Donnerstag, 8. Oktober 2009

Capitalism Destroys Companies and Workers' Lives

The 133-year-old Simmons mattress company, which employs members of my union, the United Steelworkers, will file for bankruptcy soon. Then it will be auctioned to yet another private equity firm, the seventh such sale in little more than 20 years. Repeatedly, new owners stuck their greedy hands under the mattress and pulled out money. Each time, that hurt the company and the workers. It's time to flip the mattress on that failed economic philosophy.

//www.huffingtonpost.com/leo-w-gerard/anything-goes-capitalism_b_313013.html



//freepage.twoday.net/search?q=capitalism
//freepage.twoday.net/search?q=bankruptcy
//freepage.twoday.net/search?q=Leo+W.+Gerard

Neue Verschwörung: Zwangsimpfung

//groups.google.com/group/omeganews/t/2fd76cf75ff4b7ad?hl=de



//freepage.twoday.net/search?q=Schweinegrippe
//freepage.twoday.net/search?q=Zwangsimpfung

GlaxoSmithKline Forecast To Get £3 Billion From Swine Flu

//groups.google.com/group/omeganews/t/8121aece60555c47?hl=de



//freepage.twoday.net/search?q=swine+flu
//freepage.twoday.net/search?q=H1N1
//freepage.twoday.net/search?q=vaccin
//freepage.twoday.net/search?q=GlaxoSmith

Growing public concern about childhood cancers and leukaemia round nuclear power plants

//groups.google.com/group/omeganews/t/56bea805f27ae664?hl=de



//freepage.twoday.net/search?q=childhood+cancer
//freepage.twoday.net/search?q=leukaemia
//freepage.twoday.net/search?q=nuclear+power+plant

Globalisierung, ausgebeutete Klasse und weitere Schlussfolgerungen

Artikel von Sylvia Bayram (pdf) //www.labournet.de/diskussion/wipo/glob/bayram.pdf

Es handelt sich dabei um eine exklusive Leseprobe (Kapitel 3.2) aus dem Buch von Sylvia Bayram: Globalisierung Macht Krise. Die jüngere Entwicklung des Kapitals und Möglichkeiten der Gegenwehr. Erschienen bei Pahl-Rugenstein /2009, 142 S., ISBN 978-3-89144-414-6 14,90 EUR (D)) und zu beziehen bei: Pahl-Rugenstein Verlag mail: info@pahl-rugenstein.de, Tel. 0228/632306


Aus: LabourNet, 8. Oktober 2009

 

//freepage.twoday.net/search?q=Globalisierung

Festung Europa: Wie die EU Flüchtlinge mit allen Mitteln fernhält

FRONTEX - Europas Grenzwächter-Armee

„»Wir schicken keine Menschen auf hoher See zurück", empört sich Michal Parzyszek. Er ist Sprecher der Europäischen Grenzagentur - kurz FRONTEX genannt. »Wer in Not ist und Flüchtling ist, hat einen Anspruch auf Aufnahme, und wer auf hoher See ist, wird nicht zurückgeschickt, sondern es gelten die Regeln der Genfer Konvention.« Das sagte Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), als er von Report Mainz zu Abfangmanövern im Rahmen der FRONTEX-Operation »Hera 2008« gefragt wurde. Davon, dass allein bei dieser Operation, die parallel zur Operation »Nautilus 2008« lief,
5969 Menschen auf See abgefangen und nach Afrika zurückgeschickt worden sind, wisse er nichts…“ Artikel von René Heilig aus Neues Deutschland vom 7. Oktober 2009 beim Friedensratschlag //www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Europa/frontex4.html

Siehe dazu auch:

Festung Europa: Wie die EU Flüchtlinge mit allen Mitteln fernhält

Das Sendemanuskript von ARD/SWR, „Report Mainz“ vom 05.10.2009, 21:45 Uhr: //www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=5304004/in8nri/index.html und das Videopodcast //www.swr.de/report/-/id=233454/did=5304010/pv=video/gp1=5457978/nid=233454/uzz9xf/index.html


Aus: LabourNet, 8. Oktober 2009

--------

Aktionswoche gegen die Deportationsmaschine vom 1. bis 6. Juni, eine Woche der dezentralen Proteste gegen Charterabschiebungen und FRONTEX

Aufruf für dezentrale Aktionen und Protesten gegen Abschiebungen von 1. bis 6. Juni 2010 - innerhalb und außerhalb Europas. Aufruf und weitere Infos auf der Aktionsseite //stopdeportation.net/node/41#de


Amnesty International Report 2010

„Der Amnesty-Jahresreport dokumentiert für 2009 Menschenrechtsverletzungen in 159 Ländern. Amnesty International beleuchtet dabei unter anderem folgende Fragen: In welchen Ländern wurden die Verantwortlichen für Menschenrechtsverletzungen bestraft? Welche Staaten verweigerten den Opfern von Menschenrechtsverletzungen ihre Rechte?..“ Siehe die Sonderseite zum Report //www.amnesty.de/amnesty-international-report-2010?destination=startseite


Aus: LabourNet, 2. Juni 2010



//freepage.twoday.net/search?q=Schäuble
//freepage.twoday.net/search?q=FRONTEX
//freepage.twoday.net/search?q=Abschiebung

Acht Jahre Krieg in Afghanistan

Kofferpacken in Kabul

„Zum achten Jahrestag des Beginns der NATO-Intervention in Afghanistan herrscht unter den Verbündeten Aufbruchstimmung. Das niederländische Parlament beschloß am Dienstag abend mit großer Mehrheit, den Truppeneinsatz am Hindukusch nicht über das Jahr 2010 hinaus zu verlängern…“ Artikel von Knut Mellenthin in junge Welt vom 08.10.2009 //www.jungewelt.de/2009/10-08/031.php


Ein verlorener Krieg

„Seit dem Luftangriff auf die beiden Tanklastwagen, die in der Furt des Kundus-Flusses stecken geblieben waren, ist bis in den letzten Winkel Deutschlands klar geworden, was Verteidigungsminister Jung bislang nicht zugeben wollte. »Die Bundeswehr befindet sich in Afghanistan in einem Krieg … Weiterhin von einem ›robusten Stabilisierungseinsatz‹ zu schwurbeln, verhöhnt Opfer und Soldaten«, erkannte die Badische Zeitung in Freiburg. Auch über die Summe dieses Krieges gibt es keine Illusionen mehr. »Nach acht Jahren Krieg ist die Bilanz vernichtend: Afghanistan ist ein Armenhaus, in dem jeder Zweite unter der Armutsgrenze lebt. Es ist ein Geisterhaus, in dem Korruption, Opiumhandel und Verrohung gedeihen. Und es ist ein Totenhaus, in dem nach UN-Angaben allein im ersten Halbjahr 2009 mehr als 1000 Unbeteiligte bei Anschlägen und Kämpfen ums Leben kamen. Afghanistan ist ein gescheiterter Staat«, faßte die Ostsee-Zeitung in Rostock zusammen. Und das kann man mit den Zahlen der Weltgesundheitsorganisation präzisieren: 54 Prozent der Familien haben weniger als 100 Dollar pro Monat, nur 37 Prozent können sich Lebensmittel leisten, 25 Prozent haben Zugang zu sauberem Trinkwasser, und 54 Prozent der Kinder sind unterernährt. Nur 31 Prozent der Familien können sich Heizöl leisten, weswegen in den langen und harten Wintern viele Menschen erfrieren…“ Artikel von Norman Paech in Ossietzky 19/2009 //www.sopos.org/aufsaetze/4ac0b8a8c0eb1/1.phtml


Acht Jahre Krieg in Afghanistan

Artikel von Oswald Spranger vom 07.10.2009 bei indymedia //de.indymedia.org/2009/10/262827.shtml


Aus: LabourNet, 8. Oktober 2009



//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan
//freepage.twoday.net/search?q=Verteidigungsminister+Jung
//freepage.twoday.net/search?q=Bundeswehr

Für die Abschaffung der Verdachts- und Bagatellkündigungen

Emmely’s gibt es überall

Das neue Flugblatt vom Emmely-Kreis Hamburg (pdf)
//www.labournet.de/branchen/dienstleistung/eh/emmely_hh101009.pdf


Aus: LabourNet, 8. Oktober 2009

--------

Kassiererin streikt – Kaiser's kündigt: Hintergrundmaterial zur Bundesarbeitsgerichtsverhandlung von Barbara E.

Am 10. Juni findet in Erfurt die Verhandlung von Barbara E. („Emmelys“) Revision vor dem Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt statt. Wir informieren über Hintergründe der Revisionsverhandlung:- Warum wurde die Revision im Fall Emmely zugelassen? - Worüber wird das Bundesarbeitsgericht entscheiden? - Hat Emmely KollegInnen angeschwärzt? - Hat Emmely mit den Pfandbons eine Straftat begangen? - Ist Emmelys „Prozessverhalten“ strafbar? - Pfandbons sind keine Unikate - Wie sind die ZeugInnenaussagen zu bewerten? - Anlage: unvollständige Chronologie der Ereignisse zum Fall „Emmely“... Pressemitteilung des Komitees „Solidarität mit Emmely“ vom 7.06.2010 //www.labournet.de/branchen/dienstleistung/eh/emmely_hintergrund_07062010.pdf


Intellektuelle gegen autoritäre Arbeitsrechsprechung: „Nicht in unserem Namen“

„WissenschaftlerInnen, vor allem aus den Sozialwissenschaften, treten gegen die herrschende Arbeitsrechtsprechung zu Bagatell- und Verdachtskündigungen auf und kritisieren diese als autoritär und unangemessen. Sie fordern die Abschaffung dieser Kündigungsformen und treten für eine demokratischere Arbeitsrechtsprechung ein...“ Pressemitteilung des Komitees „Solidarität mit Emmely“ vom 8.06.2010 (pdf) //www.labournet.de/branchen/dienstleistung/eh/emmely_interlektuelle_08062010.pdf


Herta Däubler-Gmelin: „Es ist gut, dass es Aufregung gibt in der Öffentlichkeit über das, was in den Betrieben passiert.“

Die Podiumsdiskussion „Kampf um Kündigungen – Menschenwürde und Arbeitswelt in der Krise“ fand heute Abend in der Heilig Kreuz Kirche in Berlin vor 120 interessierten Zuschauern statt. Nach den Beiträgen auf dem Podium entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, an der sich aus dem Publikum unter anderem auch Rechtsanwälte für Arbeitsrecht, Arbeitsrichter und Betriebsräte beteiligten. Pressemitteilung des Komitees „Solidarität mit Emmely“ vom 1.06.2010 (pdf) //www.labournet.de/branchen/dienstleistung/eh/emmely_hdg.pdf

Siehe dazu auch:

Offener Brief an das BAG - Betrifft: Kündigungen wegen Bagatelldelikt, Fall Emmely (2 AZR 541/09)

„Sehr geehrtes Bundesarbeitsgericht, der Fall Emmely und andere Kündigungen aus geringfügigem Anlass erregen mittlerweile die ganze Gesellschaft. Die bisherige Rechtsprechung und gerichtliche Bewertung von Bagatelldelikten hat sich vom allgemeinen Gerechtigkeitsempfinden und vom erlebten Betriebsalltag entfernt. Auch wenn es von der Richterschaft nicht beabsichtigt ist: Diese Rechtsprechung fördert die Praktiken unfairer Arbeitgeber und sie lässt Zivilcourage und andere Tugenden verschütt gehen, die für ein faires Arbeitsleben und letztlich auch für ein effizientes Unternehmertums in unserer sozialen Marktwirtschaft doch so unverzichtbar sind. Bitte überprüfen Sie daher die bisherige Begrifflichkeiten aus maßgeblicher Sicht des Bundesarbeitsgerichts und weisen Sie neue Wege für eine ausgewogene, moderne Rechtsprechung…“ Offener Brief an das BAG vom 27.05.2010 von „stulto“ (Autor der LabourNet-Redaktion bekannt)(pdf) //www.labournet.de/diskussion/arbeitsalltag/allg/bagatell_bag.pdf


Bagatell-Kündigungen. Diskussionsbeitrag zur Rechtsprechung wie zB. im Fall Emmely

„Das Urteil im Fall Emmely ist konform zur BAG Rechtsprechung und steht in einer Reihe mit anderen Urteilen, wo in der Urteilsbegründung ähnlich rigoros argumentiert wird. Alle diese Urteile, vor allem die BAG-Vorreiter sind jedoch konträr zum allgemeinen konsensualen Gerechtigkeitsempfinden unserer Gesellschaft, obwohl dies eigentlich auch Grundlage des Rechtssystems, insbes. des Arbeitsrechts sein sollte. Diese rigorose Haltung der Arbeitsgerichte und die Diskrepanz zum allgemeinen Gerechtigkeitssinn liegt nicht etwa an tieferer Einsicht der Arbeitsrichter, sondern berufsbedingt…“ Diskussionsbeitrag vom 18.01.2010 von „stulto“ (Autor der LabourNet-Redaktion bekannt)(pdf) //www.labournet.de/diskussion/arbeitsalltag/allg/bagatell_disk.pdf


Aus: LabourNet, 8. Juni 2010



//freepage.twoday.net/search?q=Emmely

Endet bald das Privileg? Arbeit für Gotteslohn

„Unter dem Deckmantel christlicher Nächstenliebe und unter Ausnutzung kirchlichen Sonderrechts betreiben evangelische Einrichtungen seit Jahren massives Lohndumping. Bis zu 13 Prozent Nettoeinbußen mussten Beschäftigte in den letzten Jahren hinnehmen. Zuletzt gab es was vor vier Jahren. Dass sie sich die Bezahlung nach Gutsherrenart nicht mehr bieten lassen, liegt auch an der Mobilisierung von ver.di. Gemeinsam stellt mach sich quer – trotz unchristlicher Drohungen der Führungsriege. Und mit jedem Kampf der Beschäftigten geht auch ein Stück antiquiertes Privileg dem Ende entgegen�“ Artikel von Hans-Dieter Hey in der NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung vom 07.10.2009 //www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=14325

Aus dem Text: „�Nach Auskunft der Gewerkschaft ist die Bezahlung evangelischer Beschäftigter, beispielsweise von Krankenpflegern und –schwestern nach 10 Jahren Berufserfahrung um mehr als 131 Euro, von AlternpflegerInnen mehr als 152 Euro im Monat niedriger. Noch drastischer wird das ungleiche Einkommensniveau für gleiche Arbeit in der Kirche Hessen-Nassau. Krankenschwestern und -Pfleger verdienen dort 10 Prozent, Sozialpädagogen 16 Prozent, Ärztinnen und Ärzte um 6 Prozent und Erzieherinnen um 5 Prozent und eine Hauswirtschafterin 13 Prozent weniger als in vergleichbaren Tarifen. Selbst eine Reinigungskraft verdient 20 Prozent weniger als nach dem gültigen Gebäudereinigertarif. Damit gerät auch der katholische Caritas unter den Druck des evangelischen Lohndumpings, denn „selbst die AVR-Caritas liegt auf dem TVöD-Niveau“ des öffentlichen Dienstes, so die Gewerkschaft ver.di. ..“

Aus: LabourNet, 8. Oktober 2009

 

//freepage.twoday.net/search?q=Lohndumping

The still-missing central fact in the Iran drama

Salon
by Glenn Greenwald
10/07/09

Ever since Iran reported the existence of its Qom enrichment facility to the IAEA, one central assertion has been repeated as fact over and over by the American media to make the story as incriminating as possible: namely, that Iran only disclosed this because they discovered they had been ‘caught,’ i.e., they found out that the West knew of this facility and they thus had no choice but to disclose it. That assertion has been fundamental to the entire Iran drama. After all, if Iran voluntarily notified the IAEA of the Qom facility before it was even operational and thus agreed to have the facility inspected, it’s impossible to maintain the melodramatic storyline that Iran was planning something deeply nefarious here and got ‘caught red-handed.’ The assertion that Iran was forced into disclosure is vital to the entire plot, and it’s been constantly repeated as fact. But ever since this episode began, I’ve read countless accounts from numerous sources and never once saw a single piece of evidence to support this claim — and I’ve been actively looking for it and asking if anyone has seen such evidence...

//www.salon.com/opinion/greenwald/2009/10/07/iran/


Informant: Thomas L. Knapp

 

//freepage.twoday.net/topics/Is+Iran+next/
//freepage.twoday.net/search?q=IAEA
//freepage.twoday.net/search?q=Glenn+Greenwald

Die Überwachung von ArbeitnehmerInnen wird zunehmend entgrenzt und zeitlich und räumlich allgegenwärtig

IT für Kontrollzwecke wird immer billiger, einfacher in der Anwendung, komplexer, intelligenter und immer stärker vernetzt. DGB-Broschüre zum Arbeitnehmerdatenschutz mit Beiträgen von Peter Schaar, Peter Wedde, Gerrit Wiegand, Marie-Theres Tinnefeld auf der DGB-Sonderseite

//www.dgb.de/themen/arbeitsrecht/informationen/arbeitnehmerdatenschutz/


Aus: LabourNet, 8. Oktober 2009



4. Juni 2010

NEIN zur betrieblichen Rasterfahndung

Die stellvertretende Vorsitzende der Partei DIE LINKE Halina Wawzyniak kritisiert die Pläne von Innenminister de Maiziére zum Arbeitnehmerdatenschutz scharf. Sie erklärt:

Der Gesetzentwurf zum Arbeitnehmerdatenschutz aus dem Hause de Maiziére liest sich wie ein Katalog des datenschutzrechtlichen Grauens: Mitarbeiterortung per GPS, das Scannen von Mitarbeiterdaten und Mailverkehr, Wühlen in sozialen Netzwerken zur Informationsgewinnung bis hin zur möglichen Videoüberwachung in Ausnahmefällen. Die angemahnte „Verhältnismäßigkeit“ beim Einsatz der Mittel ist nur ein Feigenblatt vor dem kompletten Abbruch an der informationellen Selbstbestimmung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern. Abgesehen davon, dass durch diese Maßnahmen ein permanentes Klima des Misstrauens in Unternehmen entsteht, gefährden sie das Engagement von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für mehr Mitbestimmung und Demokratie im Betrieb. DIE LINKE fordert klare Rechtsvorschriften, die den Schutz von Arbeitnehmerdaten absolut garantieren. Verstöße dagegen müssen empfindliche Strafen nach sich ziehen. Ungenügender Datenschutz macht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gerade in Zeiten der Krise erpressbar. Das wird DIE LINKE nicht hinnehmen.

//www.die-linke.de/nc/presse/presseerklaerungen/detail/artikel/nein-zur-betrieblichen-rasterfahndung/

 

//freepage.twoday.net/search?q=Überwachung
//freepage.twoday.net/search?q=Datenschutz
//freepage.twoday.net/search?q=Maiziére
//freepage.twoday.net/search?q=CDU
//freepage.twoday.net/search?q=Gelb-Schwarz
//freepage.twoday.net/search?q=Peter+Schaar

Statement on the 8th Anniversary of the War in Afghanistan

//www.commondreams.org/headline/2009/10/07-10

The Suffocatingly Narrow Afghanistan 'Debate'
//www.commondreams.org/view/2009/10/07-8

US Senator Russ Feingold Statement on the 8th Anniversary of the War in Afghanistan
//www.commondreams.org/newswire/2009/10/07-0

War on Afghanistan: Eight Years Too Long
//www.commondreams.org/newswire/2009/10/07-9

--------

Epitaph on empire

AntiWar.Com
by Philip Giraldi

10/08/09

These days, as the pattern of endless war seems to be locked into the DNA of all our leaders, be they Democrats or Republicans, I grieve particularly for our fellow countrymen who have given up their lives in service to their country over the past nine years. I remember well the young faces of my former Army comrades who died in Vietnam in a war that none of us understood, faces frozen in time from lives now lost forever. The numbers tell us that 4,348 Americans have died in Iraq and 869 in Afghanistan, with no end in sight on either front and the death rate in Afghanistan escalating dramatically. I carefully read the obituaries of soldiers and Marines in the newspapers, men and women just like me who leave behind shattered families, who will never see their children grow, who will never have their dreams realized. … And they have shed their blood not to nourish the tree of liberty, but rather a garden of deceit planted by our politicians, who have forgotten the cardinal rule that asking any American to die on foreign soil should be a last resort, not a ‘policy option.’ Eight years of the sacrifice of our children has not made us safer, has not made us better, and has only made much of the world hate us...

//original.antiwar.com/giraldi/2009/10/07/epitaph-on-empire/


Informant: Thomas L. Knapp

 

//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan
//freepage.twoday.net/search?q=Vietnam
//freepage.twoday.net/search?q=empire
//freepage.twoday.net/search?q=endless+war
//freepage.twoday.net/search?q=bipartisan
//freepage.twoday.net/search?q=Feingold
//freepage.twoday.net/search?q=empire
//freepage.twoday.net/search?q=Raju+Woodward
//freepage.twoday.net/search?q=Glenn+Greenwald
//freepage.twoday.net/search?q=Philip+Giraldi

Autismus und Quecksilber/Impfungen

//groups.google.com/group/omeganews/t/74f6f57ea89e1e4f?hl=de



//freepage.twoday.net/search?q=Autismus
//freepage.twoday.net/search?q=Quecksilber
//omega.twoday.net/search?q=Joachim+Mutter

Tombstone im Bankensektor

Willkommen im Ökonomischen Winter!
//www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31231/1.html



Geht's dem Dollar an den Kragen?

Britische Zeitung berichtet von Geheimgesprächen über Alternativen zur US-Währung.

//www.heise.de/tp/blogs/8/146299



Einstieg in die Kürzungen der Sozialleistungen?

Noch die alte Bundesregierung will bei Hartz IV sparen, weshalb der Bund einen kleineren Anteil an den Unterbringungskosten zahlen will.

//www.heise.de/tp/blogs/8/146291



Altersvorsorge: Nein Danke!

In der Krise wird die Altersvorsorge und damit die Zukunft zur Nebensache.
//www.heise.de/tp/blogs/8/146289



Britische Finanzmarktaufsicht legt Banken an die Leine

Als erste Aufsichtsbehörde hat die "Financial Services Authority" (FSA) am Montag die neuen, strengeren Regeln für britische Banken vorgestellt.

//www.heise.de/tp/blogs/8/146288



Drinnen und Draußen im Nachbarland

Die Angst vor dem sozialen Abstieg in Frankreich.
//www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31263/1.html



"Überall ist Berlusconi"

Gespräch mit Albrecht Müller über sein neues Buch "Meinungsmache. Wie Wirtschaft, Politik und Medien uns das Denken abgewöhnen wollen" - Teil 1

//www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31172/1.html



//freepage.twoday.net/search?q=Sozialleistung
//freepage.twoday.net/search?q=sozial+Abstieg
//freepage.twoday.net/search?q=Hartz+IV
//freepage.twoday.net/search?q=Berlusconi

Proposed Wireless Antennas Have Citizens in Uproar

Attack of the Antennas

ANTI-ANTENNA BRIGADE: The move to put up more than 100 wireless data antennas throughout southern Santa Barbara County is riling some residents. Topping that list are (from left) four-year-old Arielle; Arielle’s mom, Cindy Feinberg; Don Miller; and Carrie Haffner; as well as other parents and neighbors of Montecito Union School, where an antenna is proposed across the street from the playground. “There are people involved in big cellular companies, pushing their way into our communities without any ability for us to speak about placing these things away from our residential neighborhoods,” said Goleta’s Yuri Zelez, whose bedroom is 25 feet from a proposed antenna. “It’s like, ‘Bend over and take it.’ Forget it. I’m not doing that.”

Read More...
//www.independent.com/news/2009/oct/08/attack-antennas/



//freepage.twoday.net/search?q=school+mast

Has Pakistan lost its honour?

Kerry-Lugar Bill is an insult, Army tells US military

As anger mounts over the degrading language and observations in the Kerry-Lugar Bill on Pakistan's military services and intelligence agencies, the Army conveyed its part of protest to the US when Commander of International Forces in Afghanistan General Stanley McChrystal met Army chief General Ashfaq Pervez Kayani at the GHQ on Tuesday.

//paktribune.com/news/index.php?id=219949



Pakistan debates US aid bill

Pakistan's parliament has begun a debate on a US aid bill after widespread criticism in the country that some conditions attached to it are a humiliating violation of sovereignty.

//english.aljazeera.net/news/asia/2009/10/200910794610557926.html



Has Pakistan lost its honour?

Predator drone attacks are launched by the United States into Pakistan territory despite protests from its ministers, its army launches attacks on militants they themselves have trained to fight in India and Afghanistan, and President Obama's Special Envoy Richard Holbrooke comes and goes as he pleases to tell its president and prime minister what they should do.

//snipurl.com/sdxgx



US 'will' disregard borders in terrorist hunt, says Obama:

Afghanistan and Pakistan are not the Pentagon's sole targets in its war on terror, says Obama adding that the US will not hesitate to attack anywhere it deems a threat.

//www.presstv.ir/detail.aspx?id=108069&sectionid=3510203



Senate passes $636 billion "defense spending" bill

$128.2 billion would fund the wars in Iraq and Afghanistan. Congress in prior years funded the two wars separately from regular Pentagon operations.

//www.reuters.com/article/pressReleasesMolt/idUSTRE59604820091007



A War of Absurdity

By Robert Scheer

Every once in a while, a statistic just jumps out at you in a way that makes everything else you hear on a subject seem beside the point, if not downright absurd. That was my reaction to the recent statement of the president's national security adviser, former Marine Gen. James Jones, concerning the size of the terrorist threat from Afghanistan.

//www.informationclearinghouse.info/article23663.htm


From Information Clearing House



//freepage.twoday.net/search?q=Obama
//freepage.twoday.net/search?q=Pakistan
//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan
//freepage.twoday.net/search?q=McChrystal
//freepage.twoday.net/search?q=Richard+Holbrooke
//freepage.twoday.net/search?q=James+Jones
//freepage.twoday.net/search?q=global+war+on+terror
//freepage.twoday.net/search?q=defense+spending
//freepage.twoday.net/search?q=drone
//freepage.twoday.net/search?q=Robert+Scheer

NATO 'to increase troops in Afghanistan'

"All member countries of NATO including UK will send more forces soon to Afghanistan," Johnson said Tuesday during a joint press conference with Pakistani interior minister Rehman Malik in Islamabad.

//www.presstv.ir/detail.aspx?id=108043&sectionid=351020403



Barely a third of British public support war in Afghanistan

Only 37% of the UK public supports the war in Afghanistan, according to research published today (7 October), eight years to the day after the war began.

//www.ekklesia.co.uk/node/10352



Most Americans see Afghan fight worth US bloodshed: poll

A solid majority of Americans are willing to see some of their countrymen die to achieve a terror-free Afghanistan, but US misgivings about sending more troops remain, a poll released Wednesday said.

//snipurl.com/sdxg6



Endless War: Americans Expecting No Resolution in Afghanistan

Majorities of American adults think the war in Afghanistan cannot be won and that its most likely conclusion would be no conclusion at all, according to a poll by Clarus Research Group.

//blogs.cqpolitics.com/polltracker/2009/10/afghanistan.html


From Information Clearing House

--------

Stop Funding Endless War

Truthout Staff: "On the war's eighth anniversary, we urge our president, our Congress and our country to cut the military purse strings and reject an escalation of violence in Afghanistan. Yesterday, the Senate passed $128 billion for the wars in Iraq and Afghanistan. This appropriation could fuel a 'surge' in deployment of US troops to Afghanistan; Gen. Stanley McChrystal recommends an increase of up to 40,000 soldiers."

//www.truthout.org/1007091



An Open Letter to President Barack Obama

Camillo "Mac" Bica, Truthout: "Dear President Obama: Afghanistan is the good war, you tell us, necessary to ensure that it not again become a training ground and base from which al-Qaeda can launch attacks against the United States. This is also what we heard from the Bush administration war criminals and from others who support continuing, even escalating, the AFPAK campaign."

//www.truthout.org/1007098



//freepage.twoday.net/search?q=Obama
//freepage.twoday.net/search?q=Bush+legacy
//freepage.twoday.net/search?q=AFPAK
//freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan
//freepage.twoday.net/search?q=endless+war
//freepage.twoday.net/search?q=McChrystal
//freepage.twoday.net/search?q=al-Qaeda
//freepage.twoday.net/search?q=Camillo+"Mac"+Bica

No renomination for Bernanke

No renomination for Bernanke

//www.lewrockwell.com/paul/SenateLetter100709.pdf

Ron Paul, Alan Grayson Question if Bernanke Is 'Fit to Serve'
//www.lewrockwell.com/spl/is-bernanke-fit-to-serve.html

Ron Paul: Here Comes the BIG ONE
//www.lewrockwell.com/paul/paul592.html

Chris Dodd wants us to have more faith in a system that was always a giant fraud
//www.lewrockwell.com/orig10/maymin5.1.1.html

What Is Money?
//www.lewrockwell.com/north/north765.html



//freepage.twoday.net/search?q=Bernanke
//freepage.twoday.net/search?q=Federal+Reserve
//freepage.twoday.net/search?q=Alan+Grayson
//freepage.twoday.net/search?q=Ron+Paul
//freepage.twoday.net/search?q=Chris+Dodd
//freepage.twoday.net/search?q=com/paul
//freepage.twoday.net/search?q=com/north
//freepage.twoday.net/search?q=/maymin
//freepage.twoday.net/search?q=Stephanie+Condon

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

The Senate Must End the...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/10/25/senate -must-end-filibuster?utm_t erm=AO&utm_campaign=Daily% 20Newsletter&utm_content=e mail&utm_source=Daily%20Ne wsletter&utm_medium=Email
rudkla - 26. Okt, 05:44
Manchin and His GOP Allies...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/10/22/manchi n-and-his-gop-allies-are-l ying-you-about-what-it-mea ns-live-society?utm_term=A O&utm_campaign=Daily%20New sletter&utm_content=email& utm_source=Daily%20Newslet ter&utm_medium=Email
rudkla - 23. Okt, 05:46
Don't Blow Up Our Future,...
https://www.commondreams.o rg/views/2021/10/20/dont-b low-our-future-senator-man chin?utm_term=AO&utm_campa ign=Daily%20Newsletter&utm _content=email&utm_source= Daily%20Newsletter&utm_med ium=Email
rudkla - 21. Okt, 05:44
'End the Jim Crow Filibuster':...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/10/20/end-jim -crow-filibuster-republica ns-rebuked-after-torpedoin g-voting-rights-bill?utm_t erm=AO&utm_campaign=Daily% 20Newsletter&utm_content=e mail&utm_source=Daily%20Ne wsletter&utm_medium=Email
rudkla - 21. Okt, 05:42
Draft Report Accuses...
https://www.commondreams.o rg/news/2021/10/20/draft-r eport-accuses-bolsonaro-cr imes-against-humanity-covi d-19-recklessness?utm_term =AO&utm_campaign=Daily%20N ewsletter&utm_content=emai l&utm_source=Daily%20Newsl etter&utm_medium=Email
rudkla - 21. Okt, 05:41

Archiv

Oktober 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6001 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Okt, 05:44

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren