Samstag, 21. April 2007

Murtha: Two-Month Iraq Spending Bill "Very Likely"

A two-month spending bill to cover the costs of the Iraq war is "very likely" after President Bush vetoes the current Iraq spending bill, House Defense Appropriations Chairman John Murtha (D-Penn.) said Friday.

http://www.truthout.org/docs_2006/042107Y.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Murtha

Help Us Evict the Catalog Industry from our Endangered Forests

http://www.democracyinaction.org/dia/organizationsORG/forestethics/campaign.jsp?campaign_KEY=11076

--------

Plant trees, lots of them, you can never plant enough!
http://freepage.twoday.net/stories/3515163/

Pledge to Live a One Planet Life!

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/666393111

General's Report on Haditha Condemns Marines

A US Army general concluded the Marine Corps chain of command in Iraq ignored "obvious" signs of "serious misconduct" in the slayings of two dozen civilians in Haditha, Iraq, in 2005.

http://www.truthout.org/docs_2006/042107G.shtml

--------

Marines Granted Immunity In Haditha Deaths

Military prosecutors have granted immunity to at least seven Marines connected to an attack that killed 24 Iraqi civilians in Haditha, the deadliest criminal case against U.S. troops in the Iraq war.

http://snipurl.com/1hlia


From Information Clearing House



http://freepage.twoday.net/search?q=Haditha

Wolfowitz Backed Friend for Iraq Contract in '03

Paul D. Wolfowitz, while serving as deputy secretary of defense, personally recommended that his companion, Shaha Ali Riza, be awarded a contract for travel to Iraq in 2003 to advise on setting up a new government, says a previously undisclosed inquiry by the Pentagon's inspector general.

http://www.truthout.org/docs_2006/042107D.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Wolfowitz

Gonzales and the "Mayberry Machiavellis"

Robert Parry writes: "Watching the painfully inept testimony of Attorney General Alberto Gonzales brought to mind the memorable comment in 2002 by ex-White House insider John DiIulio, who described how politics dominated everything in George W. Bush's government. 'There is no precedent in any modern White House for what is going on in this one: a complete lack of a policy apparatus,' said DiIulio, who had run Bush's office of faith-based initiatives. 'What you've got is everything - and I mean everything - being run by the political arm. It's the reign of the Mayberry Machiavellis.'"

http://www.truthout.org/docs_2006/042107C.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Gonzales
http://freepage.twoday.net/search?q=Robert+Parry

Guantanamo Detainees in Isolation, Diplomatic Limbo

A top human rights advocate is characterizing as "a self-inflicted wound" the failure of the Bush administration to find countries willing to grant asylum to Guantanamo prisoners it has cleared for release. "The administration created this problem by repeatedly describing all Guantanamo detainees as 'the worst of the worst,'" says Jumana Musa of Amnesty International USA in an exclusive interview with Truthout. But, she adds, "Given the misleading rhetoric our government has used to describe these prisoners, we shouldn't be surprised that no one wants to take them."

http://www.truthout.org/docs_2006/042107A.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Guantanamo
http://freepage.twoday.net/search?q=detainees
http://freepage.twoday.net/search?q=William+Fisher

impf-report Newsletter Nr. 8/2007

http://www.impf-report.de/jahrgang/2007/08.htm

Soldier Says He Was Deployed With Head Injury

Army Specialist Paul Thurman stepped forward Friday as one of the 18 soldiers whose cases were cited by six senators in a letter to the Government Accountability Office requesting a review of alleged improper handling of traumatic brain injuries, post-traumatic stress disorder and ungrounded personality disorder discharges.

http://www.truthout.org/docs_2006/042107Z.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=traumatic+injuries
http://freepage.twoday.net/search?q=traumatic+disorder
http://freepage.twoday.net/search?q=personality+disorder

Plans to bring mobile phone masts under control

Lets hope this new Bill is passed in June.

Best wishes
Jane


PHONE MASTS BILL WELCOMED

Date : 21.04.07

Crediton district councillor David Nation says he is encouraged that a new Bill that aims to bring mobile phone masts under strict planning control will come before Parliament for its second reading in June.The Bill challenges the government to change the law to give local communities more control over where telephone masts are sited.

It will bring in the precautionary principle, giving extra safeguards for schools, homes, and medical facilities from the risk of excessive radiation.

Cllr Nation, leader of the Lib Dem opposition group on Mid Devon District Council, said: "The positioning of phone masts has upset many people in Crediton and elsewhere in Mid Devon, as masts have been put up close to schools, hospitals and residential areas.

"Countrywide, there are dozens of stories of people coming home from work to find a mast that they knew nothing about at the end of their garden.

"Under the current ridiculous rules, it is easier to get planning permission for a 15-metre mast than it is for a five-metre conservatory.

"This Bill will allow planning authorities to take account of health concerns and will require the industry to produce more evidence about the radiation emitted."

The Telecommunications Mast (Planning Control) Bill was presented to Parliament by Andrew Stunell MP on March 28.

The Bill is listed for Second Reading on June 29, although a shortage of parliamentary time means it may not be reached for debate.

http://www.thisisexeter.co.uk/displayNode.jsp?nodeId=142329&command=displayContent&sourceNode=142324&contentPK=17150045&folderPk=79879

--------

Plans to bring mobile phone masts under control

By Steve Sowden

YEOVIL MP David Laws is supporting a new Bill that aims to bring mobile phone masts under strict planning control and bring in the 'precautionary principle', giving extra safeguards for schools, homes, and medical facilities from the risk of excessive radiation.

The Bill has been presented to Parliament by LibDem Shadow Local Government Secretary, Andrew Stunell, and it challenges the government to change the law to give local communities more control over where telephone masts are sited.

Mr Laws said: "The positioning of phone masts has upset many people in Somerset as masts have been put up close to schools, hospitals and residential areas.
advertisement

"There are dozens of stories of people coming home from work to find a mast that they knew nothing about at the end of their garden.

"The Conservatives did a deal with the phone companies when they were in government to cut planning controls for masts. Under the current ridiculous rules it is easier to get planning permission for a 15 metre mast than it is for a five-metre conservatory."

And Mr Laws added: "This Bill will allow planning authorities to take account of health concerns and will require the industry to produce more evidence about the radiation emitted, and to justify the need for each mast."

© Copyright 2001-2007 Newsquest Media Group

http://www.yeovilexpress.co.uk/news/yenewsyeovil/display.var.1345132.0.plans_to_bring_mobile_phone_masts_under_control.php

Wir heißen die G8 nicht willkommen, wir heißen den Protest willkommen!

#Die Linkspartei.PDS: Pressemitteilungen

21. April 2007

Unter diesem Titel verabschiedeten die Vorstände von Linkspartei.PDS und WASG eine gemeinsame Erklärung auf der heutigen Vorstandssitzung in Berlin. "Die G8 sind maßgeblich verantwortlich für Armut, Kriege und Klimaschock. Wir sprechen ihnen das Recht ab, über das Schicksal von Milliarden Menschen zu bestimmen.

Wir rufen die Mitglieder und Sympathisanten von WASG und Linkspartei in allen Gliederungen auf, sich aktiv an der Mobilisierung zu den Gipfelprotesten, insbesondere der Großdemonstration am 2. Juni 2007 in Rostock, zu beteiligen", heißt es in der Erklärung. Die Bundesregierung wolle den G8 Gipfel nutzen, um den Anschein zu erwecken, die drängenden Probleme der Welt zu lösen. Was sie anzubieten habe, sei aber nicht mehr und nicht weniger als alte Rezepte, die in der Vergangenheit nicht zur Armutsbekämpfung und zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes geführt haben. Über den globalen Krieg würden die G8 in Heiligendamm nicht sprechen wollen: Nicht über Krieg und Besatzung im Irak und in Afghanistan, nicht über einen möglichen Angriff auf den Iran. Sie wüssten, dass der "Krieg gegen den Terror", der eigentlich ein globaler Krieg um Rohstoffe und Einflusssphären ist, unpopulär ist. Er habe die Welt in den letzten sechs Jahren nicht sicherer, sondern unsicherer gemacht. Dazu Christine Buchholz, Mitglied im geschäftsführenden Bundesvorstand der WASG: "Die G8 sind nicht Teil der Lösung von Armut, Klimakatastrophe und Krieg. Sie sind Teil des Problems, deswegen ist der Protest legitim und notwendig." Katja Kipping, stellvertretende Parteivorsitzende der Linkspartei.PDS, sagt: "Wenn Frau Merkel ihre Aussagen gegenüber dem russischen Präsidenten Putin ernst meint, dass Proteste ein wichtiger Bestandteil von Demokratie sind, dann fordern wir sie auf, dass sie sich für eine Deeskalationsstrategie der Ordnungskräfte vor Ort einsetzt." Darüber hinaus haben die beiden Vorstände die Entwürfe für Tagesordnung und Zeitplan für den Gründungsparteitag der Partei DIE LINKE am 16. Juni in Berlin beschlossen.

http://sozialisten.de/presse/presseerklaerungen/view_html?zid=35587

--------

Mit dem Sonderzug zu den G8-Protesten!
http://www.attac.de/sonderzug

--------

GSG 9 bereitet sich auf G8-Gipfel in Heiligendamm vor

Die Anti-Terror-Einheit GSG 9 bereitet sich auf ihren Einsatz beim G8-Gipfel in Heiligendamm vor. Das teilte der Staatssekretär im Bundesinnenministerium, August Hanning, bei einer Übung der Spezialeinheit am Freitag auf ihrem Stationierungsort in Sankt Augustin bei Bonn mit. In dem Ostseebad bei Rostock treffen sich vom 6. bis 8. Juni die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen und Russlands. Es werden an die 100.000 Demonstranten erwartet. Es wird mit 12.000 Polizisten das größte Polizeiaufgebot in der Geschichte der Bundesrepublik geben. Des weiteren sollen mehr als tausend Soldaten eingesetzt werden.

http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=15854

--------

Nein zu G8 - Gewerkschaften auf die globale Bühne!

Netzwerk-Info Gewerkschaftslinke extra zum G8 vom Mai 2007 (pdf) http://www.labournet.de/GewLinke/disk/info/g8extra.pdf


G8 2007 - Es gibt Alternativen. Internationaler G8 Alternativkongress Rostock 5. - 7. Juni 2007

Siehe die Homepage zum Alternativ-Gipfel http://www.g8-alternative-summit.org/de/

Interessierte Organisationen, Netzwerke und Einzelpersonen haben die Möglichkeit Workshops im Rahmen des G8-Alterantivgipfels anzubieten. Kontakt: workshops@g8-alternative-summit.org


Internationales Gewerkschaftertreffen am Mittwoch, 6. Juni 2007 in Rostock

Einladung der Initiative „Nein zu G8 - Gewerkschaften auf die globale Bühne!“ zu einem internationalen Gewerkschaftertreffen auf dem G8-Alternativgipfel am Mittwoch, 6. Juni 2007 in Rostock. Themen: Erfahrungen über Grenzen hinweg, Global Unions – und die Wege dahin, Zusammen kämpfen für Mindeststandards, gegen Privatisierung. Genauere Informationen folgen


Keine Macht für G 8 - weder global noch lokal! Protest gegen die Brutalisierung der Ausbeutung der Arbeitskraft

Flugblatt des Runden Tisches gegen Erwerbslosigkeit und soziale Ausgrenzung anläßlich der Aktivitäten gegen den G8-Gipfel (pdf) http://www.labournet.de/diskussion/wipo/seattle/g8-07/rundertisch.pdf


protest.widerstand.perspektive.

Zum 1. Mai erschien die Broschüre „Protest. Widerstand. Perspektiv“, welche Texte zur Anti-G8-Mobilisierung enthält. Die Broschüre ist das Ergebnis eines Diskussionsprozesses von Organisationszusammenhängen aus dem süd- und ostdeutschen sowie dem Berliner Raum. (…) Wir veröffentlichen hier zunächst das Inhaltsverzeichnis und das Editorial, später werden die kompletten Texte folgen. Wenn ihr Interesse an der Broschüre habt, könnt ihr sie über die Kontaktseite bestellen oder auch in einigen linken Buch- und Infoläden für 1.50 Euro erwerben….“ Siehe die Broschüren-Homepage http://home.arcor.de/g8-broschuere/home.html


Holger Burner zu Holy Dam[n]: Ihr seid G8 … wir sind 6 Milliarden

Mobilisierungs-Hiphop von Holger Burner (mp3) http://www.holger-burner.de/4all/HolgerBurner_Heiligendamm.mp3


Aus: LabourNet, 7. Mai 2007

--------

Kein Beitrag zur Deeskalation

#Die Linkspartei.PDS: Pressemitteilungen

09. Mai 2007

Zu der bundesweiten Razzia im Vorfeld des G8-Gipfels erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katja Kipping (MdB):

Die Durchsuchungen von linken und alternativen Einrichtungen, die an der Vorbereitung der Proteste zum G8-Gipfel beteiligt sind, sind nicht im Sinne einer Deeskalation. Unter dem Vorwand einer angeblichen Bildung einer terroristischen Vereinigung zur Verhinderung des G8-Gipfels wird hier der Versuch unternommen, bereits im Vorfeld die Proteste zu kriminalisieren. Für die Konsequenzen ist die Bundesregierung verantwortlich. Sie nimmt mit derartigen Aktionen billigend in Kauf, dass die Stimmung bei den Gipfelprotesten deutlich angespannter sein wird und ein Klima der Eskalation befördert wird. Damit besteht die Gefahr, dass sich Bundeskanzlerin Merkel als Gastgeberin des G8-Treffens im Umgang mit den Gipfel-Protesten in die unsägliche Tradition von Berlusconi und Putin einreiht. Zeitgleich mit den Durchsuchungen wurde in Mecklenburg-Vorpommern eine Werbekampagne für friedliche Proteste von prominenten Persönlichkeiten in Zusammenarbeit mit der Polizei gestartet. Die aktuellen Durchsuchungen, der 12 Kilometer lange Zaun sowie die bevorstehenden unverhältnismäßigen Kontrollen und Einschränkungen vor Ort stehen im Gegensatz dazu. Als Linke streiten wir für Gerechtigkeit, und zwar nicht nur für Gerechtigkeit vor der eigenen Haustür, sondern für Gerechtigkeit weltweit. Insofern ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns an den Protesten und an den Veranstaltungen der Globalisierungskritiker des G8-Treffens in Heiligendamm beteiligen. Zur Demokratie gehört ganz eindeutig auch, dass sich Globalisierungskritiker zu Wort melden können. Insofern werben wir nach wie vor bei den Sicherheitskräften darum, dass sie ihren Beitrag zur Deeskalation leisten. Parteivorstandsmitglieder und auch Mitglieder der Fraktion werden in der Protest-Woche vor Ort sein, um sich zum einen an den Debatten über Alternativen zu dieser Globalisierung zu beteiligen und zum anderen im Dienste der Deeskalation unterwegs zu sein.

http://sozialisten.de/presse/presseerklaerungen/view_html?zid=35685

--------

Attac kritisiert Polizeiaktion als Versuch, G8-Protest zu kriminalisieren
http://www.attac.de/aktuell/presse/presse_ausgabe.php?id=695

--------

Ausschreitungen bei Protest gegen Razzien
http://tinyurl.com/23bzqx

--------

Repressionen im Vorfeld des G-8-Gipfels 07

Kriminalisierung der G8-Proteste – bundesweite Razzien am 9. Mai 2007

Im Rahmen der bundesweiten Aktion wurden am 9. Mai 2007 in Hamburg seit 8 Uhr mehrere Wohngemeinschaften (Seilerstr, Talstr, Julius-Leber-Str, Ludwigstr, ein Büro im Schauspielhaus und die Rote Flora durchsucht. Dabei wurden zahlreiche Türen und weiteres Inventar zerstört. Es wurden Computer, Transparente und Innfomaterial mitgenommen. Mindestens sechs Leute wurden zur Erkennungsdienstlichen Behandlung in das Polizeipräsidium gebracht. Bei einer spontanen Demonstration wurden 16 Menschen in Gewahrsam genommen. Parallel wurden Berlin der Infoladen Fusion, der Mehringhof, das Bethanien,der Provider SO36 und 5-6 Privatwohnungen durchsucht.


Kriminalisierung der G8-Proteste

„Heute Morgen, am 9. Mai. 2007 hat die Bundesanwaltschaft begonnen, bundesweit 40 Projekte, Wohnungen und Arbeitsplätze zu durchsuchen. Dem Onlinemagazin Spiegel zu Folge waren daran 800 Polizeibeamte beteiligt. Als Begründung wird der Verdacht auf die Gründung einer terroristischen Vereinignung nach §129 vorgebracht. Ziel dieser terroristischen vereinigung soll es sein, den G8 zu verhindern. Den Durchsuchungen liegt angeblich eine Liste von 15 Namern und zwei Fotos zu Grunde…“ Special bei indymedia mit ständiger Aktualisierung, Fotos und Filmen http://de.indymedia.org/2007/05/176032.shtml


Terrorverdacht gegen Linksextreme. Bundesanwaltschaft fürchtet Gewalt in Heiligendamm

„Die Bundesanwaltschaft hat sueddeutsche.de bestätigt, dass die heute durchgeführten Razzien in der linken Szene in Zusammenhang mit dem anstehenden G-8-Gipfel stehen. Auch der Name einer Gruppe wurde genannt…“ Artikel von Oliver Das Gupta in der Süddeutschen Zeitung vom 09.05.2007 http://www.sueddeutsche.de/,tt1m2/deutschland/artikel/465/113352/


BUKO SonderNews "Repression gegen G8-Mobilisierung" mit allen relevanten Presseerklärungen http://listi.jpberlin.de/pipermail/buko-news/2007-May.txt


Dokumentation von Erklärungen aus der Friedensbewegung und aus anderen sozialen Bewegungen: Gegen Kriminalisierung der Gipfel-Proteste beim Friedenspolitischen Ratschlag http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/bewegung/razzia.html


Fotos bei der Frankfurter Runschau http://www.fr-online.de/_inc/_multifunktion/?em_client=fr&em_art=galery&em_loc=2318


reuters-Video bei der FAZ http://www.faz.net/s/Rub27A5E3F0CC314C939F977A6B935F898C/Doc~E659B1D6899A04A33AD61E7F53CB0F617~ATpl~Ecommon~SMed.html


»Drohkulisse vor Protest in Heiligendamm«

Ermittlungen wegen Gründung einer terroristischen Vereinigung dienen Einschüchterung und Schnüffelei. Interview von Wera Richter mit Hannes Honecker, Anwalt in Berlin und Geschäftsführer des Republikanischen Anwältinnen und Anwältevereins (RAV), in junge Welt vom 10.05.2007 http://www.jungewelt.de/2007/05-10/057.php


Präventivstaat in Aktion

Die Polizeirazzia gegen linke und alternative Projekte im Umkreis der G-8-Gegner, die der Bildung einer terroristischen Vereinigung beschuldigt werden, sollte als Warnsignal verstanden werden. Artikel von Florian Rötzer in telepolis vom 09.05.2007 http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25251/1.html

Siehe auch im LabourNet: Terrorismusbekämpfung und Grundrechte http://www.labournet.de/diskussion/grundrechte/terror/index.html


Migrationsbezogene Aktivitäten gegen G8

Migration-related activities during the antiG8 mobilisation in germany

“Here is an overview of the migration-related activities that wil take place before and during the g8 summit in Heiligendamm (northeastern Germany) in the period from Saturday the 2nd of June until Friday the 8th of June 2007. Migration is one of the main issues of the counter mobilisation with a special 'Migration' action day on Monday the 4th of June. This article does only give an overview of the (planned) activities. For more details and up-to date information please refer to the links given in the article…” Artikel bei noborder vom 1. Mai 2007 http://www.noborder.org/item.php?id=382


For Freedom of Movement - Against G8 2007 / Für Globale Bewegungsfreiheit und Gleiche Rechte für Alle!

Die Aktionshomepage international http://g8-migration.net.tf/
und deutsch http://www.systemausfall.org/g8-migration/de/index.html


Aus: LabourNet, 10. Mai 2007

--------

Welle von Repression gegen Anti-G8-Strukturen
http://www.aku-wiesbaden.de/artikel_179.htm

--------

"Uminterpretiert": Rechtswidrige Hausdurchsuchungen zum Datensammeln über "bürgerlichen Protest"

Anlässlich der gegen Kritiker der G8-Gipfels gerichteten Großrazzia in sechs Bundesländern am 9. Mai erinnerte das Komitee für Grundrechte und Demokratie daran, dass auch vor der so genannten "Sicherheitskonferenz" im Februar 2007 in München linke Projekte, Betriebe und Privatwohnungen durchsucht worden seien. Zwar hätte das Landgericht München im Nachhinein festgestellt, "dass diese Hausdurchsuchungen rechtswidrig waren". Dennoch hätten die Durchsuchungen der Polizei die Möglichkeit gegeben, "eine Menge Daten" über diejenigen zu sammeln und auszuwerten, "die die Proteste gegen die Sicherheitskonferenz in München organisierten". Ähnlich wie bei dem aktuellen Terrorismusvorwurf hätten im Februar Aufrufe zur Blockade des Flughafens Rostock-Lage im Kontext des G8-Treffens "zur Legitimation herhalten" müssen.

http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=15912

--------

Schäuble warnt vor Anschlägen
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,482291,00.html

--------

Spiel mit dem Feuer

#Die Linkspartei.PDS: Pressemitteilungen

11. Mai 2007

Zu dem von Schäuble angekündigten "Unterbringungsgewahrsam" und weiteren Polizeimaßnahmen im Vorfeld des G8-Gipfels erklärt die stellvertretende Parteivorsitzende Katina Schubert:

Bundesinnenminister Schäuble will offenbar die gewaltsamen Auseinandersetzungen der 80er und 90er Jahre neu inszenieren. Es ist ein Spiel mit dem Feuer, das der Chef der Polizei und des Verfassungsschutzes da spielt. Denn Gewalt provoziert Gegengewalt, das lernen Polizeischüler heute schon im ersten Jahr auf der Polizeischule. Die jüngsten Maßnahmen sind nur die Fortsetzung der vom Innenminister seit Monaten favorisierten Sicherheitsdoktrin. Geht es nach ihm, steht jeder Bürger qua Geburt unter Generalverdacht und gehört ausgeforscht. Erst wenn alle seine Daten allzeit verfügbar und verdachtsunabhängig den staatlichen Behörden zugänglich sind, kann Schäuble wieder ruhig schlafen. Die jüngsten Aktivitäten des Innenministers dienen vor allem dazu, demokratischen Protest im Vorfeld zu delegitimieren und Globalisierungskritiker pauschal zu kriminalisieren. Es ist der Versuch der Einschüchterung, um demokratischen Protest im Keim ersticken. Er nutzt dazu die angebliche Bildung einer terroristischen Vereinigung zur Verhinderung des G8-Gipfels als Vorwand. Das Recht auf Protest ist ein hohes Gut der Demokratie. Die Bundeskanzlerin ist jetzt gefragt. Sie muss sich entscheiden, ob sie Deutschland zum G8-Gipfel als offenes und freiheitlich demokratisches Land oder als Polizeistaat präsentieren möchte.

http://sozialisten.de/presse/presseerklaerungen/view_html?zid=35704

--------

Keine Kriminalisierung von Gipfel-Gegnern!
http://www.hu-marburg.de/homepage/presse/info.php?id=198#pressemitteilung

--------

Für Schäuble ist die Gefährdungslage ernst

Anstatt im Vorfeld des G8-Gipfels auf Deeskalation zu setzen, macht der Bundesinnenminister das Gegenteil, vermischt Terrorismus und Protest, droht mit Vorbeugehaft und bringt erneut die Bundeswehr ins Spiel.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25263/1.html

--------

Erstes Demoverbot in Heiligendamm

Nach den Razzien zur Verhinderung möglicher gewalttätiger Aktionen durch "terroristische Vereinigungen" wurde nun der für den 7. Juni geplante Sternmarsch von der zuständigen Polizeidirektion nicht genehmigt.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25262/1.html

--------

Schäuble sperrt weg
http://www.jungewelt.de/2007/05-12/057.php

--------

"Nicht die Schutzrechte der Menschen, sondern die staatlichen Abwehrrechte gegen die Bürger stehen im Vordergrund"

Martin Dolzer, Sprecher des vom Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein eingerichteten anwaltlichen Notdienstes, zu den Razzien und den Sicherheitsmaßnahmen für den G8-Gipfel.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25269/1.html

-------

Scharfe Kritik an Großrazzia: '...und wenn Du etwas ändern willst, dann bist Du automatisch Terrorist...': An diese Textzeile der Band 'Die Ärzte' fühlte man sich unwillkürlich erinnert bei den Berichten über die bundesweiten Razzia am Mittwoch Morgen. Über 40 alternative Projekte, Wohnungen und Arbeitsplätze, die in mehr oder weniger direktem Zusammenhang zur Vorbereitung der G8-Proteste stehen, wurden im gesamten Bundesgebiet heimgesucht. Nachdem die Bundesanwaltschaft anfänglich noch behauptete, die Aktion sei notwendig, um geplante Gewalttaten in Zusammenhang mit den G8-Protesten zu verhindern, wurde kurz darauf schon zurückgerudert. Die Razzia diente, so ein Sprecher der Bundesanwaltschaft, 'nicht in erster Linie zur Verhinderung von konkreten Anschlägen', denn 'dafür gab es keine Anhaltspunkte'. Noch deutlicher wurde ein Ermittler der Großrazzien im Spiegel: 'Wir haben in den Busch geschossen, nun sehen wir, was und wer sich dort bewegt.' Attac kritisiert diese Polizeiaktion scharf: 'Der politische Effekt dieser Großaktion ist offensichtlich: Es handelt sich um eine Maßnahme, den demokratischen Protest gegen den G8-Gipfel insgesamt zu diskreditieren', sagte Peter Wahl vom Attac-KoKreis. Der vollständige Text der Pressemitteilung findet sich im Netz unter http://www.attac.de/aktuell/presse/presse_ausgabe.php?id=695 . Eine Zusammenfassung der Ereignisse findet sich unter http://www.attac.de/g8/polizei .

Fast im gesamten Bundesgebiet finden zur Zeit Mobilisierungs- und Informationsveranstaltungen zu den G8-Protesten statt. Eine Zusammenstellung der Termine - ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit - findet sich unter https://www.attac.de/heiligendamm07/pages/alle-veranstaltungen.php . Besonders interessant werden bestimmt die Veranstaltungen im Rahmen der so genannten 'Speakers Tour'. Nicht so viel über, sondern mit den Menschen aus den armen Ländern des Südens zu diskutieren, das ist der Anspruch dieses interkontinentalen Erfahrungsaustauschs im Vorfeld des G8-Gipfels. Näheres zu den geladenen ReferentInnen findet sich unter http://www.attac.de/g8/speakerstour . Dort finden sich auch in Kürze die Termine der Tour.

--------

Protest gegen Durchsuchungen bei zahlreichen Zentren und Initiativen des G8-Protestes
http://www.heiligendamm2007.de/

--------

Kriminalisierung der G8-Proteste – bundesweite Razzien am 9. Mai 2007

Video der Pressekonferenz Kriminalisierung G8-Proteste vom freundeskreis videoclips http://media.de.indymedia.org/rtsp/2007/05//176371.rm


»Es gibt nicht den Hauch eines Beweises«

Es hat selten ein 129a-Verfahren mit so schlechter Begründung gegeben. G-8-Gegner unbeirrt. Ein Interview von Wera Richter mit Sven Lindemann, Anwalt in Berlin und Betroffener der Polizeirazzien gegen G-8-Gegner am Mittwoch in der jungen Welt vom 11.05.2007 http://www.jungewelt.de/2007/05-11/058.php


Polizei kopierte Daten von so36.net - G 8-Razzia: Berliner Internetdienst betroffen

„Bei der großangelegten Razzia gegen linke Projekte ist am Mittwoch auch der Berliner Internetanbieter so36.net ins Visier der Ermittler geraten. Dank einer Anwältin konnte eine Beschlagnahme zwar verhindert werden. Bei der Durchsuchung konnte die Polizei indes eine Reihe von Daten kopieren…“ Artikel von Lorenz Matzat im Neues Deutschland vom 12.05.2007 http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=109612&IDC=2


Jetzt erst recht!

„Hinter der Kriminalisierung der Proteste gegen die G8 verbirgt sich der Unwille der Verantwortlichen in Politik und Verwaltung, sich mit unseren Argumenten auseinanderzusetzen. An die Stelle des Dialogs mit aktiven Teilen der interessierten Bevölkerung tritt die Inszenierung pauschaler Verdächtigungen und die Abstemplung von Straßenprotest als terroristisch. Damit wird dann vor der Öffentlichkeit begründet, weshalb mit der Straße nicht geredet, sondern im Bedarfsfall lieber geprügelt wird. Das ist völlig unakzeptabel. Die Europäischen Märsche 2007 gegen Armut und Existenzunsicherheit schließen sich deshalb dem Protest gegen die Polizeirazzien im Vorfeld des G8-Gipfels an. Zusammen mit allen anderen Anti-G8-Protestlern werden wir dafür sorgen, dass unsere Mobilisierung jetzt erst recht breit wird und auch all diejenigen erreicht, die bislang zu Hause bleiben wollten.“ PM der Bundeskoordination Euromarsch
(Europäische Märsche gegen Erwerbslosigkeit, ungeschützte Beschäftigung und Ausgrenzung) vom 11.5.2007


Wider staatliche Repression – für das Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit

„Die Kriminalisierung der KritikerInnen der von den G8-Repräsentanten und wenigen Repräsentantinnen betriebenen Globalisierung hat schon früh begonnen - und hat System. Deshalb warnen sowohl die OrganisatorInnen des Protestes rund um Heiligendamm als auch weitere bürgerrechtlich engagierte Organisationen schon seit Wochen und Monaten vor der staatlichen Kriminalisierung des Protestes und einer inszenierten Gewaltdebatte…“ Pressemitteilung des Komitees für Grundrechte und Demokratie vom 10.05.2007 http://www.grundrechtekomitee.de/ub_showarticle.php?articleID=233


Schäuble sperrt weg

„Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erklärt: Jeder hat das Recht, gegen den G-8-Gipfel im Juni in Heiligendamm zu protestieren. Wer wann wo wie demonstrieren darf, die einschränkenden Details regelt ihr Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU). Im Boulevardblatt Bild drohte er am Freitag, »gewaltbereite Chaoten« präventiv zwei Wochen wegzusperren. »Die Polizeigesetze der Länder sehen den sogenannten Unterbindungsgewahrsam vor«, betonte Schäuble, wohl wissend, daß »Chaot« kein Rechtsbegriff und »gewaltbereit« nicht gleichbedeutend mit »gewalttätig« ist. Die Älteren in Deutschland kennen die willkürliche Inhaftierung politisch Unliebsamer noch unter dem euphemistischen Nazibegriff »Schutzhaft«…“Artikel von Rüdiger Göbel in der jungen Welt vom 12.05.2007 http://www.jungewelt.de/2007/05-12/057.php


»Die Polizei hat Gesprächsversuche abgeblockt«. Anwälte wollen Protestierern gegen den G-8-Gipfel bei der Wahrung ihrer Rechte helfen.

Interview von Markus Bernhardt mit Britta Eder, Mitglied des Vorstandes des Republikanische Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV), in junge Welt vom 14.05.2007 http://www.jungewelt.de/2007/05-14/050.php


"Nicht die Schutzrechte der Menschen, sondern die staatlichen Abwehrrechte gegen die Bürger stehen im Vordergrund"

Martin Dolzer, Sprecher des vom Republikanischen Anwältinnen- und Anwälteverein eingerichteten anwaltlichen Notdienstes, zu den Razzien und den Sicherheitsmaßnahmen für den G8-Gipfel. Interview von Peter Nowak auf telepolis vom 12.05.2007 http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25269/1.html


Für Schäuble ist die Gefährdungslage ernst

„Anstatt im Vorfeld des G8-Gipfels auf Deeskalation zu setzen, macht der Bundesinnenminister das Gegenteil, vermischt Terrorismus und Protest, droht mit Vorbeugehaft und bringt erneut die Bundeswehr ins Spiel…“ Artikel von Florian Rötzer in telepolis vom 11.05.2007 http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25263/1.html


Der RAV kritisiert das unkooperative Verhalten der Polizei im Vorfeld des G8-Gipfels

„Die Besondere Aufbau Organisation der Polizei (BAO) „Kavala“ verweigert die weitere Kooperation mit dem anwaltlichen Notdienst der Vereinigung der Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger Mecklenburg Vorpommern (VdSMV) und dem RAV…“ Pressemitteilung der RAV-Geschäftsstelle vom 10.05.2007 http://www.rav.de/news.php


Kriege beenden statt Kriege vorbereiten. Schluss mit den Auslandseinsätzen der Bundeswehr

Aufruf aus der Friedensbewegung zur Demonstration am 2. Juni 2007 gegen den G 8 Gipfel in Heiligendamm beim Friedenspolitischen Ratschlag http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Globalisierung/g8-2007/aufrufe.html#2


Globalisierung und G 8-Gipfel: Die Gewerkschaften im Norden rufen ihre Mitglieder auf, sich aktiv in der Globalisierungsbewegung zu engagieren

Der DGB Bezirksvorstand NORD einschließlich IG BAU, TRANSNET, GdP, GEW, IG BCE, NGG, IG Metall und ver.di rufen zur DEMO am 2. Juni und ins G8 Gute Nacht Camp südlich von Rostock nach Bützow auf. Siehe den Aufruf http://www.nord.dgb.de/article.php?article=812


G8-Proteste zeigen erste Erfolge: Gipfel gekürzt

Pressemitteilung der Campinski Pressegruppe vom 11. Mai 2007 http://dissentnetzwerk.org/node/2485


Glaubwürdigkeit von NGOs auf dem Prüfstand

"Im März 2007 haben über 40 Nichtregierungsorganisationen ein „Positionspapier“ zum G8-Gipfel in Heiligendamm verabschiedet, in dem in verschiedenen Bereichen wie der Klima- und Rohstoffpolitik, Welthandel oder Entwicklungspolitik gegenüber Afrika Forderungen an die G8-Regierungen gestellt werden. Wir kritisieren die politische Perspektive und die Inhalte des Positionspapiers. Denn es kündigt einen Konsens auf, der bis dato in der Mobilisierung nach Heiligendamm von einem breiten Bündnis getragen wurde: die G8 zu delegitimieren anstatt Forderungen – von A wie Afrika bis Z wie Zollpolitik – an sie zu stellen..." Eine Replik der BUKO auf das "NGO-G8 Positionspapier" http://www.buko.info/publikationen/positionen/ngo_replik/ngo_replik_lang.html


Aus: LabourNet, 14. Mai 2007

--------

Presseerklärung des Archivs der Sozialen Bewegungen Hamburg

Am Morgen des 09.05.2007 wurden auf Anweisung der Bundesanwaltschaft bundesweit 40 linke Projekte, Büros, Arbeitsplätze und Wohnungen durchsucht. Als Vorwand diente das Konstrukt „Bildung einer terroristischen Vereinigung“ nach §129a StGB, welche angeblich verschiedene Anschläge im Rahmen der Mobilisierung des Protests gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm durchgeführt haben und weitere planen soll.

Wir sehen diese Kriminalisierung als Versuch, linke Projekte, Gruppen und Personen auszuforschen, einzuschüchtern und in ihrer Arbeit zu behindern.

Das Archiv der Sozialen Bewegungen und das FotoArchivKollektiv bestehen seit 1989 und sind seit 1993 in der Roten Flora. Die Rote Flora ist ein besetztes politisch-kulturelles Zentrum im Hamburger Schanzenviertel, das Gruppen und Projekten Möglichkeiten für ihre Arbeit durch entsprechende Räume bietet. Das Archiv versteht sich selbst als Teil der sozialen Bewegungen und gehört daher mit zu den die Rote Flora tragenden Gruppen.

Als ein unabhängiges Archiv sehen wir es als unsere Aufgabe, die Aktivitäten von sozialen Bewegungen in der BRD (und darüber hinaus) zu dokumentieren und Materialsammlungen möglichst umfassend aufzuarbeiten und für die interessierte Öffentlichkeit zu archivieren.

Bei den Durchsuchungen wurden in den Archivräumen sämtliche Computer, Drucker und unser Faxgerät beschlagnahmt. Aktenordner und Papiere, ohne den leisesten Bezug zum G8-Gipfel wurden wahllos aus den Regalen gezogen und durchblättert. Anhand der beschlagnahmten Gegenstände wird überdeutlich, dass versucht wurde, Infrastrukturen zu zerstören und Kommunikation zu behindern. Diese Ziele hat die Bundesanwaltschaft nur kurzfristig erreicht: Durch solidarische Spenden wurde die Arbeitsfähigkeit der Archive schon teilweise wieder hergestellt. Dennoch sind wir weiterhin auf Spenden in Form von Geld oder Geräten angewiesen.

Wir fordern die sofortige Herausgabe aller beschlagnahmten Gegenstände und die Einstellung aller Ermittlungsverfahren.

Hamburg, 10.05.07
Archiv der Sozialen Bewegungen, FotoArchivKollektiv

--------

Kriminalisierung der G8-Proteste und Grundrechte

Jetzt erst recht – Repression und Kriminalisierung des Protests entgegentreten! Demo am 19.05.07 um 14 h zur Bundesanwaltschaft in Karlsruhe, Beginn am Kongresszentrum

„Wir wollen am Samstag, den 19. Mai nicht nur vor der Bundesanwaltschaft gegen die willkürliche und unverhältnismäßige Großrazzia am 09.05.07 protestieren, sondern auch gegen den Ausbau des staatlichen Sicherheitsapparats insgesamt. Gleichzeitig wollen wir mit einem starken "Jetzt erst recht!" zeigen, dass Versuche, Widerstand in gut und böse zu spalten, nicht funktionieren…“ Aufruf und weitere Infos auf der Demo-Homepage http://19mai.de.vu/


Aufrufe gegen G-8-Gipfel 2007

Überflüssige und prekäre Superheldinnen: Die Unschlagbaren

Aufruf zum gemeinsamen Block bei der Großdemonstration und bei den Massenblockaden gegen den G8-Gipfel http://www.labournet.de/diskussion/wipo/seattle/g8-07/superhelden.html


Jetzt erst recht: G8-Proteste unterstützen!

„Die Durchsuchung von Büros linker Gruppierungen, Buchläden und Kulturzentren durch fast 1000 Polizisten im Auftrag der Bundesanwaltschaft nach $ 129 a - Bildung einer terroristischen Vereinigung - verstößt gegen das Rechtsstaatsprinzip. Der so genannte Terrorismusparagraf ist ein Einfallstor für polizeiliche Willkür. Der politische Effekt dieser Großaktion ist offensichtlich: Die Protestbewegung gegen den G8-Gipfel soll insgesamt diskreditiert, geschwächt und gespalten werden. Aber: Wir lassen uns nicht einschüchtern. Wir werden unsere Aufklärungs- und Mobilisierungsarbeit fortsetzen gegen die neoliberale Weltwirtschaftspolitik und die aggressive Kriegspolitik von Mitgliedern der G8. Wir fordern alle auf: Kommt zur internationalen Demonstration am 2. Juni nach Rostock und unterstützt die demokratischen Proteste in der Aktionswoche!“ Apell von Attac / Bundesausschuss Friedensratschlag / Netzwerk Friedenskooperative / pax christi (deutsche Sektion) vom 14.5.07


Der Gipfel der G8-Staaten und seine Gegner

Zeitung der Zeitschrift GegenStandpunkt Mai/Juni 2007 (pdf) http://streitschriften.argudiss.de/sendfile.php?mt=application/pdf&dl=Gegenstandpunkt/GuD11_hb_5-607.pdf


Aus: LabourNet, 15. Mai 2007

--------

G8-Gegner werfen der Polizei Gewaltbereitschaft vor

Nach der Großrazzia am 9. Mai gegen "militante Gipfelgegner" sind alle 21 so genannten "Terrorverdächtigen" nach wie vor auf freiem Fuß. Nach Angaben der Bundesanwaltschaft sei es weder zu vorläufigen Festnahmen gekommen noch habe die Bundesanwaltschaft Haftbefehle beantragt. Dennoch warnen Polizei und Sicherheitsbehörden immer wieder vor militanten Gegnern des G-8-Treffens im Juni und deren Gewaltbereitschaft. Die Gipfelgegner drehen nun den Spies herum und werfen der Polizei "Gewaltbereitschaft" vor. Die Berliner Gipfelsoli Infogruppe kritisiert insbesondere einen "gewaltbereiten Einsatzleiter". Dieser sei von früheren Einsätzen gegen Demonstranten als gewaltbereit bekannt, behaupten die Gipfelkritiker.

http://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?H=N&Nr=15948

--------

Die "internationalen Interessen" Deutschlands gegen die der Demonstranten

Die Polizeidirektion Rostock hat zum Schutz des Sicherheitszauns um den Veranstaltungsort des G8-Gipfels ein großflächiges Versammlungsverbot erlassen, um die geplanten Blockaden von Globalisierungsgegnern zu verhindern

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25300/1.html

--------

VISION SUMMIT 2007

„Eine humane Weltwirtschaft“ – Der Visionsgipfel vor dem G8-Gipfel. Am 4./5. Juni 2007, direkt vor dem G8-Gipfel in Deutschland, findet in Berlin der 1. VISION SUMMIT statt. Der VISION SUMMIT ist ein Gipfel handfester, höchst wirkungsvoller und praktisch umsetzbarer Zukunftskonzepte.

http://sonnenseite.kjm4.de/ref.php?id=d8741681468ms45



http://freepage.twoday.net/search?q=Schäuble
http://freepage.twoday.net/search?q=G8
http://freepage.twoday.net/search?q=Razzien
http://freepage.twoday.net/search?q=Heiligendamm

Tell the Department of Homeland Security that REAL ID is a Real Nightmare

http://action.aclu.org/site/PageServer?pagename=REALID_comments&JServSessionIdr007=hw8ypyacr1.app20a



http://freepage.twoday.net/search?q=ACLU

Rachel's News #903

http://www.omega-news.info/rachels_news_903.htm

Immigrants Used to Justify a Homeland Security Police State

By Peter Phillips

Threats of terrorism and twelve million “illegal” immigrants are being used to justify new police-state measures in the United States. Coordinated mass arrests, big brother spy blimps, expanded detention centers, repeal of the Posse Comitatus Act, and suspension of habeas corpus have all been recently implemented and are ready to use against anyone in the US.

The North American Free Trade Agreement (NAFTA) flooded Mexico with cheap subsidized US agricultural products that displaced millions of Mexican farmers. Between 2000 and 2005, Mexico lost 900,000 rural jobs and 700,000 industrial jobs, resulting in deep unemployment throughout the country. Desperate poverty has forced millions of Mexican workers north in order to feed their families.

In the wake of 9/11, Immigration Customs Enforcement (ICE) has conducted workplace and home invasions across the country in an attempt to roundup “illegal” immigrants. ICE justifies these raids under the rubric of keeping our homeland safe and preventing terrorism. However the real goal of these actions is to disrupt the immigrant work force in the US and replace it with a tightly regulated non-union guest-worker program. This policy is endorsed by companies seeking permanent low-wage workers through a lobby group called Essential Worker Immigrations Coalition (EWIC). EWIC’s fifty-two members include the US Chamber of Commerce, Wal Mart, Marriott, Tyson Foods, American Meat Institute, California Landscape Contractors Association, and the Association of Builders and Contractors.

A new program, established by the Department of Justice in cooperation with Homeland Security, uses the code-name Operation Falcon (Federal and Local Cops Organized Nationally). Operation Falcon carried out three unprecedented federally-coordinated mass arrests between April 2005 and October 2006. More than 30,000 fugitives, including immigrants, were arrested in the largest dragnets in the nation's history. The operations directly involved over 960 agencies including FBI, ICE, IRS, Homeland Security and other federal, state and local law enforcement agencies.

To accommodate the detention of tens of thousands of people, Homeland Security, in 2005, awarded Halliburton’s subsidiary KBR a $385 million contingency contract to build detention camps in the United States. According to the Halliburton website, “The contract provides for establishing temporary detention and processing capabilities to augment existing Immigration and Customs Enforcement (ICE) Detention and Removal Operations (DRO) Program facilities in the event of an emergency influx of immigrants into the US, or to support the rapid development of new programs.”

Other new police-state programs include U.S. government contracting with Lockheed-Martin to design and develop enormous unmanned airships, seventeen times the size of the Goodyear blimp, outfitted with high-resolution cameras to spy on the Mexican border. The airships are designed to float 12 miles above the earth, far above planes and weather systems. The high-resolution camera will watch over a circle of countryside 600 miles in diameter and could be moved to spy on any region of the US.

The programs described above combined with two recent changes in US law make the reality of a full police-state in the US increasingly more feasible. The Military Commissions Act signed October of 2006 suspends habeas corpus rights for any person deemed by the President to be an enemy combatant. Persons so designated could be imprisoned indefinitely without rights to legal counsel or a trial. And the Defense Authorization Act of 2007 allows the president to station troops anywhere in America and take control of state-based National Guard units without the consent of the governor or local authorities. By revising the two-century-old Insurrection Act, the law in effect repeals the Posse Comitatus Act and gives the US government the legal authority to order the military onto the streets anywhere in America.

Threats of terrorism and illegal immigrants are being used to justify the implementation of police-state programs. But once started, enforcement can be rapidly deployed to any group of people in the US and we all become endangered. Mass arrests, big brother in the sky, and the loss of civil rights for everyone does not bode well for those who believe in democracy, free speech, and the right to critically challenge our government without fear of reprisals.


Peter Phillips is a Professor of Sociology at Sonoma State University and Director of Project Censored a media research organization. He is co-editor with Dennis Loo of Impeach the President: The Case Against Bush and Cheney from Seven Stories Press, 2006.



http://freepage.twoday.net/search?q=Peter+Phillips

Wal-Mart Avoiding $2.3 Billion in State

http://www.itepnet.org/pb24comb.pdf


Informant: bigraccoon



http://freepage.twoday.net/search?q=Wal-Mart

Next-up News n°235

http://www.buergerwelle.de/pdf/next_up_news_n235.htm

After McDonald's Victory, Labor Activists Target Burger King

It took four years for Taco Bell's parent company to agree to demands that the restaurant take responsibility for the wages and working conditions of migrant laborers who pick its tomatoes. It took another two years for McDonald's to accept a similar deal. Now, the coalition says Burger King must come to the negotiating table before the end of the year or face a boycott.

http://www.truthout.org/issues_06/042007LA.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=McDonald

UN Backs Biofuel Despite Fears of Deforestation

The UN's top environment official has backed a European Union plan to require the blending of plant-based biofuels into road fuels despite fears by environmentalists that this could lead to increased deforestation in south-east Asia and Brazil.

http://www.truthout.org/issues_06/042007EC.shtml

--------

Plant trees, lots of them, you can never plant enough!
http://freepage.twoday.net/stories/3515163/



http://freepage.twoday.net/search?q=biofuels
http://freepage.twoday.net/search?q=deforestation

Successor Deal to Kyoto Now Vital

"The lesson is that collective action on the climate, from the developing and the industrialized countries together, is the great imperative for the world," writes Michael McCarthy.

http://www.truthout.org/issues_06/042007EA.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Michael+McCarthy

Lawmakers Rail Against Halliburton Unit for Alleged Abuses

US lawmakers on Thursday railed against senior Army officials and defense contractor KBR Inc. over persistent allegations of fraud and contract abuse on a multibillion-dollar deal to provide food and shelter to US troops in Iraq.

http://www.truthout.org/docs_2006/042007T.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=KBR
http://freepage.twoday.net/search?q=Halliburton

After Tillman Death, Army Went Into Information-Lockdown Mode

New investigative documents reviewed by The Associated Press describe how the military sealed off information about Pat Tillman's death from all but a small ring of soldiers. Within hours of his death, the Army cut off phone and Internet connections at a base in Afghanistan, posted guards on a wounded platoon mate, and ordered a sergeant to burn Tillman's uniform.

http://www.truthout.org/docs_2006/042007S.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Tillman

Waxman Sets Hearing to Consider Batch of Subpoenas

House Oversight and Government Reform Committee Chairman Henry Waxman (D-California) is ginning up the subpoena mill, scheduling a meeting next week to consider subpoenas in four different investigations of the Bush administration.

http://www.truthout.org/docs_2006/042007R.shtml



http://freepage.twoday.net/search?q=Waxman
http://freepage.twoday.net/search?q=subpoena

Double phone mast battle begins

DOMINIC CHESSUM
21 April 2007 08:50

City campaigners look to have lost a fight against a phone company planning to set up two huge masts.

An application for the two T-Mobile antennas is set to be approved by Norwich City Council next week, despite scientific evidence linking them to cancer.

The antennas would be sited on the roof of an office block in Thorpe Road, Norwich - a residential area, close to blocks of flats.

On Tuesday, the Evening News highlighted a scientific study linking mobile phone masts to cancer. T-Mobile commissioned German scientist Dr Peter Neitke to research the potential health risks caused by telecoms equipment.

Dr Neitzke said when his findings were not what T-Mobile wanted to hear, they were ignored and more favourable reports used.

Today, mast campaigner Andy Street, 69, of Eastern Avenue in Thorpe, condemned T-Mobile's latest application. He said: “The fact that Norwich City Council is going to approve this is very worrying. There is just not enough evidence that phone masts are safe.

“It is not for us to prove that they are dangerous, they need to prove they do not cause any harm.”

He said the health impact of masts could be like asbestos, in that it only become clear much too late. He added: “We should be holding fire until there is more evidence, but I suppose the council can only work within the guidelines they have.”

The council report to go before councillors next Thursday states that the antennae fall within current health and safety guidelines.

It said: “In terms of health impact, the agent has confirmed that the installation would be fully compliant with national guidelines on health and safety.

Omega read "Base Stations, operating within strict national and international Guidelines, do not present a Health Risk?" under: http://omega.twoday.net/stories/771911/ and

“It is the government's view that the planning system is not the place for determining health safeguards, and it remains the responsibility of government to decide what measures are necessary to protect public health.”

The Evening News has been running a Put Masts On Hold campaign, urging people to fight applications until they have been proven not to be a danger to public health.

Are you fighting a mobile phone mast near you? Contact reporter Dominic Chessum on 01603 772428 or email dominic.chessum @archant.co.uk

Copyright © 2007 Archant Regional. All rights reserved.

http://tinyurl.com/ywzr6o



http://omega.twoday.net/search?q=Neitzke

American Dream Now a Nightmare for Millions

U.S. Census: One in Five Lives on Less than $7 per day
http://civillibertarian.blogspot.com/2007/04/american-dream-now-nightmare-for.html


From Information Clearing House

Factory Jobs: 3 Million Lost Since 2000

"It started with just a few pieces of furniture made in China. Then it snowballed," he said. "Manufacturing was built on the back of the American worker and then boom-one day your job is gone."

http://www.breitbart.com/article.php?id=D8OKGR480&show_article=1


From Information Clearing House

Pentagon prevents military officers from testifying before House panel

Pentagon lawyers abruptly blocked mid-level active-duty military officers from speaking Thursday during a closed-door House Armed Services Oversight and Investigations Subcommittee briefing about their personal experiences working with Iraqi security forces.

http://govexec.com/dailyfed/0407/042007cdam2.htm


From Information Clearing House

Australia's epic drought: The situation is grim

Australia has warned that it will have to switch off the water supply to the continent's food bowl unless heavy rains break an epic drought - heralding what could be the first climate change-driven disaster to strike a developed nation.

http://news.independent.co.uk/world/australasia/article2465960.ece


From Information Clearing House

US warns Russia in line of fire of 'Iranian missile threat'

US officials on Wednesday warned Moscow that it was in the line of fire of "the missile threat from Iran" and urged it to cooperate with plans to base a US missile defence system on Russia's doorstep.

http://www.focus-fen.net/index.php?id=n110485



No Reason for Russian-U.S. Missile Defense Cooperation: Top Russian Official

"We believe this strategic anti-missile defense system is somewhat chimerical, to put it mildly," he said.

http://www.mosnews.com/news/2007/04/20/noreasons.shtml


From Information Clearing House



http://freepage.twoday.net/search?q=missile+threat

US under fire for anti-Iran tactics

The US Treasury and State Department have sent officials across Europe, stepping up pressure on international oil and gas companies in particular not to go ahead with investment plans in Iran.

http://snipurl.com/1heq0


From Information Clearing House

US lawyer due in Fiji over Iraq killing testimony

United States lawyers will arrive in Fiji next month to take evidence from a former Fijian soldier who claims to have witnessed American private security guards shooting Iraqi civilians for target practice.

http://www.rnzi.com/pages/news.php?op=read&id=31652


From Information Clearing House

Rep. Jack Murtha on Who Is Fighting the War

Video

"It is interesting to hear the gentleman say 'we,' we fight, we aren't going to give up," he said. "Let me tell you something, we aren't fighting this war. It's the troops overseas, and when I talk to the families, when I go to the hospitals, I see the results of this war."

http://snipurl.com/1hepo


From Information Clearing House



http://freepage.twoday.net/search?q=Murtha

Training Iraqi troops no longer driving force in U.S. policy

Military planners have abandoned the idea that standing up Iraqi troops will enable American soldiers to start coming home soon and now believe that U.S. troops will have to defeat the insurgents and secure control of troubled provinces.

http://www.realcities.com/mld/krwashington/17104704.htm


From Information Clearing House

Dems reluctant to oppose Iraq funding

Anti-war liberals worried about party unity are reluctant to mount opposition to war spending legislation in the House even if it does not set a firm date for troop withdrawal.

http://www.usatoday.com/news/washington/2007-04-20-us-iraq_N.htm


From Information Clearing House



http://freepage.twoday.net/search?q=Iraq+funding

U.S. occupation forces build wall to divide Shi'a and Sunnis in Baghdad

It said the concrete wall, including barriers as tall as 3,5m, "is one of the centrepieces of a new strategy by coalition and Iraqi forces to break the cycle of sectarian violence" in Baghdad.

http://snipurl.com/1hepe



Sunnis, Shiites unite to oppose divisive wall

A US military brigade is building a five-kilometre concrete wall to cut off one of Baghdad's most restive Sunni districts from the Shiite neighbourhoods that surround it, raising concern about the further Balkanisation of Iraq's most violent city.

http://snipurl.com/1hepj



Anger in Baghdad as Americans finish wall

American forces have completed construction of a concrete wall around the Baghdad district of Adhamiya despite protests from the Iraqi prime minister and local residents who claim that they are now at the mercy of militants.

http://snipurl.com/1j4xz


From Information Clearing House

--------

US-Built Baghdad Wall Turning Iraqis Into "Caged Animals"

American military commanders in Baghdad are trying a radical new strategy to quell the widening sectarian violence by building a 12-foot-high, three-mile-long wall separating a historic Sunni enclave from Shiite neighborhoods. A doctor in Adhamiya, Abu Hassan, said the wall would transform the residents into caged animals.

http://www.truthout.org/docs_2006/042107E.shtml

--------

BRussells Tribunal calls US wall-building in Iraq 'a war crime'
http://www.ufppc.org/content/view/6135/


Informant: jensenmk

From ufpj-news



http://freepage.twoday.net/search?q=Baghdad+wall

Wealth Creates Poverty?

Video: Dr. Michael Parenti: "Terrorism, Globalization and Conspiracy"

Globalization is an attempt to extend corporate monopoly control over the whole globe. Over every national economy. Over every local economy Over every life.

Click to view:
http://www.informationclearinghouse.info/article11635.htm

Hired Gun at the Helm: Justice Unhinged

By William A. Cohn

As US attorney general (AG) Alberto Gonzales testifies before Congress this week, let's understand the reasons why the dismissal of 8 well-respected US attorneys is a matter of grave public concern.

http://www.informationclearinghouse.info/article17565.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=Gonzales
http://freepage.twoday.net/search?q=firing+attorneys
http://freepage.twoday.net/search?q=William+A.+Cohn

Compassionless Conservatives

By David Michael Green

Imagine our shock at Paul Wolfowitz's shock. He not only masterminded humanity's greatest current catastrophe, the US invasion of Iraq, but he did so by fabricating and marketing a complete mythological cosmology of Good versus Evil (Bush good! Saddam bad!), the likes of which might have left even Jim Jones envious and amazed. And he did so in a fashion that no doubt brought a posthumous smile to the face of his graduate school mentor, Leo Strauss.

http://www.informationclearinghouse.info/article17566.htm



http://freepage.twoday.net/search?q=Wolfowitz
http://omega.twoday.net/search?q=Leo+Strauss
http://freepage.twoday.net/search?q=David+Michael+Green

Is the US Already at War With Iran?

http://www.lewrockwell.com/orig7/davis3.html


From Our bill of rights



http://freepage.twoday.net/search?q=/davis

Abetting Crimes Against the Constitution: Betraying Thomas Jefferson

http://www.counterpunch.org/lindorff04192007.html


From Our bill of rights



http://freepage.twoday.net/search?q=DAVE+LINDORFF

Impeachment Fever Rises

http://www.thenation.com/doc/20070507/nichols


Informant: NHNE



http://freepage.twoday.net/search?q=impeach
http://omega.twoday.net/search?q=impeach
http://freepage.twoday.net/search?q=John+Nichols

Broad Coalition Unites to Protest Unfair Postal Rates

http://www.commondreams.org/news2007/0420-03.htm

Public Service Is Not All About Glory

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/653/



http://freepage.twoday.net/search?q=Helen+Thomas

Disseminate Information, Protect Democracy

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/658/

Bowing Down to Our Own Violence

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/643/



http://freepage.twoday.net/search?q=Norman+Solomon

We Need To Focus On This Week's Deaths In Iraq, They Belong To Us

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/651/

Finally, An Earth Day With Promise

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/648/



http://freepage.twoday.net/search?q=Bill+McKibben

Audit Finds Many Faults in Cleveland's '06 Voting

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/661/

Withering Gonzales Struggles to Salvage Job

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/657/



http://freepage.twoday.net/search?q=Gonzales

Kucinich to Sponsor Impeach Cheney Bill

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/652/

--------

Good luck to us!

Henry Duke


Go to the following link:
http://www.afterdowningstreet.org/cheney


Contact the U.S. House Judiciary Committee and Ask for Impeachment of Cheney and Bush

Submitted by davidswanson on Mon, 2007-03-12 19:15

Your message can be as simple as "Please impeach Cheney and Bush" or "Please support Congressman Kucinich's proposal to begin impeachment proceedings against Vice President Cheney."

You can quote John Conyers from John Nichols' book (pointed out by attentive reader Gordon Bennett): "I have a choice. I can either stand by and lead my constituents to believe I do not care that the president apparently no longer believes he is bound by any law or code of decency. Or I can act."

Don't forget Speaker of the House Nancy Pelosi:
Office of the Speaker
H-232, US Capitol
Washington, DC 20515
(202) 225-0100
sf.nancy@mail.house.gov

1. Phone Them

Democrats
Chairman John Conyers (202) 225-5126
Waters, (D) California, 35th (202) 225-2201
Ellison, (D) Minnesota, 5th (202) 225-4755
Cohen, (D) Tennessee, 9th (202) 225-3265
Jackson Lee, (D) Texas, 18th (202) 225-3816
Meehan, (D) Massachusetts, 5th (202) 225-3411
Delahunt, (D) Massachusetts, 10th (202) 225-3111
Nadler, (D) New York, 8th (202) 225-5635
Scott, (D) Virginia, 3rd (202) 225-8351
Davis, (D) Alabama , 7th (202) 225-2665
Watt, (D) North Carolina, 12th (202) 225-1510
Gutierrez, (D) Illinois, 4th (202) 225-8203
Berman, (D) California, 28th (202) 225-4695
Boucher, (D) Virginia, 9th (202) 225-3861
Lofgren, (D) California, 16th (202) 225-3072
Wexler, (D) Florida, 19th (202) 225-3001
Sánchez, (D) California, 39th (202) 225-6676
Johnson, (D) Georgia, 4th (202) 225-1605
Sherman, (D) California, 27 (202) 225-5911
Weiner, (D) New York, 9th (202) 225-6616
Schiff, (D) California, 29th (202) 225-4176
Wasserman Schultz, (D) Florida, 20th (202) 225-7931

Republicans:
Sensenbrenner Jr., (R) Wisconsin, 5th (202) 225-5101
Coble, (R) North Carolina, 6th (202) 225-3065
Gallegly, (R) California, 24th (202) 225-5811
Goodlatte, (R) Virginia, 6th (202) 225-5431
Chabot, (R) Ohio, 1st (202) 225-2216
Lungren, (R) California, 3rd (202) 225-5716
Cannon, (R) Utah, 3rd (202) 225-7751
Keller, (R) Florida, 8th (202) 225-2176
Issa, (R) California, 49th (202) 225-3906
Pence, (R) Indiana, 6th (202) 225-3021
Forbes, (R) Virginia, 4th (202) 225-6365
King, (R) Iowa, 5th (202) 225-4426
Feeney, (R) Florida, 24th (202) 225-2706
Franks, (R) Arizona, 2nd (202) 225-4576
Gohmert, (R) Texas, 1st (202) 225-3035
Jordan, (R) Ohio, 4th (202) 225-2676

2. Write to them



http://freepage.twoday.net/search?q=Kucinich
http://freepage.twoday.net/search?q=impeach
http://omega.twoday.net/search?q=impeach

Demoted U.S. Attorney Protested Office Shutdown, Loss of Resources

http://www.commondreams.org/archive/2007/04/20/645/



http://freepage.twoday.net/search?q=Jack+Abramoff
http://freepage.twoday.net/search?q=firing+attorneys

Imker wappnen sich gegen Bienensterben

http://burgenland.orf.at/stories/187234/



http://freepage.twoday.net/search?q=Bienen
http://omega.twoday.net/search?q=Bienen

56 externe Mitarbeiter in Ministerien

http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2007/04/wirtschaftsmagazin-impulse-56-externe-mitarbeiter-in-ministerien/

Verflechtung von Energiewirtschaft und Politik

http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2007/04/greenpeace-schwarzbuch-uber-die-verflechtung-von-energiewirtschaft-und-politik/
http://www.greenpeace.de/themen/klima/nachrichten/artikel/die_strom_maenner/
http://tinyurl.com/27swta

World-News

Independent Media Source

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

Georgia deputies filmed...
A video has emerged showing deputies in Georgia tasing...
rudkla - 14. Okt, 08:28
The moderate opposition...
News Analysis: 90% of the so-called *Syrian rebels*...
rudkla - 14. Okt, 08:22
Politicians Exploit School...
By Ron Paul To admit that the US military sometimes...
rudkla - 14. Okt, 08:13
Victims File Suit Against...
http://www.commondreams.or g/news/2015/10/13/victims- file-suit-against-cia-tort ure-architects-systemic-br utality Lawsuit...
rudkla - 14. Okt, 08:08
US Violence Breeds a...
http://www.commondreams.or g/views/2015/10/13/us-viol ence-breeds-language-grote sque http://freepage.tw oday.net/search?q=violen h ttp://freepage.twoday.net/ search?q=collateral+damage http://freepage.twoday.ne t/search?q=Christian+Chris tensen
rudkla - 14. Okt, 08:05

Archiv

April 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4834 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Okt, 08:28

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


Afghanistan
Animal Protection - Tierschutz
AUFBRUCH für Bürgerrechte, Freiheit und Gesundheit
Big Brother - NWO
Britain
Canada
Care2 Connect
Chemtrails
Civil Rights - Buergerrechte - Politik
Cuts in Social Welfare - Sozialabbau
Death Penalty - Todesstrafe
Depleted Uranium Poisoning (D.U.)
Disclaimer - Haftungsausschluss
EMF-EMR
Environment Protection - Umweltschutz
Forest - Wald
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren