich, mit den Hinweisen über Risiken und Nebenwirkungen. Woher sollten die Informationen auch stammen?

Risiko-Forschung betreiben die Gen-Konzerne nicht. Im Gegenteil: Werden Nebenwirkungen festgestellt, werden sie verheimlicht.

Da die mit den Zulassungskriterien befassten "Experten" fast ausnahmslos mit der Genindustrie zusammenarbeiten, werden die Unbedenklichkeitsbescheide für genmanipuliertes Saatgut ohne Weiteres ausgestellt. Das gilt auch für die EU, wo für die Zulassung eine Testphase von 28 Tagen vorgesehen ist.

Der FDP scheinen die laxen Handhabungen im Zusammenhang mit der Gentechnik noch zu streng zu sein, wie der Entwurf zur Änderung des Gentechnik-Gesetzes (16/4143) beweist.

Kommen wir zurück zum Bienensterben! Dieses bisher nie beobachtete Phänomen ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit darauf zurückzuführen, dass die eingepflanzten synthetischen Toxide im Saatgut, die ja erst in der Pflanze ihre Wirkung erzielen sollen, als Nebenwirkung auch die Bienenvölker töten. Dabei können die von den genmanipulierten Pflanzen neu entwickelten und unerforschten Eiweiße eine große Rolle spielen.

Da amerikanische Imker die aus Mais gewonnene Fruktose für die Winterfütterung der Bienen verwenden, erhalten die Bienen auf diesem Wege Gifte und fremde Eiweiße aus genmanipuliertem Mais. Das geschieht auch, wenn Maispflanzen nicht zu den von ihnen aufgesuchten Blüten gehören, Raps hingegen schon. Vergleichen Sie den Artikel der englischen Wikipedia.

Sie haben Recht, wenn Sie nun sagen, die Verursachung des Bienensterbens durch genmanipulierte Pflanzen sei nicht bewiesen. Da Monsanto in den USA sehr großen Einfluss hat, wird Monsanto entsprechende Beweise auf Jahre hinaus - wenn nicht sogar ganz - verhindern.

Hier in Deutschland hat Herr Seehofer ja erst Ende letzten Jahres den Anbau von MON810 zugelassen, obwohl über 70% der Deutschen keinen Anbau von Gentechnik wollen. Aber Mehrheitsverhältnisse in der Meinung der Bevölkerung spielen in diesem Land ja keine Rolle. Wie die Abstimmung über die Entsendung der Tornados beweist, obwohl sie verfassungs- und völkerrechtswidrig ist.

Herr Wiefelspütz hat als Antwort auf ein Schreiben zum Einsatz der Tornados die durchschnittliche Auffassung der Abgeordneten treffend charakterisiert, als er u.a. schrieb:

"Ich vertrete Sie gerne und mit Leidenschaft im Deutschen Bundestag. Ich handele dort aber nach meiner Überzeugung und nach meinem Gewissen, nicht nach Ihrer Überzeugung und nicht nach Ihrem Gewissen und schon gar nicht nach Meinungsumfragen."

Hier kann ich nur anmerken, dass der erste Satz unter dieser Prämisse schlichtweg eine faustdicke Lüge ist, denn Herr Wiefelspütz vertritt eben nicht seine Wähler, sondern, wie er ja offen zugibt, ausschließlich seine eigenen Interessen und Überzeugungen.

Und dieser Umstand ist wohl auf die meisten Abgeordneten anwendbar. Wenn ich das hier erwähne, dann mit gutem Grund. Die Auswirkungen des Bienensterbens, aber auch die krankmachende Wirkung von MON863, betreffen eben nicht nur die Wähler, sondern auch Sie ganz persönlich.

Wenn die Bienen sterben, werden zahlreiche Nutzpflanzen, wie in der Sueddeutschen beschrieben, nicht mehr bestäubt und damit die Ernte von zahlreichen Früchten und Gemüsen verhindert. Wie schreibt die Sueddeutsche:

"Die Menschen brauchen die Bienen dringend, denn etwa ein Drittel der menschlichen Nahrung ist direkt oder indirekt von ihnen abhängig: Äpfel, Birnen, Pflaumen, ein Großteil des Obstes werden zwischen 80 und 90 Prozent von Zuchtbienen bestäubt, ebenso Mandelbäume, Melonen, Paprika, Kürbisse, Himbeeren und etwa 90 andere Obst- und Gemüse-Arten - aber auch Viehfutter wie Klee oder das in den USA verbreitete Alfalfa."

Nun mag es ja sein, dass in der Bevölkerungspolitik der westlichen Nationen inzwischen das Strategie-Papier von Henry Kissinger NSSM200 eine dominierende Rolle spielt. Bei Greenpeace kann man in diesem Zusammenhang über Monsanto lesen:

Monsanto kam zu einer Unternehmensberatung und wurde gefragt, wo der Konzern in 20 Jahren stehen soll. Monsantos Antwort: "Wir wollen die weltweite Nahrungsversorgung kontrollieren". Quelle: Kirk Azevedo, ehemaliger Monsanto Mitarbeiter.

Und: Auf einer Monsanto-Fortbildungsveranstaltung fragte ein Bio-Bauer, wer ihm bei Verunreinigung seiner Ernte durch Pollenflug den Schaden ersetzt. Der Monsanto-Vertreter antwortete: "In ein paar Jahren werden Bio-Bauern dafür haften, wenn sie mit ihren natürlichen Genen unsere Patent-Sorten verderben." (Quelle: Greenpeace Magazin 1.07 S.69)

Nun mag es ja durchaus in politischem Interesse sein, dass durch die Kontrolle über die Nahrungsmittel eine Dezimierung der Weltbevölkerung angestrebt wird, weil ein ständiges Ansteigen der menschlichen Population weniger ein Problem der Versorgung mit Nahrungsmitteln als ein Problem des steigenden Ressourcen-Verbrauchs bedeutet. Aber wenn durch unangenehme Nebenwirkungen von Genprodukten eine Vielzahl von Nutzpflanzen nicht mehr bestäubt wird und damit keine Früchte mehr trägt, werden diese Auswirkungen keine Rücksicht auf den Kontostand der Menschen nehmen. Anders gesagt: Auch Sie werden dann betroffen sein.

Sicherlich kommt nun bei einigen von Ihnen die Idee auf, dass man die Arbeit der Bienen ersatzweise auch durch Ein-Euro-Jobber erledigen lassen könnte, mit phantastischen Auswirkungen auf die Arbeitslosen-Statistik. Aber diesen Gedanken sollten Sie sich abschminken!

Der Mensch kann nicht einmal ein Zehntel der Arbeit leisten, die diese Insekten vollbringen. Von deren Fleiß sind wir viel abhängiger, als wir glauben.

Wenn Herr Seehofer oder die FDP Sie also zur nächsten Abstimmung über Erleichterungen beim Gen-Anbau aufrufen, sollten Sie ihren Egoismus zu Rate ziehen. Denn der wird Ihnen sicher raten, mit Nein zu stimmen.

Bedenken Sie dabei, dass Monsanto eine ziemlich schmutzige Geschichte hat. Jahrzehntelang leugnete der Konzern die Gefahren von PCB, Dioxin und Agent Orange. An den Folgen des Entlaubungsmittels Agent Orange leiden in Vietnam noch heute viele Menschen.

Die gerne verwendete Taktik "Weitermachen, bis die Schädlichkeit nicht mehr geleugnet werden kann", ist bei Genmanipulation erheblich gefährlicher als bei Mitteln wie z. B. Contergan. Einmal ausgebracht, kann man es nicht mehr rückgängig machen.

Genmanipulation ist eine Einbahnstraße, die nur ohne Bremse und mit steigender Geschwindigkeit gefahren werden kann. Was, wenn am Ende eine undurchdringliche Mauer steht?

Ich empfehle Ihnen als Lektüre die themenbezogene Seite von Greenpeace. Dort können Sie ein wenig über die vielen bereits bekannten Pannen bei der Gentechnik nachlesen. Sie sollten die dort beschriebenen Nach- und Nebenwirkungen wirklich ernst nehmen. Die mit der Gentechnik verbundenen Gefahren wirken schneller und effizienter, als es ein Klimawandel vermöchte.

Es gibt da einen Witz:

Zwei Planeten unterhalten sich. "Igitt", sagt der eine, "ich habe einen Homo-Sapiens-Befall." "Mach Dir deshalb keine Sorgen", sagt der andere. "Das erledigt sich von selbst!"

Wollen Sie mitverantwortlich sein, wenn dieser Witz harte Realität wird?

Mit freundlichen Grüßen

Gert Flegelskamp

//www.hu-marburg.de/homepage/debatte/gettext.php?id=237


Informant: Peter Diener

--------

Bienen-Pilotstudie: Verhaltensänderung unter elektromagnetischer Exposition
//freepage.twoday.net/stories/1493488/



//freepage.twoday.net/search?q=bees
//omega.twoday.net/search?q=bees
//freepage.twoday.net/search?q=MON863
//freepage.twoday.net/search?q=Monsanto
//freepage.twoday.net/search?q=Seehofer

Where have all the icebergs gone?

//news.independent.co.uk/environment/article548824.ece


Informant: Teresa Binstock

Free Carol Fischer: State of Ohio puts a political dissident into psychiatric confinement

//radgeek.com/gt/2006/05/11/free_carol


Informant: Martin Greenhut

Impeach Team Kicks Off

Thanks to your donations, the two candidates in California, Bob McCloskey
(28th Congressional District) and Charles Coleman, Jr. (28th Congressional) this morning started running a banner at the top of the Los Angeles Times daily news email to their web subscribers, calling on others to join them in standing up for impeachment now.

Thanks to your donations, this week Air America radio will feature links to the new Impeach Team action pages in their own weekly mailing, and they have already purchased their first block of streaming "call to action" audio spots on Air America.

What these brave candidates are doing is not just promoting names to vote for, they are promoting an ISSUE, and mobilizing people around that issue in way that will have lasting positive movement value. We can do alerts to our own participants of course, but how much better is it to apply our energies to recruit OTHER people to their good sense, who were not already speaking out?

We are off to such a good start with this campaign, but we need to do so much more in the next 2 weeks. We need to help them to expand their presence in the Los Angeles market with targeted mailings. We need to get them on the local Air America affiliate as well, to accelerate the people's impeachment movement.

If you have already made a donation to running these "call to action" ads, or if you are already doing all else you can, we thank you again. Otherwise please read on to understand why this effort is so important.

"CALL TO ACTION" AD DONATIONS: //www.usalone.com/impeachteam/donations.php

We can agree that the biggest problem the Democrats have is being perceived as not standing up for their own declared principles. Regardless of how corrupt and incompetent the Republicans show themselves to be (though that might alone result in seat gains), full advantage cannot be taken while Democratic incumbents fail to stand as a courageous minority. The only way to REALLY turn this around is by demonstrating that we are fighting for the people now, and not just waiting to get elected to do so.

If we can get enough attention for either of these first two members of the Impeach Team so that they win in their primaries against their "vote along with the war" opponents, it will send a powerful message to all other Democrats, incumbents and not, that the people are finally ready to demand policy change, and will turn out and vote for those who will stand strong. That is why they need every donation you can afford to give them.

Some fear that taking a strong stand for impeachment will hurt our chances in November. The opposite is in fact true. Your fellow constituents, and this crosses party lines, are just as appalled as you are with our current members of Congress and their continued failure to stand up for us. Strong candidates who are NOT afraid to speak the truth, and NOT afraid to stand up now help our chances in November. By supporting these candidates, we can inspire the turnout we need to overcome the expected pre-meditated election fraud.

Some fear that challenging the president will mobilize his base against us. What base? Less than 30% still cling to the vain belief that Bush and Cheney are either competent or truthful. Instead, we will rally our own base in a way that is not otherwise possible, and it will be the other side who sits out the election in disgust with the neocon nightmare we have for an Administration.

Some fear that any replacement for either Bush or Cheney might be equally as bad. All we know is wherever the people's impeachment movement takes us we must go there. Only if the voice of the people is strong can we stop the slide into the unitary dictatorship being exercised now. At the very least we will be able to chasten their successors.

What we are asking is that everyone who reads this should contribute at least ten dollars to help these brave candidates run their "call to action" ads. They want to run ads on Air America, not just in Los Angeles, but nationally to build the people's impeachment movement. They want to run ads in the L.A. Times so that the impeachment movement has real visibility. If each and every one of you can just contribute what you can now, this could be a real tipping point.

"CALL TO ACTION" AD DONATIONS: //www.usalone.com/impeachteam/donations.php

If you can contribute more, what a blessing that would be. There are many for whom $25, $50 or $100 is something they could comfortably do. Imagine what it would be like if you were so fortunate as to be able to contribute the campaign limit of $2100 to one of these worthy candidates. That's enough to buy an entire WEEK's worth of Air American streaming ads, calling on progressives everywhere to join the impeachment movement now.

We have spent two years complaining about the incumbents we have now, watching as they have failed us again and again. Now we have the chance to actually DO something about it. What we are asking is that even if you respond to no other appeal this year, THIS is the one that counts. THIS is the one that could mean the difference between being stuck with the same smug losers for what could be the last gasp of our great democracy, or replacing them NOW with candidates with the courage to take a stand for us.

This is your chance America. This is your chance to be rid of Bush and his gang of cronies forever. They remain in power only because they have conned you out of your own democracy. They remain in power only because we have not yet all spoken out at one time, all at the same time, to finally throw them out.

Look at what they have done to our country. Look at what it costs you every day extra just in the increase in gas prices caused entirely by their reckless destabilization of the Middle East, which they are determined to turn into an even wider conflagration. Look at all the money they have stolen from your own pocket to give lavish gifts to their most wealthy corporate cronies, in unlimited interest rates, propped up prescription drug prices, and paid for by the gutting of programs for the most needy.

Then, please think what it would be worth to you to remove our tormentors from office right now. And whatever that number is, make that donation today to build the impeachment movement which will make it happen.

Please take action NOW, so we can win all victories that are supposed to be ours, and forward this message to everyone else you know.

Powered by The People's Email Network Copyright 2006, Patent pending, All rights reserved


Informant: JHW369

--------

"CALL TO ACTION" RADIO SPOT: //www.impeachteam.com/donations.php

Thanks to the help of Marc Maron's producer in Los Angeles on very short notice, last night the Impeach Team was able to record their first radio spot, which will start streaming on Air America in the next day or so. Just click on the link above and you can listen to it right now!

In the same way that we have to all join our voices in calling for the impeachment of Bush and Cheney, three Democratic challengers for the U.S. House, Charles Coleman (CA-28), Bob McCloskey (CA-29) and Marcy Winograd (CA-37) are joining their voices to put the activism message on the radio, standing together in true solidarity.

With just two weeks to go until their primaries, the founders of the Impeach Team are looking the have the largest possible impact, by encouraging as many people as they can to start speaking out for the immediate impeachment of the most out of control executives our country has ever had. And for that they are asking to you to make whatever donation you can so they can run as many of these spots as possible.

"CALL TO ACTION" AD DONATIONS: //www.impeachteam.com/donations.php

Every day that passes carries the threat that Bush and Cheney will start another reckless, ill-advised war, perhaps for the sole purpose of warping the result of yet another election. Every day that passes carries the danger they will secretly invade even deeper into the personal lives of ordinary American citizens, not to protect us . . . but to protect THEMSELVES. Even now they are threatening to prosecute journalists who would dare expose the administration's own crimes.

This is our last chance to save our democracy. This our last chance to put the checks and balances back in our government that the founders intended. But with the courage of candidates like Marcy Winograd, Bob McCloskey and Charles Coleman leading the way, we the people can take back control over our entire government, not just Congress.

And that is why it is so important that we help these brave candidates to get their message out, that they are not just waiting to get elected, they are fighting for us now. That is why we must give them as much support as we can to help them to run their call to action ads.

Come to the Impeach Team web site. Hear the actual radio spot you are helping to keep on the air. And while you are there, be sure to submit the action pages on impeachment, and also the one to stop the nomination of General "Wiretap" Hayden, who can no more be allowed to remain in a position of public trust than Bush or Cheney themselves.

IMPEACHMENT ACTION PAGE: //www.impeachteam.com/index.php

STOP HAYDEN ACTION PAGE: //www.impeachteam.com/pnum295.php

Where is the intelligence in a Senate Intelligence Committee that yesterday VOTED 12-4 for a military coup, a military takeover of the CIA? The only way some of them will ever start listen to the voice of the American people is if they see that their disregard of our best interests will start to cost them elections. They must see that we will support, and work for, and come out to vote for candidates like Bob McCloskey, Marcy Winograd and Charles Coleman instead, who are NOT afraid to speak the truth, and NOT afraid to take a stand. And all we have to do to make that happen is support them now, while they are out there fighting for us.

Some fear that taking a strong stand for impeachment will hurt our chances in November. The opposite is in fact true. Your fellow constituents, and this crosses party lines, are just as appalled as you are with our current members of Congress and their continued failure to stand up for us. Strong candidates who are NOT afraid to speak the truth, and NOT afraid to stand up now help our chances in November. By supporting these candidates, we can inspire the turnout we need to overcome the expected pre-meditated election fraud.

Some fear that challenging the president will mobilize his base against us. What base? Less than 30% still cling to the vain belief that Bush and Cheney are either competent or truthful. Instead, we will rally our own base in a way that is not otherwise possible, and it will be the other side who sits out the election in disgust with the neocon nightmare we have for an Administration.

Some fear that any replacement for either Bush or Cheney might be equally as bad. All we know is wherever the people's impeachment movement takes us we must go there. Only if the voice of the people is strong can we stop the slide into the unitary dictatorship being exercised now. At the very least we will be able to chasten their successors.

What we are asking is that everyone who reads this should contribute at least ten dollars to help these brave candidates run their "call to action" ads. They want to run ads on Air America, not just in Los Angeles, but nationally to build the people's impeachment movement. They want to run ads in the L.A. Times so that the impeachment movement has real visibility. If each and every one of you can just contribute what you can now, this could be a real tipping point.

"CALL TO ACTION" AD DONATIONS: //www.usalone.com/impeachteam/donations.php

If you can contribute more, what a blessing that would be. There are many for whom $25, $50 or $100 is something they could comfortably do. Imagine what it would be like if you were so fortunate as to be able to contribute the campaign limit of $2100 to one of these worthy candidates. That's enough to buy an entire WEEK's worth of Air American streaming ads, calling on progressives everywhere to join the impeachment movement now.

We have spent two years complaining about the incumbents we have now, watching as they have failed us again and again. Now we have the chance to actually DO something about it. What we are asking is that even if you respond to no other appeal this year, THIS is the one that counts. THIS is the one that could mean the difference between being stuck with the same smug losers for what could be the last gasp of our great democracy, or replacing them NOW with candidates with the courage to take a stand for us.

This is your chance America. This is your chance to be rid of Bush and his gang of cronies forever. They remain in power only because they have conned you out of your own democracy. They remain in power only because we have not yet all spoken out at one time, all at the same time, to finally throw them out.

Look at what they have done to our country. Look at what it costs you every day extra just in the increase in gas prices caused entirely by their reckless destabilization of the Middle East, which they are determined to turn into an even wider conflagration. Look at all the money they have stolen from your own pocket to give lavish gifts to their most wealthy corporate cronies, in unlimited interest rates, propped up prescription drug prices, and paid for by the gutting of programs for the most needy.

"CALL TO ACTION" AD DONATIONS: //www.usalone.com/impeachteam/donations.php

Then, please think what it would be worth to you to remove our tormentors from office right now. And whatever that number is, make that donation today to build the impeachment movement which will make it happen.

Please take action NOW, so we can win all victories that are supposed to be ours, and forward this message to everyone else you know.

Powered by The People's Email Network
Copyright 2006, Patent pending, All rights reserved



//omega.twoday.net/search?q=impeach
//freepage.twoday.net/search?q=impeach

Record air pollution above the Arctic

Last week Scientists of the Alfred Wegener Institute for Polar and Marine Research observed the highest air pollution on record since measurements began in Ny-Ålesund on Svalbard.

//www.sonnenseite.com/index.php?pageID=80&news:oid=n5257

Bayrischer Bauernverband gegen Gentechnik

19.05.2006

Endlich! Was Bauern und Verbraucher schon lange deutlich fordern, tut jetzt auch der bayrische Bauernverband (BBV): Er erteilt der Gentechnik eine klare Absage.

//www.sonnenseite.com/index.php?pageID=6&news:oid=n5292

Students, Teachers Turn Their Backs on McCain

"What began as mild rumblings of disapproval before McCain's speech soon exploded into boos, catcalls and turned backs." According to Ari Berman and Sam Graham-Felsen, "Scores of New School students held orange signs and a few banners reading 'McCain Does Not Speak For Me,' and 'Our Commencement Is Not Your Platform.'"

//www.truthout.org/docs_2006/052006I.shtml

Pentagon Secret Spending at Post-Cold War High

The Pentagon's spending on secret programs has hit its highest point since the end of the Cold War, a Washington-based research group said in a report released this week.

//www.truthout.org/docs_2006/052006H.shtml

US Calls for Missile Defense Against Iran

Opening a new front in its effort against Iran, the Bush administration has begun developing a containment strategy with the Islamic state's Persian Gulf neighbors that aims to spread sophisticated missile defense systems across the region and to interdict ships carrying nuclear technology to the country.

//www.truthout.org/docs_2006/052006C.shtml

Ex-Deputy Secretary of State New Figure in CIA Leak Probe

Former Deputy Secretary of State Richard Armitage has emerged as a key witness in the CIA leak probe, the Daily News has learned.

//www.truthout.org/docs_2006/052006B.shtml

--------

Ex-deputy secretary of state new figure in CIA leak probe

Armitage's testimony could hurt Vice President Cheney's indicted former chief aide Lewis (Scooter) Libby, or President Bush's political guru, Karl Rove.

//www.nydailynews.com/news/wn_report/story/419364p-354152c.html


From Information Clearing House

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Up to Half of the $14...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/09/13/half-14 -trillion-spent-pentagon-9 11-has-gone-war-profiteers ?utm_term=AO&utm_campaign= Daily%20Newsletter&utm_con tent=email&utm_source=Dail y%20Newsletter&utm_medium= Email
rudkla - 14. Sep, 05:09
20 Years After 9/11,...
https://truthout.org/artic les/20-years-after-9-11-re publicans-are-the-greatest -threat-to-the-united-stat es/?eType=EmailBlastConten t&eId=4d5b340b-f32a-42f3-a 994-e077d78153b2
rudkla - 11. Sep, 22:03
This Republican Party...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/09/10/republ ican-party-anti-democratic -vigilantes-existential-th reat?utm_term=AO&utm_campa ign=Daily%20Newsletter&utm _content=email&utm_source= Daily%20Newsletter&utm_med ium=Email
rudkla - 11. Sep, 05:14
We Wasted 20 Years Fighting...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/09/08/we-was ted-20-years-fighting-war- terror-instead-climate-cha nge?utm_term=AO&utm_campai gn=Daily%20Newsletter&utm_ content=email&utm_source=D aily%20Newsletter&utm_medi um=Email
rudkla - 9. Sep, 05:48
'Four-Alarm Fire' for...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/09/07/four-al arm-fire-democracy-texas-v oter-suppression-bill-beco mes-law?utm_term=AO&utm_ca mpaign=Daily%20Newsletter& utm_content=email&utm_sour ce=Daily%20Newsletter&utm_ medium=Email
rudkla - 8. Sep, 05:40

Archiv

Mai 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Status

Online seit 5964 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Sep, 05:09

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
EMF-EMR
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren