Der Bär Bruno ist seinen Jägern zum Opfer gefallen

VIER PFOTEN - Newsletter

Viele empörte und traurige Förderer haben uns bereits um Rat gefragt. Deshalb heute eine kurze Zusammenfassung aus unsere Sicht.

In den vergangenen Wochen haben wir vieles versucht, um Brunos Leben zu retten.

Artgerechtes Gehege angeboten

Gemeinsam mit der Stiftung für Bären haben wir uns gegen den Abschuss gestellt und alternativ dem verantwortlichen Staatsminister Werner Schnappauf ein artgerechtes Freigehege für Bruno in der Nähe von München angeboten. Damit wurde die Forderung nach einem Abschuss des Tieres gegenstandslos. Das Bayerische Staatsministerium und alle Beteiligten haben diese Alternative ausdrücklich begrüßt.

An der Suche nach Bruno beteiligt

Wir haben uns aktiv an den Fangversuchen beteiligt. Die VIER PFOTEN-Eingreiftruppe war in Tirol vor Ort und hat mit einem unserer rumänischen Bärenexperten versucht, Bruno einzufangen. Es ist jedoch sehr schwierig, einen einzelnen, wandernden Braunbären, in einem riesigen Grenzgebiet wie Tirol und Bayern zu orten. Deshalb vereinbarte das VP-Team mit den Experten vor Ort, erst wieder aktiv in die Fangbemühungen einzugreifen, wenn der Bär zwei oder mehrere Male in einem bestimmten Gebiet lokalisiert wurde. Dieses Angebot stand bis zum Schluss.

Außerdem haben wir dazu beigetragen, dass Tirol und Bayern eigene Suchteams engagierten. Nach dem Abzug der Suchteams standen wir in regelmäßigem Kontakt mit dem Wildtierbeauftragten der Bayerischen Landesregierung Manfred Wölfl, der auch die Fangtruppen koordinierte.

All dies wurde durch den Abschuss von Bruno am Montag früh leider gegenstandslos!

VIER PFOTEN kritisiert: Nach den ersten durch den Bären angerichteten Schäden hätten systematisch weit mehr und dauerhaft wirksame Maßnahmen zur Vergrämung des Tieres gestartet werden müssen.

Vor allem hätten die Bemühungen, das Tier einzufangen oder zu betäuben, wesentlich länger andauern und intensiviert werden müssen.

Wie geht es weiter

Die Frage, ob der Abschuss des Bären rechtmäßig war, wird derzeit geprüft. Sollte sich herausstellen, dass der Abschuss rechtwidrig war, behält sich VIER PFOTEN rechtliche Schritte vor.

Managementplan gefordert

VIER PFOTEN fordert die Ausarbeitung eines Managementplans für Bären, um auf die nächsten Grenzgänger besser vorbereitet zu sein. Ziel einer solchen Maßnahme sollte sein: Zum einen der Schutz wilder Bären und eine erfolgreiche Wiederansiedlung, zum anderen die entsprechende Aufklärung der Bevölkerung, damit auch in Deutschland künftig ein harmonisches Miteinander zwischen Menschen und wilden Bären möglich ist.

Gute Nachricht

Für alle Bärenfreunde gibt es aber auch eine gute Nachricht: VIER PFOTEN errichtet in Mecklenburg Vorpommern zurzeit eine Auffangstation für Braunbären aus schlechten Haltungsbedingungen. In einem großen Freigehege sollen die Bären zu ihren natürlichen Verhaltensweisen zurückfinden und diese ausleben können.

Die Bauarbeiten laufen auf Hochtouren. Das Richtfest des Wirtschafts- und Informationsgebäudes wurde im Juni gefeiert. Im Herbst 2006 werden die ersten Bären ihre neue Heimat an der Müritz beziehen. Ab dann wird das Schutzzentrum auch für Besucher geöffnet sein.

Der BÄRENWALD

Müritz hat seit kurzem eine eigene Internetseite, alles weitere unter //www.baerenwald-mueritz.de


Beate Schüler
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Manchin and His GOP Allies...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/10/22/manchi n-and-his-gop-allies-are-l ying-you-about-what-it-mea ns-live-society?utm_term=A O&utm_campaign=Daily%20New sletter&utm_content=email& utm_source=Daily%20Newslet ter&utm_medium=Email
rudkla - 23. Okt, 05:46
Don't Blow Up Our Future,...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/10/20/dont-b low-our-future-senator-man chin?utm_term=AO&utm_campa ign=Daily%20Newsletter&utm _content=email&utm_source= Daily%20Newsletter&utm_med ium=Email
rudkla - 21. Okt, 05:44
'End the Jim Crow Filibuster':...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/10/20/end-jim -crow-filibuster-republica ns-rebuked-after-torpedoin g-voting-rights-bill?utm_t erm=AO&utm_campaign=Daily% 20Newsletter&utm_content=e mail&utm_source=Daily%20Ne wsletter&utm_medium=Email
rudkla - 21. Okt, 05:42
Draft Report Accuses...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/10/20/draft-r eport-accuses-bolsonaro-cr imes-against-humanity-covi d-19-recklessness?utm_term =AO&utm_campaign=Daily%20N ewsletter&utm_content=emai l&utm_source=Daily%20Newsl etter&utm_medium=Email
rudkla - 21. Okt, 05:41
There Can Be No Compromise...
https://info.commondreams. org/acton/ct/33231/s-1170- 2110/Bct/q-003a/l-sf-lead- 0014:208ed/ct16_0/1/lu?sid =TV2%3AQiiipVZQO
rudkla - 15. Okt, 05:45

Archiv

Juni 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 5998 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 23. Okt, 05:46

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren