Hungerstreik als Protestform: Existentieller Notschrei

Aktionsbündnis Sozialproteste plant kollektiven Hungerstreik im April. Kritikerin warnt vor unkontrollierbaren Folgen der Debatte. Artikel von Sebastian Wessels in junge Welt vom 21.02.2007 //www.jungewelt.de/2007/02-21/047.php


Aus: LabourNet, 21. Februar 2007

--------

Kleine Dramaturgie des Hungerstreiks gegen Hartz IV

Der Zeitplan von Peter Grottian vom 16. Februar 07 (pdf) //www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/hungerstreik3a.pdf


Kollektiver Hungerstreik gegen Hartz IV ab 02. April 2007 in Berlin – existenzielle Zumutungen mit existenziellen Protestformen beantworten! Aufruf zu einer besonnenen Debatte und für ein extremes Mittel der gewaltfreien Demonstration

Aufruf in überarbeiteter Fassung vom Februar 2007 (pdf). Die Autoren: Peter Grottian, Michael Maurer, Tommi Sander, Pia Witte //www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/hungerstreik3b.pdf


„Die Würde des Menschen steht unter Finanzierungsvorbehalt". Warum ich an einem Hungerstreik teilnehme

Artikel von Ellen Diederich, Oberhausen, vom 15.2.2007 bei Linkezeitung //www.linkezeitung.de/cms/content/view/2155/39/


Die Debatte

Klarstellung: BAG-SHI und Hungerstreik

„Aufgrund einer ‚Außerordentlichen Rundmail’ des ‚Aktionsbündnis Sozialproteste’ vom Dienstag, 20.02.2007 stellt die Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen (BAG-SHI) e.V. zum Thema ‚Kollektiver Hungerstreik gegen Hartz IV ab 02. April 2007 in Berlin – existenzielle Zumutungen mit existenziellen Protestformen beantworten!’ fest: „Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiativen (BAG-SHI) e.V. unterstützt nicht den Hungerstreik von Menschen in Berlin ab 02. April 2007 als Unterstützer oder Träger…“ Stellungnahme vom 21.02.2007 (pdf) //www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/hungerstreik_bagshi.pdf


Aus: LabourNet, 22. Februar 2007

--------

Alltägliche Schikanen: In Gütersloh ist ein Erwerbsloser gegen ARGE-Schikanen und Kürzungen im Hungerstreik!

Hartz IV Hungerstreik in Gütersloh nimmt dramatische Formen an

„Erwerbslosen Forum Deutschland fordert ein sofortiges Einlenken des Geschäftsführers der GT-Aktiv GmbH in Gütersloh. Das Verhalten von Geschäftsführer Kupczyk ist schon jetzt mehr als beschämend zu bezeichnen…“ Pressemitteilung des Erwerbslosen Forum Deutschland,
03.04.2008 //www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/5_052008050405_267_1.htm


Solidarität mit Berndt Pfeifer: Demonstration am 10. April um 15 Uhr vor der GT aktiv GmbH in Gütersloh

Aufruf bei Techeles e.V. //www.tacheles-sozialhilfe.de/harry/view.asp?ID=1723


Aus: LabourNet, 7. April 2008

--------

Solidaritätsdemonstration für Berndt Pfeifer am Donnerstag, 10. April in Gütersloh
//groups.google.de/group/freepage-news/t/74c56300d3b1be69?hl=en

--------

9. April 2008

Hartz IV öffnet Tür und Tor für Schikanen

Zu dem seit mehreren Wochen anhaltenden Hungerstreik von Berndt Pfeifer aus Gütersloh (Nordrhein-Westfahlen) erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping:

Das perfide Hartz-IV-System zwingt Menschen in Armut, grenzt sie aus – und treibt viele an den Rand der Verzweiflung. Es lädt geradezu ein, Menschen zu Objekten der Willkür zu machen. Dieses System Hartz IV muss weg. Als Sofortmaßnahme fordere ich die Herstellung der aufschiebenden Wirkung von Widersprüchen, um den Betroffenen wenigstens einen Minimalschutz ihrer sozialen Bürger- und Grundrechte zu gewähren. Der widerrechtliche Abzug eines Hinzuverdienstes, die rechtwidrigen Kürzungen des Regelsatzes bereits vor einem Klinikaufenthalt und der Leistungen für die Unterkunft – alles das musste der Bezieher von Arbeitslosengeld II Berndt Pfeifer erleben. Dazu kommt, dass sein Antrag auf ALG II nur schleppend bearbeitet wurde – die ihm zustehende Vorauszahlung eines Teilbetrages musste er sich hart erkämpfen. Berndt Pfeifer fordert nunmehr mit seinem Hungerstreik eine Entschuldigung der zuständigen Verantwortlichen der Verwaltung. Diese sitzen nicht nur in der Gütersloher Hartz-IV-Behörde. Vielmehr sind die Schuldigen in der rot-grünen Koalition unter Schröder und in der heutigen schwarz-roten Koalition zu finden. Die Bundesregierung ist jetzt gefordert, sofort moderierend einzugreifen, um das Schlimmste in Gütersloh zu verhindern.

//www.die-linke.de/presse/presseerklaerungen/detail/artikel/hartz-iv-oeffnet-tuer-und-tor-fuer-schikanen/



//freepage.twoday.net/search?q=Hungerstreik

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

The Republican Party...
https://truthout.org/artic les/the-republican-party-i s-still-doing-donald-trump s-bidding/?eType=EmailBlas tContent&eId=804d4873-50dd -4c1b-82a5-f465ac3742ce
rudkla - 26. Apr, 05:36
January 6 Committee Says...
https://truthout.org/artic les/jan-6-committee-says-t rump-engaged-in-criminal-c onspiracy-to-undo-election /?eType=EmailBlastContent& eId=552e5725-9297-4a7c-a21 4-53c8c51615a3
rudkla - 4. Mär, 05:38
Georgia Republicans Are...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/14/georgi a-republicans-are-delibera tely-attacking-voting-righ ts
rudkla - 15. Feb, 05:03
Now Every Day Is January...
https://www.commondreams.o rg/views/2022/02/07/now-ev ery-day-january-6-trump-ta rgets-vote-counters
rudkla - 8. Feb, 05:41
Trump's Political Depravity...
https://truthout.org/artic les/trumps-political-depra vity-sank-to-a-new-level-t his-past-week/?eType=Email BlastContent&eId=c66419ef- 902d-4088-8be5-ed3ee17ca2b f
rudkla - 6. Feb, 22:03

Archiv

Februar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 6210 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 26. Apr, 05:36

Credits


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Brasilien-Brasil
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Cybermobbing
Datenschutzerklärung
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren