Donnerstag, 17. April 2008

Petitions to prevent Bt-Cotton and to prevent cruelty against an animal, declared as art

http://groups.google.de/group/freepage-news/t/a950c8220bdf6f68?hl=en

Committee Probes Industry Influence on EPA Panels

Suemedha Sood, writing for The Washington Independent, reports, "A congressional investigation is trying to determine whether ties between the chemical industry and the Environmental Protection Agency put children's health at risk. The House Energy and Commerce Committee is examining whether chemical companies influence EPA panels that review chemicals for safety."

http://www.truthout.org/docs_2006/041708E.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=chemical+industry
http://freepage.twoday.net/search?q=Environmental+Protection+Agency
http://freepage.twoday.net/search?q=Commerce+Committee
http://freepage.twoday.net/search?q=Suemedha+Sood

Monsanto Meets Resistance in Mexico

http://gnn.tv/articles/3540/Monsanto_Meets_Resistance_in_Mexico


Informant: Dorothee Krien



http://freepage.twoday.net/search?q=Monsanto

Iran should be "Set Up for an Attack"

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=8698


Informant: Dorothee Krien



http://freepage.twoday.net/topics/Is+Iran+next/

Die Brotrevolten und ihre Ursachen

Hunger, soziale Aufstände und Business http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27736/1.html

Hedgefonds-Manager haben mitunter an der Finanzkrise im letzten Jahr Milliarden verdient

Die Zocker sind im globalen Kasino die großen Gewinner
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/27/27744/1.html



http://freepage.twoday.net/search?q=Hedgefonds
http://freepage.twoday.net/search?q=Finanzkrise

ACLU Sues Pentagon to Uncover Records of Deaths at Guantánamo

http://www.commondreams.org/news2008/0417-04.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=ACLU
http://freepage.twoday.net/search?q=Guantanamo

Global Warming Places Rivers Across the Nation at Risk

http://www.commondreams.org/news2008/0417-08.htm

Scientists Call On Next President to Take Unilateral Steps to Reduce Nuclear Weapons Threat

Union of Concerned Scientists
http://www.commondreams.org/news2008/0417-06.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=Union+of+Concerned+Scientists
http://freepage.twoday.net/search?q=nuclear+weapons

Weary of War? Don't Collaborate

http://www.commondreams.org/archive/2008/04/17/8344/



http://freepage.twoday.net/search?q=Kathy+Kelly

McCain's Vietnam Lessons Unlearned?

http://www.commondreams.org/archive/2008/04/17/8358/



http://freepage.twoday.net/search?q=McCain
http://freepage.twoday.net/search?q=Vietnam

A storehouse of greenhouse gases is opening in Sibera

http://www.spiegel.de/international/world/0,1518,547976,00.html


Informant: Teresa Binstock



http://freepage.twoday.net/search?q=greenhouse+gas

Rising seas are changing Britain's coast dramatically

http://www.guardian.co.uk/environment/2008/apr/17/flooding.climatechange


Informant: Teresa Binstock

Scientists Testify on Missile-Plan Shortcomings

The Associated Press reports: "A group of prominent scientists who have been critical of missile defense plans told lawmakers Wednesday that a system being built by the United States cannot protect the country."

http://www.truthout.org/docs_2006/041708N.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=missile+defense

Zahltag! Schluss mit ARGE(n)Schikanen

Heraus zum 1.und 2.Mai!

Sozialpolitische Aktionen und Proteste 2008

1. Mai 2008

Mayday!Parade für Globale Soziale Rechte - EuroMayDay in Tübingen http://tuebingermaydayparade.twoday.net/

be.STREIK.berlin - Organisiert das schöne Leben! EuroMayDay in Berlin http://maydayberlin.blogsport.de/

Keine Grenzen, keine repressives Sozialsystem, keine Prekarität! EuroMayDay in Aachen http://euromayday.karlspreis.info/

EuroMayDay in Hamburg http://www.nadir.org/nadir/kampagnen/euromayday-hh/

EuroMayDay 2008 – die internationale Seite http://www.euromayday.org/

Heraus zum 1. Mai 2008 - Aufrufe, Termine & mehr bei infopartisan http://www.trend.infopartisan.net/inhalt.html


Köln: Heraus zum 2. Mai - Aktionscamp "Zahltag!"

Zahltag! Schluss mit ARGE(n)Schikanen - Heraus zum 1.und 2.Mai!

Der Aufruf (pdf) http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/zahltagkoeln508.pdf


Aus: LabourNet, 17. April 2008

--------

Zahltag: Köln: Heraus zum 2. Mai - Aktionscamp "Zahltag!"

Zahltag: Heraus zum 2.Mai!

"Das müssen wir bei uns in Koblenz auch machen. Das war super eure Entschlossenheit mitzubekommen, wie ihr den ARGE Chef habt abblitzen lassen als der euch die Mikronutzung im Foyer verbieten wollte." So kommentierte Lilly aus Koblenz die 3. Zahltag-Aktion an der Kölner ARGE. Erneut hatten Erwerbslose und ihre FreundInnen ein großes Zelt vor der ArGE aufgebaut und das Foyer mit Infotischen, einer Beratungsstelle von den KEAs (Kölner Erwerbslose in Aktion) und Tacheles, Musik und Reden belebt. Zahlreiche Rat- und Hilfesuchende nahmen das Angebot an, sich zu ihren SachbearbeiterInnen begleiten zu lassen und jedesmal bewegte sich was, mensch bekam Geld oder konnte sonstwas klären. Währenddessen wuchs draußen die An-Klagemauer und zeigte deutlich, dass es sich bei den ARGE Schikanen nicht um Einzelfälle handelt. Ein großes Polizeiaufgebot hielt sich etwas dezent im Hintergrund auf. (…) Eingeläutet wurde die Aktion schon am 1.Mai mit einem Anti-ARGE-Info-Camp mit Musikprogramm und einer Volxküche. Ein Folgetreffen wird am Dienstag dem 6. Mai um 19:30 im SSK-Cafe am Salierring 37 stattfinden zu dem alle herzlich eingeladen sind und die nächsten Zahltag-Aktionen geplant werden.“ Der Bericht http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/zahltag0308_bericht.html


Aus: LabourNet, 5. Mai 2008

--------

Beistand/Begleitschutz/Zahltag

Auch das bundesweite und von allen (!) bundesweit vernetzten Erwerbslosen- und Sozialprotestorganisationen getragene Projekt "Begleitschutz/Zahltag" macht große Fortschritte. Es geht darum, das, was sowieso schon in vielen Städten stattfindet, die (gegenseitige) Begleitung Betroffener zum Amt und die Selbstorganisierung, zu verstärken. Und es geht darum, aus einem Ort der Angst, dem Jobcenter/der ARGE, wieder unseren Ort zu machen.

Nachdem im Oktober 2007 in Köln der erste Zahltag stattgefunden hatte, hat es teilweise ähnliche Aktionen in weiteren Städten wie Berlin, Düsseldorf, Oldenburg und Göttingen gegeben. Zusätzlich gibt es die Initiative "B31.!", welche diese Ideen unterstützt: Immer am 31. eines Monats wollen Erwerbslose sich öffentlich treffen, vorzugsweise in der Nähe von ARGEn bzw. Jobcentern. Weitere Informationen und verschiedene Materialien zum Ausdrucken oder Bestellen und Verteilen, unter anderem auch Plakate, findet Ihr auf folgenden Seiten:

KOS: http://www.erwerbslos.de/index.php?option=com_content&task=view&id=623&Itemid=31 oder auch: http://shorterlink.de/?86a335

Labournet: http://www.labournet.de/diskussion/arbeit/aktionen/zahltag.html

Erwerbslosenforum: http://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/20_192008190419_273_1.htm oder: http://www.erwerbslosenforum.de/index.php?searchword=zahltag&option=com_search&Itemid= oder auch: http://shorterlink.de/?cf4d3f

Diese und viele weitere Links findet Ihr auch auf unserer Kampagnenseite: http://www.die-soziale-bewegung.de/2008/zahltag_begleitschutz

--------

Jobmesse auf Fake und Sicherheit

„Am 03.04.09 fand am Hamburger Flughafen eine groß angelegte Jobmesse statt. Trotz hohen Sicherheitsaufwand, unerwünschte Besucher fern zu halten, verschafften sich vier Hartz-4-GegnerInnen Zugang. Hinter der Abschottung gabs viel Fake, aber auch Flugblätter dagegen…“ Bericht von Tom vom 05.04.2009 bei indymedia http://de.indymedia.org/2009/04/246280.shtml


Köln: Caritas-Party gestört

„Unter dem Motto „Armut hat viele Gesichter“ lud der Caritas-Verband Köln Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Kirche zum Frühjahrsempfang. Erwerbslose wurden freilich nicht eingeladen, aber der Geruch des feinen Buffets mit Sekt und Häppchen lockte dennoch knapp 30 Engagierte aus dem Spektrum der 'Zahltag!'-Kampagne zum Fest…“ Bericht von Kea vom 27.03.2009 bei indymedia http://de.indymedia.org/2009/03/245302.shtml


Aus: LabourNet, 7. April 2009

--------

zahltag! Schluss mit den ARGE(n)-Schikanen!


Zahltag 2 in Berlin

Zahltag 2 in Berlin

„Jobcenter Neukölln, Sonnenallee, 28.10.09 10 Uhr. Die Schlange der Erwerbslosen reicht schon fast bis an die Tür. Soweit eigentlich Alltag am Jobcenter. Doch nicht ganz: Ca. 30 Leute haben ein Zelt aufgestellt und Tische aufgebaut. Sie verteilten an die Wartenden mit der Überschrift „Keiner muss allein zum Amt!« So lautet auch das Motto der gemeinsamen Aktion von Mayday-Bündnis und Aktions-AG der Krisendemo, die am Dienstag zum zweiten Mal in Berlin stattfand..“ Bericht von lesender arbeiter vom 29.04.2009 bei indymedia http://de.indymedia.org/2009/04/248654.shtml


Bloß nicht abwimmeln lassen. Politische Gruppen boten am Neuköllner Jobcenter Rat und Begleitservice an

Artikel von Katharina Zeiher im ND vom 29.04.2009 http://www.neues-deutschland.de/artikel/148017.bloss-nicht-abwimmeln-lassen.html


Video der Aktion bei kanalB http://kanalb.org/index.php?play_id=2267&modul=Clip


Fotos der Aktion http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157617338227801/


ZAHLTAG! – Schluss mit den ARGEn-Schikanen in Bonn“ am 4. Mai 2009

Hartz IV: ARGE ist gegen Erwerbslose gerüstet? Überregionaler „agenturschluss“-Protest in Bonn wird im Vorfeld diffamiert – angebliche Gefahr von Randale

Meldung des Erwerbslosen Forum Deutschland vom 28.4.09 http://www.elo-forum.net/aktionen/aktionen/-200904282213.html


Aus: LabourNet, 30. April 2009

--------

Köln: 'Zahltag!' stört Eröffnungsfeier

„„Die Chance“, nennt sich ein hoch gepriesenes Pilotprojekt in Köln-Chorweiler. Anlässlich der offiziellen Eröffnung vor geladenen Gästen und Presse kam es am Nachmittag des 20.05.2009 zu Störungen und Protesten von um die 20 Aktiven der 'Zahltag!'-Bewegung und aus dem Spektrum selbstorganisierter Erwerbsloser ( http://www.Die-KEAs.org ). Sozialdezernentin Bredehorst u.a. mussten ihre Laudatio auf 'HartzIV' mehrfach unterbrechen. Was als nicht öffentliche Veranstaltung geplant war, wurde – so gut es ging – veröffentlicht…“ Bericht von agenturschluß vom 22.05.2009 bei indymedia http://de.indymedia.org/2009/05/251295.shtml


Bremen: Aktion gegen 1-€-Jobs auf dem Kirchentag: "Niedriglohn und Schinderei – Die EKD ist mit dabei“

„Circa 50 AktivistInnen aus linksradikalen, antifaschistischen und sozialpolitischen Gruppen störten heute erfolgreich den Auftakt einer Veranstaltung auf dem Evangelischen Kirchentag mit u. a. Gesine Schwan, Olaf Scholz und Cem Özdemir mit dem Titel "Aufstieg durch Bildung"…“ Bericht vom 21.05.09 bei oFFo - das offene linke bremer forum http://alternativen-fuer-bremen.de/forum/viewtopic.php?t=6419


Aus: LabourNet, 25. Mai 2009

--------

3. August ist „Zahltag” in Wuppertal

„Aufruf: Am 3. Aug. findet nun auch in Wuppertal ein „Zahltag” statt. Mit der Zahltagaktion soll Protest gegen die alltägliche ARGE Entrechtung, Arbeitszwang, Sanktionen, Sozialleistungskürzungen auf die Straße getragen werden. Die Zahltagaktion richtet sich ferner gegen die konkreten Zustände in Wuppertal, die Unerreichbarkeit der ARGE, das ständige Verschwinden von Anträgen und eingereichten Schriftstücken und die Weigerung der ARGE zeitnah Eingangsbestätigungen auszustellen. Hier werden die konkreten Missstände aufgezeigt und Änderungen eingefordert..“ Aufruf bei Tacheles http://www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/2009/Zahltag.aspx

Siehe den Aufruf-Flyer zum Zahltag (pdf) http://www.harald-thome.de/media/files/Zahltag-Flyer-Endfassung.pdf


Aus: LabourNet, 22. Juli 2009



http://freepage.twoday.net/search?q=EuroMayDay
http://freepage.twoday.net/search?q=Zahltag
http://freepage.twoday.net/search?q=Prekarität
http://freepage.twoday.net/search?q=Armut
http://freepage.twoday.net/search?q=Hartz+IV
http://freepage.twoday.net/search?q=1-Euro-Job
http://freepage.twoday.net/search?q=Niedriglohn
http://freepage.twoday.net/search?q=erwerbslos

Immer weniger Pressefreiheit, immer mehr Einfluss von Kapital und Konzernen

Die Medien demokratisieren!

„Einer der angesehensten, zuverlässigsten deutschen Auslandsberichterstatter, Ulrich Tilgner, gibt Ende März 2008 die Leitung des Teheraner Büros des Zweiten Deutschen Fernsehens auf und arbeitet künftig für das Schweizer Fernsehen. Dort habe er noch keine Eingriffe in seine Arbeit erlebt, von deutschen Medien dagegen fühle er sich zunehmend eingeschränkt, gerade auch bei der Berichterstattung aus Afghanistan – „jetzt, wo dort deutsche Soldaten sterben“, sagte er dem Schweizer Migros-Magazin. Die „massiven deutschen Interessen“ dort wirkten sich auf die redaktionelle Unabhängigkeit der Sender aus, erläuterte er in der Badischen Zeitung (die im Grenzgebiet zur Schweiz erscheint)…“ Artikel von Eckart Spoo in der NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung vom 09.04.2008 http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=12241


Aus: LabourNet, 17. April 2008



http://freepage.twoday.net/search?q=Ulrich+Tilgner
http://freepage.twoday.net/search?q=Pressefreiheit
http://freepage.twoday.net/search?q=Afghanistan

Auch im Boomjahr 2007 wurde von unten nach oben umverteilt

„Der Verteilungsbericht bestätigt einmal mehr eine rückläufige Reallohnentwicklung zwischen 1991 und 2007. Hatte ein Arbeitnehmer 1991 ein umgerechnetes Monatseinkommen von 1.141 Euro, war dieses Gehalt im Jahr 2007 preisbereinigt nur noch 1.135 Euro wert…“ Der Verteilungsbericht 2007 (pdf) beim DGB http://www.dgb.de/themen/themen_a_z/abisz_doks/v/verteilungsbericht_2007.pdf


Arbeitgeber setzen im Osten Dumpingtarife durch

„Wer legt eigentlich Löhne fest? Ganz einfach, denken Sie, Arbeitgeber und Arbeitnehmer setzen sich an einen Tisch und verhandeln. Tarifverhandlungen nennt man das. Was aber, wenn die Arbeitnehmervertreter gar nicht die Interessen der Arbeitnehmer vertreten, sondern mit den Arbeitgebern unter einer Decke stecken und plötzlich Dumpinglöhne als Ergebnis rauskommen? Gibt es nicht, denken Sie? Gibt es doch, haben Thomas Dauser und Gottlob Schober rausgefunden. REPORT MAINZ macht den Test: Tarifverhandlungen mit versteckter Kamera. Wir geben uns als Unterhändler eines finanzstarken Investors aus. Gibt uns der Gewerkschafter einen arbeitgeberfreundlichen Tarifvertrag? Wie schnell kommen wir an Dumpinglöhne? Niedrig-Löhne, unter denen immer mehr leiden. Beispiel: Borna in Sachsen. Rettungssanitäter im Warnstreik. Ver.di kämpft hier auf verlorenem Posten. Denn das Rote Kreuz verhandelt in Sachsen nur noch mit der Christlichen Gewerkschaft, hat einen Tarifvertrag mit dem DHV…“ Text der Report-Mainz-Sendung vom 07.04.2008 http://www.swr.de/report/-/id=233454/nid=233454/did=3220422/1hwd30t/index.html

und das Video der Sendung http://www.swr.de/report/-/id=233454/did=3220422/pv=video/gp1=3373422/nid=233454/162hohz/index.html


Aus: LabourNet, 17. April 2008

Erwerbslose werden wie potentielle Kriminelle behandelt und bespitzelt

„… Jetzt kommts: Es kamen tatsächlich 2 junge, hippe Menschen bei mir ange... . Sie hielten mir jeweils einen Plastikausweis, ich glaube, von der arge, unter die Nase. Sie wolllten alles sehen. Küche, Schlafzimmer. "Können wir noch ihr Bad sehen?" Dann: "G... Badewanne haben Sie da!". "Wie heizen Sie?" (Da vermutet man bei mir auch Sozialbetrug?). Es waren nicht einfach 2 Leute von der arge, die mal schauen wollten, ob jemand wirklich wo wohnt oder nur den Namen am Briefkasten hat. Es waren 2 Detektive. Sie haben versucht mich ganz auszuspionieren und haben erzählt, daß sie im Internet recherchiert haben, was ich so treibe. Als ich sagte, ich hätte in den nächsten Tagen etwas vor, kam als Antwort: "Aber das wissen wir doch, Herr X, wenn wir recherchieren, dann auch richtig." Ich habe vor Wut die halbe Nacht wachgelegen. Ich würde die Geschichte gerne an die große Glocke hängen. Erwerbslose und (Schein-)Selbständige werden wie potentielle Kriminelle behandelt und bis ins Privatleben bespitzelt. Wer hat ähnliches erlebt? Wer (gerne auch arge-Mitarbeiter) kennt diese Spezialabteilung für Bespitzelung?“ Eintrag vom 15.4.08 bei chefduzen http://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=14633&sid=339016756547b9895a0caecd881cd578


Aus: LabourNet, 17. April 2008

--------

Datenschutz: Die
Arbeitsagentur und ihre "Kundendaten"

Gläserne Hartz IV-Empfänger? Eine Kleine Anfrage an den Bundestag weist auf die Mängel beim Datenschutz für Erwerbslose hin

„Viel wurde in den letzten Monaten über den Datenschutz gesprochen.
Deshalb ist es auf den ersten Blick erstaunlich, dass die Antwort auf eine
Kleine Anfrage des Bundestagsabgeordneten der Linken Jan Korte kaum
Resonanz ausgelöst hat. Er wollte wissen, welche Daten die Behörden beim
Umgang mit Hartz IV-Empfängern erheben und was mit den Daten geschieht…“ Artikel von Peter Nowak auf Telepolis vom 12.09.2008
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28701/1.html


Hartz IV Hearing unter der Brücke

„Weil die Parteien eine Hartz IV kritische Veranstaltung im NRW Landtag nicht genehmigten, fand diese unter einer Brücke statt. Es regnete heftig und dennoch kamen mehrere hundert Menschen zum angekündigten Hartz IV Hearing nach Düsseldorf…“ Bericht vom 14.09.2008 im ELO-Forum http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19b190963601.php


NRW - Statt Arbeitslosigkeit zu bekämpfen werden Arbeitslose bekämpft. NRW-Parteien verhindern Hartz-IV-Hearing im Düsseldorfer Landtag. Experten-Hearing nun unter der Brücke

Pressemeldung des Erwerbslosen Forum Deutschland, Tacheles e.V. und Rüdiger Sagel MdL NRW, DIE LINKE vom 12.09.2008 http://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/13_132008130913_304_1.htm


Kein Platz im Landtag für Arbeitslose

„Das Landtagspräsidium hat in NRW ein Hearing der Arbeitslosen im Landtagsgebäude verhindert. Es ging darum, dass Arbeitslose zu Wort kommen sollten. Sie sollten die Möglichkeit haben, ihre Probleme und Ansichten zu schildern. Das Hearing fand am 12.9.2008 in Düsseldorf statt, aber nicht im Landtag, sondern bei ziemlich frischen Temperaturen im strömenden Regen unter einer Brücke, die man sich als Schutz ausgesucht hatte. Dazu schrieb mir heute ein lieber Mensch, den ich darauf aufmerksam machte und von dem ich genau weiß, dass er es sarkastisch meinte: "Na und? Der Landtag handelt richtig. Die Unterschichtler leben ohnehin bereits unter Brücken. Folglich steht ihnen auch für ihre Versammlungen nur ein regengeschützter Platz unter einer Brücke zu"…“ Artikel von Schwalbe vom 14.09.2008 bei indymedia http://de.indymedia.org/2008/09/226923.shtml


Aus: LabourNet, 15. September 2008



http://freepage.twoday.net/search?q=Sozialbetrug
http://freepage.twoday.net/search?q=Arbeitsagentur
http://freepage.twoday.net/search?q=Kundendaten
http://freepage.twoday.net/search?q=Erwerbslose
http://freepage.twoday.net/search?q=Hartz+IV
http://freepage.twoday.net/search?q=Datenschutz

Hungerkrise: Weltbank und IWF wollen ein Problem lösen, das sie mitverursacht haben

Hungerkrise und IWF

Hungerkrise: Sandkastenliberale üben Schadensbegrenzung

„Weltbank und IWF wollen ein Problem lösen, das sie mitverursacht haben. Und das sie nicht verstehen…“ Artikel von Daniel Stern in der WoZ vom 17.4.08 http://www.woz.ch/artikel/2008/nr16/international/16221.html


Mexiko exportiert Mais und verarmte Bauern. Weltbank und IWF warnen vor einer grassierenden Hungersnot

„Frühwarnsysteme lösen überall Alarm aus. 36 Länder, 21 davon in Afrika, sind einer akuten Hungerkrise ausgesetzt. Die Weltbank prophezeit auf ihrer Frühjahrstagung ein soziales Chaos für Nigeria, Burkina Faso, die Elfenbeinküste und Haiti, aber auch für Tadschikistan, Armenien und Indonesien. Sollten sich die Preise für Nahrungsmittel weiter so dramatisch erhöhen - 2007 lag der Anstieg bei durchschnittlich 40 Prozent - gerate die Lage außer Kontrolle…“ Artikel von Eduardo Galeano in Freitag vom 18.04.2008 http://www.freitag.de/2008/16/08160501.php


Ein Gottesgeschenk für den Währungsfonds. Weltbank und IWF empfehlen sich als oberste Sanierer der internationalen Geldmärkte

„Während weltweit Hungersnöte drohen, fahren die Börsen weiter Achterbahn. Großbanken in Amerika und Europa müssen Milliardenverluste einräumen. Der Crème de la Crème der US-Finanzkonzerne werden für die nächsten Monate erneute Abschreibungen in astronomischer Höhe und ein Gewinnrückgang von
65 Prozent prognostiziert. IWF und Weltbank hatten sich bei ihrer Frühjahrstagung beiden Phänomenen zu stellen: einer sich zuspitzenden Welternährungskrise und der nicht abflauenden Weltfinanzkrise…“ Artikel von Michael R. Krätke in Freitag vom 18.04.2008 http://www.freitag.de/2008/16/08160401.php


Brotrevolten in weiten Teilen der Welt und ihre Ursachen. Am Fallbeispiel des Aufruhrs gegen steigende Lebensmittelpreise in mehreren westafrikanischen Ländern

Artikel von Bernard Schmid vom 17.4.08 als eine leicht überarbeitete Fassung eines Artikels, der am heutigen Donnerstag im Internetmagazin ‚telepolis’ unter dem Titel „Hunger, soziale Aufstände und Business. Die Brotrevolten und ihre Ursachen“ publiziert wurde. Eine gekürzte Fassung erschien ebenfalls am heutigen Donnerstag in der Berliner Wochenzeitung ‚Jungle World’, als Teil des aktuellen Titelthemas „Ohne Mampf Kein Kampf - Revolten gegen steigende Lebensmittelpreise.“ Anmerkung: Kaufen! http://www.labournet.de/diskussion/wipo/allg/schmid_brotrevolte.html


Menschenrecht auf Nahrung mehr als Recht auf bezahlbare Lebensmittel. Kleinbauern in Entwicklungsländern müssen politische Mitbestimmung erhalten

„Anlässlich des Tags der Landlosen fordert die Menschenrechtsorganisation FIAN die weltweite Stärkung der Mitbestimmungsrechte von Kleinbauern und den Schutz von Vertretern von Kleinbauernorganisationen. Dies ist die Voraussetzung, um das Menschenrecht auf Nahrung international zu verwirklichen. Die Steigerung der Lebensmittelproduktion wird nur dann den Hunger bekämpfen, wenn Kleinbauern das Recht erhalten, mitzubestimmen, was und auf welcher Fläche produziert werden soll. Nur so lassen sich Landnutzungskonflikte mit dem Anbau von Agrartreibstoffen oder dem Abbau von Rohstoffen für den Export vermeiden…“ FIAN-Pressemitteilung vom 17. April 2008 zum Tag der Landlosen http://www.fian.de/fian/index.php?option=content&task=view&id=566


Aus: LabourNet, 17. April 2008

--------

Hungerrevolte und Ernährungskrise

„Die weltweite Krise des Kapitalismus hat einen zweiten Namen: Zur Kreditkrise gesellt sich die Ernährungskrise. Über Widerstand und Protestaktionen gegen die Kreditkrise in den wohlhabenderen Ländern ist bisher nichts bekannt. Auf die Ernährungs- und Lebensmittelkrise reagieren die Menschen in vielen Ländern der Welt mit Unruhen, Protestbewegungen und Streiks. Über diese Protestaktionen soll hier berichtet werden…“ Dokumentation von Wal Buchenberg vom 18.04.2008 bei indymedia http://de.indymedia.org/2008/04/213924.shtml


Aus: LabourNet, 21. April 2008

--------

Hungerkrise und IWF

Die Ärmsten gehen leer aus. Internationale Handelsabkommen verletzen das Recht auf Nahrung

„Die Interessen der Ärmsten der Welt werden bisher in Handelsabkommen nicht berücksichtigt. Ein UNO-Experte fordert deshalb die Einbeziehung von Nahrung, Gesundheit und Umwelt in die Agrarverhandlungen der Welthandelsorganisation (WTO)…“ Artikel von Annegret Mathari, erschienen in Neues Deutschland vom 2. Januar 2009, dokumentiert bein Friedensratschlag http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Armut/wto.html


Rohstoffboom, Preissteigerungen, Hunger Agrosprit und Nahrungskrise: Was folgt nach dem Crash?

„Die Blase ist geplatzt und die Finanzkrise fordert ihren Tribut. Für die Industrienationen wird ein tiefer Konjunktureinbruch prognostiziert. Deflation statt Inflation ist der neueste „talk of the town“. Dank der drohenden Nachfrageflaute sei auch die „Party im Rohstoffsektor“ vorbei, meinen manche Börsengurus. Damit drängen sich Fragen auf: Stürzen die Preise für Erdöl, Mineralien und Agrarprodukte wieder auf ihr einstiges niedriges Niveau? Hat sich der Boom des Biosprits ebenfalls erledigt? Kann nun Entwarnung für die Nahrungskrise gegeben werden? Zweifellos: Die Finanzkrise zwingt dazu, manche Entwicklungen der jüngeren Zeit unter veränderten Vorzeichen zu betrachten. Diese sollen also mitbedacht werden, wenn wir uns im Folgenden der Frage zuwenden, welche Rolle die Agrotreibstoffe bei der Verschärfung der Nahrungskrise spielten…“ Artikel von Thomas Fritz aus der Z., Zeitschrift Marxistische Erneuerung Nr. 76 vom Dezember 2008 (pdf) – wir danken der Redaktion http://www.labournet.de/diskussion/wipo/allg/hunger_fritz.pdf

Die Z. Nr. 76 vom Dezember 2008 ist gewidmet dem Thema „Die Krise der internationalen Agrarwirtschaft - Hunger und Nahrungsmittelkrise der Dritten Welt“.

Siehe daraus auch:

Die globale Nahrungsmittelkrise. Ursachen und Lösungen

„2008 wurde die Welt von einer akuten Nahrungsmittelkrise ergriffen. Dadurch wurde die Strukturkrise der Agrarwirtschaft verschärft, die schon in der Vergangenheit das Leben von Milliarden Menschen mit Hunger und Unterernährung bedroht hat. Um die furchtbaren Folgen der gegenwärtigen Ereignisse wirklich begreifen zu können, muss man die Wechselwirkung zwischen den langfristigen krisenhaften Trends einerseits und der gegenwärtigen akuten Krise andererseits untersuchen. Beide Krisen sind die Folge der Dominanz der Profitorientierung, der die Erzeugung von Nahrungsmitteln, Textilfasern und jetzt Biotreibstoffen unterliegt. Dies beinhaltet notwendig einen Gegensatz zwischen dem System der Nahrungsmittelproduktion einerseits und den grundlegenden Lebensbedürfnissen der Menschen andererseits…“ Artikel von Fred Magdoff (pdf) http://www.zeitschrift-marxistische-erneuerung.de/pdf/z076s015.pdf


Nahrungsmittelkrise: Zwischen Technikgläubigkeit und Ernährungssouveränität

„Es begann mit der „Tortilla-Krise“ im Herkunftsland des Maises: 100.000 Menschen gingen Anfang 2007 in Mexiko-City gegen die Verteuerung des gelben Korns und der daraus hergestellten Fladen auf die Straße. Bis zum Frühjahr 2008 folgten Streiks, Demonstrationen und heftige Unruhen mit Toten und Verletzten in über 40 weiteren Ländern vor allem Afrikas und Asiens. In Haiti gipfelten sie Mitte April 2008 in der Absetzung der Regierung, und zwar just an dem Tag, an dem Weltbank und Internationaler Währungsfonds (IWF) in Washington zu ihrer Frühjahrstagung zusammen kamen. Weltbankpräsident Robert Zoellick forderte prompt einen New Deal für eine globale Ernährungspolitik. Und die Vereinten Nationen warnten vor einer neuen Ära des Hungers und einer massiven Bedrohung der internationalen Sicherheit. Binnen eines Jahres waren die zuletzt stiefmütterlich behandelten Themen Hunger, Landwirtschaft und Ernährung zurück auf der politischen Agenda…“ Artikel von Pia Eberhardt


Aus: LabourNet, 6. Januar 2009

--------

Hungerkrise dank globalisierter Landwirtschaft
http://groups.google.de/group/freepage-news/t/99f6d823fecd1cef?hl=en



http://freepage.twoday.net/search?q=IWF
http://freepage.twoday.net/search?q=Weltbank
http://freepage.twoday.net/search?q=Geldmarkt
http://freepage.twoday.net/search?q=Globalisierung
http://freepage.twoday.net/search?q=Finanzkrise
http://freepage.twoday.net/search?q=Agrosprit
http://freepage.twoday.net/search?q=Nahrungskrise
http://freepage.twoday.net/search?q=Nahrungsmittelkrise
http://freepage.twoday.net/search?q=Landlose

Has capitalism failed?

Ludwig von Mises Institute
by US Rep. Ron Paul (R-TX)

It is now commonplace and politically correct to blame what is referred to as the excesses of capitalism for the economic problems we face, and especially for the Wall Street fraud that dominates the business news. Politicians are having a field day with demagoguing the issue while, of course, failing to address the fraud and deceit found in the budgetary shenanigans of the federal government — for which they are directly responsible. Instead, it gives the Keynesian crowd that runs the show a chance to attack free markets and ignore the issue of sound money... (writtem 07/02; posted 04/16/08)

http://mises.org/story/2895


Informant: Thomas L. Knapp

--------

A Structural Crisis of Capitalism

In an interview with Humanite's Benoit Pradier, French economist Michel Husson explains why the global economy will not look the same after the current crisis.

http://www.truthout.org/docs_2006/041708G.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Ron+Paul
http://freepage.twoday.net/search?q=capitalism

Pentagon records detail prisoner abuse by US military

Casper Star-Tribune

Military interrogators assaulted Afghan detainees in 2003, using investigation methods they learned during self-defense training, Pentagon documents released Wednesday show. Detainees at the Gardez Detention Facility in southeastern Afghanistan reported being made to kneel outside in wet clothing and being kicked and punched in the kidneys, nose and knees if they moved, according to the documents...

http://tinyurl.com/4pm88t


Informant: Thomas L. Knapp



http://freepage.twoday.net/search?q=interrogator
http://freepage.twoday.net/search?q=detainee
http://freepage.twoday.net/search?q=prisoner+abuse

Next-up news N°532

http://groups.google.com/group/mobilfunk_newsletter/t/599a749e77b13cbd

US Government Failing to Prevent Drinking Water Contamination

by NWV News

The discovery in 2004 of lead contamination in the District of Columbia's drinking water resulted in an administrative order between the Environmental Protection Agency (EPA) and the District's Water and Sewer Authority (WASA), requiring WASA to take a number of corrective actions. WASA also took additional, longer-term measures, most notably a roughly $400 million program to replace what may be 35,000 lead service lines in public space within its service area.......

http://www.newswithviews.com/BreakingNews/breaking56.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=drinking+water
http://freepage.twoday.net/search?q=Environmental+Protection+Agency

Dollar Falls to Record Against Euro as EU Inflation Quickens

The currency had its biggest decline versus the euro in three weeks, weakening to $1.5979 as U.S. housing starts dropped more than twice as much as forecast to a 17-year low. The Canadian and Australian dollars and the Norwegian krone increased after crude oil touched a record $114.95 a barrel.

http://tinyurl.com/67l7cb



The Madness of Ben Bernanke

The dollar is in a tailspin, the trade deficit is growing and a recession is on the horizon. The American way of life is in serious danger. But the head of the Federal Reserve keeps on pumping easy credit into the system -- a crazy policy that will worsen the crisis.

http://www.spiegel.de/international/business/0,1518,547317,00.html



Oil nears $115 a barrel

Gasoline and oil futures prices rocketed to new records Wednesday, propelled by concerns about how much gas will be available during the peak summer months. Crude futures approached US$115 for the first time.

http://www.thestar.com/Business/article/415118



March Housing Starts Down 36.5% Year-over-Year

New construction of U.S. houses plunged to the lowest level in 17 years in March, the Commerce Department estimated Wednesday. Starts fell 11.9% in March to a seasonally adjusted 947,000.

http://nationaleconomist.com/blog/2008/04/16/march-housing-starts-down-119/



The Las Vegas Economic Downturn Has Started

The spillover effect from our national economic downturn has finally started to impact Las Vegas, and casino layoffs have officially begun.

http://tinyurl.com/6fchzs


From Information Clearing House



http://freepage.twoday.net/search?q=Dollar+fall
http://freepage.twoday.net/search?q=Bernanke
http://freepage.twoday.net/search?q=trade+deficit
http://freepage.twoday.net/search?q=recession
http://freepage.twoday.net/search?q=housing

Senator Clinton and Senator Obama: Use Your Leadership To End the War Occupation of Iraq!

A single act of bold leadership by Senator Clinton or Senator Obama could be instrumental in ending this war.

http://www.blackcommentator.com/272/272_clinton_obama_filibuster_mfso.html


From Information Clearing House



http://freepage.twoday.net/search?q=occupation
http://freepage.twoday.net/search?q=Hillary
http://freepage.twoday.net/search?q=Obama

Iraqi Troops Flee Sadr City Fight

Iraqi soldiers attempting to retake parts of Sadr City deserted their positions, ignoring pleas from their U.S. advisers, military officials said.

http://www.postchronicle.com/news/breakingnews/article_212142410.shtml



US jets drop bombs on Sadr City

US warplanes have dropped bombs on east Baghdad district of Sadr City where hundreds of civilians have already been killed in air strikes.

http://www.presstv.ir/detail.aspx?id=52498&sectionid=351020201



Iran deplores civilian deaths in Basra, Sadr City, urges US to stop air strikes

Iraqi religious leader Moqtada Sadr protested to Iraqi government against military operations on his followers, al-Mahdi Army. He warned the the Iraqi government of public uprising if the operations continue in the two Shia cities of Basra and Sadr City.

http://www2.irna.ir/en/news/view/menu-236/0804202079122445.htm



US snipers accused of targeting civilians in Sadr City

Residents, doctors of Baghdad's Sadr City say US snipers deliberately shoot civilians in feet, stomachs.

http://www.middle-east-online.com/english/?id=25503


From Information Clearing House

--------

Iraqi Troops Again Abandon Position

The Associated Press reports from Baghdad: "A company of Iraqi government troops in Sadr City retreated when they came under attack from Shiite militiamen who used the cover of a sandstorm, police said Friday." And, Michael R. Gordon, writing for The New York Times, reports, "Trying to stem the infiltration of militia fighters, American forces have begun to build a massive concrete wall that will partition Sadr City, the densely populated Shiite neighborhood in the Iraqi capital."

http://www.truthout.org/docs_2006/041808B.shtml



GIs in Sadr City Under Fire From Friends and Foes

Leila Fadel of McClatchy Newspapers reports: "Three weeks after US troops were ordered into the sprawling Shiite Muslim slum of Sadr City to stop rockets from raining down on the US Embassy compound in Baghdad's Green Zone, they're caught in crossfire between Shiite militiamen and the mostly Shiite Iraqi army."

http://www.truthout.org/docs_2006/041908A.shtml



The New Walls of Baghdad

Steve Niva writes for Foreign Policy In Focus, "The explosion of walls and enclaves reinforced by aerial violence across Iraq suggest that the primary counterinsurgency lessons being followed by the US military in Iraq today derive less from the lessons of 'Lawrence of Arabia' than from Israel's experiences in the Occupied Palestinian Territories over the past decade."

http://www.truthout.org/docs_2006/042208N.shtml

--------

Sadr City wall is US's latest contribution to Iraq's deepening civil war
http://www.ufppc.org/content/view/7361/


Informant: jensenmk

From ufpj-news



http://freepage.twoday.net/search?q=Sadr+City
http://freepage.twoday.net/search?q=Basra
http://freepage.twoday.net/search?q=air+strikes
http://freepage.twoday.net/search?q=Muqtada
http://freepage.twoday.net/search?q=Mahdi
http://freepage.twoday.net/search?q=civil+war
http://freepage.twoday.net/search?q=Leila+Fadel

God's Profits

Sarah Posner

How The Religious Right Uses The 'Prosperity Gospel' To Win Foot Soldiers And Continue Its 'Culture War'.

http://www.informationclearinghouse.info/article19755.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=Religious+Right
http://freepage.twoday.net/search?q=Sarah+Posner

How US Capitalism Will End US Military Adventurism

By Peter K. Vickers

I hope all of you in the USA are ready because Karma really is a bitch, and Ezekiel's Wheels are spinning out of your control, and the weight when they come to ground on America is going to hurt more than anything you can imagine.

http://www.informationclearinghouse.info/article19756.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=capitalism

The Man Who Would Be Bush

By Robert Scheer

Are Americans unusually stupid or is it something our President put in the water? As millions surrender their homes and sacrifice other standards of our nation's economic and political reputation to the caprice of the Bush-Cheney imperium, a majority of voters tell pollsters that they might vote for a candidate who promises more of the same.

http://www.informationclearinghouse.info/article19754.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=Cheney
http://freepage.twoday.net/search?q=imperium
http://freepage.twoday.net/search?q=McCain
http://freepage.twoday.net/search?q=Robert+Scheer

The Most Powerful People in America

By Joel S. Hirschhorn

They are not the rich and superrich, nor the politically powerful running the two-party plutocracy, nor the greedy heads of banking and finance companies, and certainly not the media moguls and bloviating pundits.

http://www.informationclearinghouse.info/article19752.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=plutocracy
http://freepage.twoday.net/search?q=Joel+S.+Hirschhorn

Bailout Bonanza

By Ralph Nader

Is there a larger, more exploited, defenseless group of undifferentiated Americans than the 133 million individual federal income taxpayers? Their dollars are used to subsidize organized corporate interests, giveaway taxpayer assets like minerals under the public lands, and bail out speculative, self-enriching corporations and their crooked bosses.

http://www.informationclearinghouse.info/article19753.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=taxpayer
http://freepage.twoday.net/search?q=Ralph+Nader

A Man-Made Famine

By Raj Patel

For anyone who understands the current food crisis, it is hard to listen to the head of the World Bank, Robert Zoellick, without gagging.

http://www.informationclearinghouse.info/article19759.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=World+Bank
http://freepage.twoday.net/search?q=Robert+Zoellick
http://freepage.twoday.net/search?q=food+crisis

Hillary Will Continue Bush's Legacy of Secrecy

http://www.huffingtonpost.com/jon-wiener/carl-bernstein-hillary-w_b_69583.html


Informant: stephen_darbeau



http://freepage.twoday.net/search?q=legacy+of+secrecy
http://freepage.twoday.net/search?q=Hillary
http://freepage.twoday.net/search?q=Carl+Bernstein

One Less Burger, One Safer Planet

"Earth Day is a week away, so brace yourself for cuddly, hug-the-planet blubbering from the presidential candidates," writes Derrick Z. Jackson for The International Herald Tribune. "John McCain will tell you we must be the 'caretakers of creation.' Hillary Clinton will talk of recycling and efficient light bulbs. Barack Obama will surely tell us we 'cannot afford more of the same timid politics when the future of our planet is at stake.' Ah, but what about hamburgers? When the candidates tell us to stay out of McDonald's, then we will know their light bulbs are on. The end of timid politics is when they say that with the planet at stake, you must eat less steak."

http://www.truthout.org/issues_06/041608EC.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Derrick+Z.+Jackson

War Protesters Use Tax Day to Send Message

Dawn Gagnon of The Bangor Daily News reports: "Opponents of the Iraq war spent Tuesday, the deadline for filing income tax returns, working to educate Mainers about the costs of war. More than half of each federal income tax dollar paid by Maine taxpayers now goes toward past and current military expenses, according to Larry Dansinger, coordinator of the Maine War Tax Resistance Resource Center."

http://www.truthout.org/docs_2006/041608T.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=income+tax

Pentagon Seeks Authority to Train and Equip Foreign Militaries

"Defense Secretary Robert Gates urged Congress on Tuesday to grant the Pentagon permanent authority to train and equip foreign militaries, a task previously administered by the State Department, and to raise the annual budget for the effort to $750 million, a 250 percent increase," writes Thom Shanker of The International Herald Tribune.

http://www.truthout.org/docs_2006/041608S.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Thom+Shanker

Democrats Charge GOP Groups With Collusion

John Bresnahan of The Politico reports: "House Democrats will file a complaint with the Federal Election Commission on Wednesday charging that the National Republican Congressional Committee and the conservative organization Freedom's Watch are illegally coordinating campaign activities."

http://www.truthout.org/docs_2006/041608R.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=GOP
http://freepage.twoday.net/search?q=Federal+Election+Commission
http://freepage.twoday.net/search?q=National+Republican+Congressional+Committee
http://freepage.twoday.net/search?q=Freedom's+Watch
http://freepage.twoday.net/search?q=John+Bresnahan

THE HEALTH OF THIS COMMUNITY IS UNDER ATTACK

http://groups.google.de/group/mobilfunk_newsletter/t/aefdd87e7e383fa?hl=de

Bush Replaced REX84 With New Martial Law: Once In Control Martial Law Will Stay

http://groups.google.de/group/freepage-news/t/724da7bce06bbdc?hl=en



http://freepage.twoday.net/search?q=martial+law

Rules and Fools

http://www.lewrockwell.com/hein/hein187.html



http://freepage.twoday.net/search?q=com/hein

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Georgia deputies filmed...
A video has emerged showing deputies in Georgia tasing...
rudkla - 14. Okt, 08:28
The moderate opposition...
News Analysis: 90% of the so-called *Syrian rebels*...
rudkla - 14. Okt, 08:22
Politicians Exploit School...
By Ron Paul To admit that the US military sometimes...
rudkla - 14. Okt, 08:13
Victims File Suit Against...
http://www.commondreams.or g/news/2015/10/13/victims- file-suit-against-cia-tort ure-architects-systemic-br utality Lawsuit...
rudkla - 14. Okt, 08:08
US Violence Breeds a...
http://www.commondreams.or g/views/2015/10/13/us-viol ence-breeds-language-grote sque http://freepage.tw oday.net/search?q=violen h ttp://freepage.twoday.net/ search?q=collateral+damage http://freepage.twoday.ne t/search?q=Christian+Chris tensen
rudkla - 14. Okt, 08:05

Archiv

April 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4359 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Okt, 08:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
EMF-EMR
Environment Protection - Umweltschutz
Forest - Wald
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren